Google Event: Ice Cream Sandwich

19. Oktober 2011 Kategorie: Android, geschrieben von:

Nach der Smartphone-Vorstellung des Samsung Galaxy Nexus ging es weiter zu Android 4.0 Android Ice Cream Sandwich. Nahm schon Apple’Sche Züge an. Alles toll, neu & shiny shine. Neuheit beginnt schon beim Lockscreen. Animationen.

Keine Hardware-Buttons auf Samrtphone-Seite, alles inkludiert in Ice Cream Sandwich.

Der Homescreen mit anpassbaren Widgets. Widgets lassen sich jetzt auch unter den Programmen finden, neben den Apps findet man einen Widget Tab.

Ordner. Lassen sich wie bei Apple erstellen. Eine App auf die andere ziehen – fertig. Die Ordner lassen sich auch in den unten zu sehenden Tray verschieben. Auch dabei: nativer Support für Screenshots. Können immer und überall erstellt & geteilt werden.

Neues Notification System. Worüber zum Beispiel auf dem Lockscreen benachrichtigt werden soll, ist komplett einstellbar. Neue Keyboard-Eingaben. Text lässt sich per Drag & Drop verschieben, Wörter einfacher in die eigene Liste aufnehmen, mehr Vorschläge und und und. Dazu Spracheingabe statt tippen. Funktionierte in der Demo gut!

Gesichtserkennung zum Entsperren des Telefons. Gesicht in die Cam halten und die Kamera macht…..nichts. Zumindest in der Keynote. Das Gerät stürzte ab. Wird bis November sicherlich was…

Neues von Google Mail: bessere Navigation, Zugriffe auf Labels und oft benutzte Dinge. Muss man im Video gesehen haben. Man kann swipen und vieles mehr. Offline-Suche!

Der Google Kalender: zur einfachen Navigation auch per Swipe nutzbar, Kalendereinträge lassen sich per Zoom bis ins Detail betrachten. Die Einstellungen: man findet Statistiken zum verbrauchten Datenstrom der einzelnen Apps, dieser lässt sich so regeln, dass er nicht im Hintergrund benutzt werden kann.

Fotos: Auslöser auf dem Lockscreen, Sharing sofort zu allen möglichen Diensten möglich. Gesichtserkennung, Zero Shutter Lag, Touch to Focus. Jede Menge eingebaute Fototools. Editor, Hippster-Filter & Co. Sah sehr gut aus.

In der Galerie lassen sich Bilder nach Location oder getaggten Personen anzeigen. Auch dabei: eingebaute Panorama-Funktion!

Videoaufnahmen, viele neue Funktionen. TimeLapse, 1080p, Focus beim Filmen einstellen, Video Snapshots & Co. Sah dick aus das Time Laps – wenn man es denn nutzt.

Sharing mit Menschen. Neue People-App. Man sieht, wo sich Freunde aufhalten. Sieht alles auch ein wenig nach Visitenkarte aus, man sieht, wie ich mit jemanden verbunden bin. Twitter, Google+ & Co. Ich sehe auch so Updates meiner Freunde. Ein Live-Fenster in das soziale Netzwerk quasi. Zusätzliche Verknüpfung in Google Mail: klicke ich auf ein Bild des Kontaktes, bekomme ich alle Möglichkeiten des Verbindens: anrufen, SMS, Twitter & Co.

Alles sehr,sehr smooth, bin hier live am schreiben und ein wenig verliebt in Ice Cream Sandwich. Weitere Neuerung: Visual Voicemail. Sprechen statt schreiben. Das ist klasse, gerade auf Party oder so 🙂 Einfach sabbeln.

NFC-Unterstützung. Android Beam. Kontakte, Bilder und Co per Zusammenhalten der Smartphones tauschen. Funktioniert auch bei Apps. Du hältst ein Smartphone mit geöffneter App gegen ein anderes Smartphone, dieses öffnet dann den Android Market.

Android 4.0 Ice Cream Sandwich SDK ist für Entwickler ab sofort verfügbar – um Apps dafür zu bauen Tablet und Smartphone!). Viel Spaß dabei. Ach übrigens: Kein Wort darüber, wann Android 4.0 Open Source wird :/

Fazit in kurz? Das Aufstehen hat sich gelohnt, ich habe mein nächstes Smartphone OS und mein neues Smartphone gesehen! Es ist jetzt 05:00 Uhr – Zeit für Kaffee!


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25458 Artikel geschrieben.