Google Play Services 7.3 erlauben das Verbinden mehrerer Wearables

29. April 2015 Kategorie: Android, Google, Wearables, geschrieben von:

Google schraubt wieder und als Ergebnis gibt es die neuen Play Services in Version 7.3, die derzeit wieder langsam an die Nutzer verteilt werden.  Interessant sind dieses Mal die Funktionen, die angesichts des „drohenden“ Android Wear-Updates in die Services und damit auf die Geräte der Anwender geschoben werden. Die wohl große Neuerung ist die Tatsache, dass Nutzer nun mehrere Wearables mit ihrem Smartphone verbinden können. Viele der Neuerungen sind aber erst einmal für Entwickler interessant, diese können dann wieder Apps und Lösungen entwicklen, die dem Nutzer von Vorteil sein können. So erleichtert Google das Entwicklen von Fitness-Apps mit aktualisierten Fitness-spezifischen APIs zum Abrufen von Sensordaten, wie die aktuelle Position des Nutzers oder seiner Geschwindigkeit. Interessierte Entwickler sollten einen Blick in den Beitrag von Google werfen, ein aktualisiertes SDK steht ab sofort zum Download bereit.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25436 Artikel geschrieben.