Google Pixel Visual Core vorgestellt, Android Oreo 8.1 angekündigt

17. Oktober 2017 Kategorie: Android, Google, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Nachdem heute die ersten Testberichte für das Google Pixel 2 veröffentlicht werden durften, hat Google auch noch eine Katze aus dem Sack gelassen: Die neuen Pixel-2-Smartphones verfügen über Pixel Visual Core. Hierbei handelt es sich um einen von Google entwickelten Prozessor, besser gesagt um einen SoC (System on Chip) und steckt, wie bereits erwähnt, in jedem Pixel 2, ist bislang aber nicht nutzbar. In den kommenden Monaten will Google ein Software-Update einspielen, damit mehr Anwendungen die Kamera des Pixel 2 für HDR+-Aufnahmen verwenden können.

Das Herzstück von Pixel Visual Core ist die von Google entwickelte Image Processing Unit (IPU) – ein vollständig programmierbarer Prozessor, der von Grund auf neu entwickelt wurde, um maximale Leistung bei geringem Stromverbrauch zu liefern, so Google. Mit acht von Google entwickelten Custom-Cores mit jeweils 512 arithmetischen Logik-Einheiten (ALUs) liefert die IPU eine Leistung von rund über 3 Billionen Operationen pro Sekunde.

Mit Pixel Visual Core kann HDR+ 5x schneller und mit weniger als 1/10 der Energie betrieben werden als mit dem Applikationsprozessor (AP). Ein Schlüsselfaktor für die Effizienz der IPU ist die enge Kopplung von Hardware und Software – Googles Software steuert viel mehr Details der Hardware als ein typischer Prozessor. Die Image Processing Unit setzt domänenspezifische Sprachen ein, die Entwickler und Compiler entlasten sollen: Halide für die Bildverarbeitung und TensorFlow für das maschinelle Lernen.

In den kommenden Wochen will Google Pixel Visual Core als Entwickleroption in der Entwickler-Vorschau von Android Oreo 8.1 (MR1) aktivieren. Später sollen es alle Drittanbieter nutzen können,
die die Android Camera API verwenden. HDR+ ist die erste Anwendung, die auf Pixel Visual Core läuft. Wie bereits erwähnt, ist Pixel Visual Core programmierbar und Google bereitet bereits die nächsten Applikationen vor.


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25273 Artikel geschrieben.