Google bestätigt noch einmal: Feedburner für RSS-Feeds wird nicht geschlossen

4. Oktober 2012 Kategorie: Google, WordPress, geschrieben von: caschy

Kleine Ergänzung zu dem Thema Google Feedburner, welches ich letztens hier im Blog hatte. Kurze Vorgeschichte: der Counter, der die Feedleser anzeigt (bei mir ganz unten links), war kurze Zeit gestört. In Panik verbreitete sich die Nachricht, dass Feedburner dicht machen würde, was viele Blogger gleich mit Weltuntergangsszenarien ausmalten, schließlich gab es ja die Nachricht von Google, dass man Adsense für Feeds und die Programmierschnittstelle (API) für Feedburner schließt.

Da kam es bei einigen wohl zu Verwechslungen. Google klärt mittlerweile auch noch einmal ein wenig auf, in einer Mail an mich bezüglich Adsense für Feeds steht noch einmal explizit:

„Von Google bereitgestellte FeedBurner-URLs werden weiterhin funktionieren, es werden jedoch keine Anzeigen mehr darüber bereitgestellt. Daher ist es nicht notwendig, Ihre Abonnenten an andere URLs weiterzuleiten oder sonstige Schritte in Ihrem Konto auszuführen.“.

Vielleicht trotzdem wichtig für euch zu wissen, sofern ihr unabhängig bleiben wollt: verlinkt in eurem Blog niemals die Feedburner-Adresse zum Feed, sondern die interne Adresse, die auf den Feed zeigt, in meinem Fall zum Beispiel http://stadt-bremerhaven.de/feed – so bekommen die Leser immer eure Nachrichten, egal von welchem Anbieter.

***Das könnte dich auch interessieren***

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Neuerdings wieder mit persönlichem Blog. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Carsten hat bereits 20036 Artikel geschrieben.