Google Pixel XL2: Benchmark soll 18:9-Display und weitere Hardwaredetails bestätigen

9. Juni 2017 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Bislang hat sich Google noch nicht offiziell zu einem Nachfolger des Pixel / Pixel XL geäußert. Die Signature-Geräte haben die Nexus-Reihe von Google abgelöst, sollen das Android-Referenz-Smartphone sein, dass sich auch an den Privatanwender richtet. Die Vorteile liegen auf der Hand: Updates direkt von Google – ohne Wartezeiten, zudem ein nacktes Android, ohne die oftmals gar nicht guten Herstelleroberflächen. Ein Google Pixel 2 wird da natürlich kommen, und wie es aussieht, haben wir nun die ersten handfesten Informationen dazu.

Das Google Pixel XL2 ist bei GFXBench aufgetaucht und verrät so ein bisschen etwas von seiner Ausstattung. Das Display löst 2560 x 1312 Pixel auf. Das bedeutet wiederum entweder, dass wir es mit einem 18:9-Display zu tun haben oder aber die Pixel der Bedienleiste nicht mitgezählt werden. Die erste Variante klingt aber nicht abwegig, Samsung und LG haben dieses Jahr bereits vorgemacht, wie viel Display ein Smartphone haben kann.

Das Display wird unterdessen mit einer Displaydiagonalen von 5,6 Zoll angegeben. Durch das 18:9-Format könnten auch die beim ersten Pixel noch sehr breiten Ränder etwas schmaler werden. Mit einem Snapdragon 835 wird das Pixel XL2 ebenfalls ausgestattet sein, dazu gibt es dann 4 GB RAM. Außerdem sind 128 GB Speicher angegeben.

Bei den Kameras sind die Details nicht ganz so klar. 12 Megapixel werden rückseitig angegeben, es geht aber nicht hervor, ob es sich um eine Dual-Kamera handelt. Die Frontkamera wird 8 Megapixel auflösen und auch die Aufnahme von 4K-Videos ermöglichen. Die restlichen Details könnt Ihr der Grafik entnehmen, nichts außergewöhnliches dabei. Das Pixel 2 wird noch einmal ein spannendes Gerät dieses Jahr, wird es sich dann doch mit Galaxy Note 8 und dem neuen iPhone messen müssen.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8886 Artikel geschrieben.