Nein, Google Feedburner macht nicht dicht

24. September 2012 Kategorie: Google, WordPress, geschrieben von: caschy

Aufregung in Klein-Bloggersheim. “Google Feedburner funktioniert nicht und Google Feedburner macht dicht”. Leider nur die halbe Wahrheit, die man in diversen Blogs lesen kann. Richtig ist: Der Feedburner Counter hat derzeit Schwierigkeiten und zeigt deswegen null Subscriber an – auch werden interne Feedburner-Statistiken falsch angezeigt. Richtig ist: Feedburner ist kein erfolgreiches Google-Projekt, Adsense für Feeds hat man seinerzeit zu Grabe getragen. Richtig ist: Die Programmierschnittstelle (API) wird zum 20.10.2012 dicht gemacht.

Das ist nichts Neues, sondern schon seit Juni 2011 bekannt. Das Problem bei den Bloggern ist nun: sie setzen Schließung der Programmierschnittstelle und den Subscriber-Fehler zu Dingern wie: “Feedburner ist tot” und Co zusammen – was derzeit völliger Humbug ist. Ja, der Twitter-Account ist tot, das Forum auch – aber eben nicht die Auslieferung des Feeds. Außerdem: man muss nicht über Feedburner ausliefern, jedes Blog bietet meistens auch unter Domainname/feed den Feed für die an, die per RSS zuschlagen wollen an. Also, erst einmal alles halb so wild. Falsch ist: eure Leser können bald keinen RSS-Feed mehr lesen, wenn dieser über Feedburner ausgeliefert wird. Richtig ist: Google Blogs arbeiten selber mit Feedburner.

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17417 Artikel geschrieben.