HTC vor Übernahme durch Google, Aktienhandel ausgesetzt

20. September 2017 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Leser dieses Blogs wissen wahrscheinlich Bescheid: In der letzten Zeit hat es rund um HTC Gerüchte gegeben. Man munkelt, dass es nicht so gut laufe. Dies ist nicht zwingend den Smartphones zuzuschreiben, auch die VR-Geschichten sind Schuld. Die sind zwar für viele Firmen „nice to have“, bringen aber wohl nicht das Gewünschte ein. Die Gerüchte bei HTC gehen von…bis. Verkauf der kompletten Firma, Abstoßen der VR-Abteilung und und und. Ein großer Name, der im Raum steht? Google.

Die Gerüchte sind seit einigen Wochen im Raum, HTC stellte über sein Investor-Portal auch immer wieder klar, dass man sich nicht an Spekulationen beteilige. So war es im August, so ist es auch heute. Und dennoch: Es wird wohl morgen noch mehr bei HTC zu besprechen geben. Taiwan Stock Exchange (TWSE) hat eine Pressemitteilung herausgegeben.

So werde der Handel von HTC-Wertpapieren ab dem 21. September bis zum Statement von HTC ausgesetzt. Die Gesellschaft wird die Wiederaufnahme des Handels nach der Veröffentlichung der Informationen beantragen. Könnte morgen also spannend werden. Ob Google oder nicht – dieser Schritt ist nicht umsonst gegangen worden.

Dennoch: Ich wette auf eine Google-Übernahme. Wer hält dagegen?


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25280 Artikel geschrieben.