Google bereitet bereits „Copyless Paste“ für Chrome vor

22. April 2017 Kategorie: Google, Internet, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Google plant für Chrome unter Android die Einführung eines neuen Features: „Copyless Paste“ soll sich das Ganze nennen. Wer sich nun fragt, wie denn bitte Einfügen ohne vorheriges Kopieren funktionieren solle: Es werden automatisch Daten und Eingaben aus Chrome lokal gespeichert und dann für andere Apps eingespannt. Beispielsweise sucht ihr in Chrome nach einem Hotel und in Google Maps erscheint dann ohne Eingabe eurerseits direkt als Vorschlag ebenfalls besagtes Hotel in der Suche.

Ein Code ist zwar schon implementiert und die Funktion soll sich via chrome://flags in Chrome Canary für Android theoretisch aktivieren lassen, in der Praxis funktioniert Copyless Paste aber noch nicht wirklich. Positiv ist, dass die Beschreibung des Flags eben schon drauf hinweist, dass keine Daten an Google übermittelt werden sollen. Stattdessen sollen die Daten nur lokal gespeichert werden.

Apple arbeitet übrigens bereits auf ähnliche Weise mit Eingabevorschlägen an seinen mobilen Endgeräten. Offiziell einführen will Google Copyless Paste dann voraussichtlich in Chrome 60 für Android. Da wir aktuell bei der offiziellen Version 58 stehen, werden also wohl noch ein paar Monate ins Land gehen, bis wir alle mit dem Feature hantieren können.

Außerdem scheint es so, als würde Copyless Paste wohl am Ende nicht auf allen Geräten funktionieren – Low-End-Smartphones sollen draußen bleiben. Außerdem lassen Inkognito-Tabs Copyless Paste ebenfalls außen vor. Google selbst schweigt wiederum derzeit noch zu Copyless Paste. Vermutlich spart man sich weitere Angaben für später auf.

(via VentureBeat)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2164 Artikel geschrieben.