girocard: Bundesweit bezahlen bei Esso und Lidl, Rossmann zieht nach

27. Januar 2017 Kategorie: Mobile, geschrieben von: caschy

Interessante Nachrichten aus dem Bereich der kontaktlosen Zahlung. Nein, Apple Pay ist noch nicht offiziell in Deutschland gestartet, aber das kontaktlose Bezahlen mit der girocard wird weiter ausgebaut, wie die Deutsche Kreditwirtschaft heute in einer Pressemitteilung bekannt gab. Nach einem wohl erfolgreich gelaufenen  Pilotprojekt im Raum Kassel und der schrittweisen Ausstattung zahlreicher Bankkunden mit einer girocard, die das kontaktlose Bezahlen auf Basis des weltweiten Standards Near Field Communication (NFC) erlaubt, stellt jetzt auch der Handel seine Infrastruktur um.

Erst einmal hatte man in der Pilotregion  Kassel mit dem Händler Edeka getestet. Nun soll im ersten Quartal 2017 Esso nachziehen.

Ein dicker Fisch dürfte auch das ins Boot holen des Lebensmitteleinzelhändlers Lidl sein. Dieser soll das kontaktlose Bezahlen mit der girocard bundesweit in einen 3.200 Filialen einführen. Im Frühjahr soll es soweit sein.

Zitate

Rainer Bogner, Leiter des Esso Tankstellengeschäfts in Deutschland: „Beim kontaktlosen Bezahlvorgang muss die girocard nicht aus der Hand gegeben werden. Es freut mich, dass wir von Esso unseren Kunden diese bequeme Art des Bezahlens ermöglichen können und damit bundesweit führend sind. Daher wollen wir nun auch keine Zeit verlieren und starten den neuen Service bereits Ende des ersten Quartals 2017 in unseren Esso Stationen.“

Marcel von Haber, in der Geschäftsleitung von Lidl Deutschland zuständig für die Verwaltung: „Wir möchten unseren Kunden einen bequemen und schnellen Einkauf ermöglichen. Daher bieten wir ihnen demnächst das kontaktlose Bezahlen per girocard als weitere Bezahlmöglichkeit an.“

Laut Deutsche Kreditwirtschaft gibt es bereits 14 Millionen Kunden der Sparkassen und Genossenschaftsbanken, die bereits im Besitz einer NFC-fähigen girocard sind. Zum Jahresende werden zusätzlich weitere rund 20 Millionen Kunden der Banken und Sparkassen die neue girocard erhalten, heißt es weiter. Für 2017 ist mit weiteren wichtigen Händlern zu rechnen, die das berührungslose Bezahlen an ihren Kassen ermöglichen werden.

Einstecken der Karten entfällt bei dieser Zahlungsmöglichkeit. Je nach Terminalart zeigt ein optisches oder akustisches Signal an, dass die Transaktion autorisiert wurde. Bei Beträgen bis 25 Euro, die keine PIN-Eingabe erfordern, dauert der Vorgang weniger als eine Sekunde. Die Abrechnung der kontaktlosen Transaktion erfolgt für die Kunden wie gewohnt über ihr eigenes Girokonto.

Auch die Drogeriekette Rossmann teilte auf Nachfrage via Twitter mit, dass das Bezahlen mittels girocard möglich sein soll. Einen genauen Zeitrahmen wollte man sich dann aber nicht entlocken lassen. Seit Ende 2016 testet auch Vodafone mit einer digitalen girocard.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24318 Artikel geschrieben.