Gerücht: iPad 5 und iPad mini am 15. Oktober, beide mit TouchID, iPad mini mit Retina-Display

26. September 2013 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Vorab erwähne ich: Gerüchteküche! Eine Person, die mir in der Vergangenheit eigentlich konkrete Angaben zu Dingen machen konnte, hat mich eben kontaktiert. Ich gebe alles mal 1:1 wieder: das iPad der fünften Generation, als auch das iPad mini sollen voraussichtlich am 15. Oktober vorgestellt werden. Das iPad mini und das iPad der fünften Generation sollen über Apples Fingerabdruckleser TouchID verfügen. Das iPad mini soll zudem über das Retina-Display verfügen. Weitere Neuerungen betreffen ferner aktualisierte Prozessoren und bessere Kameras. Noch einmal: dies ist nicht bestätigt, sondern wurde mir lediglich als „last known info“ zugetragen.

iPad mini iOS7


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22122 Artikel geschrieben.

21 Kommentare

HAL9000 26. September 2013 um 13:49 Uhr

gibbes auch was Neues zum Apple TV 4 ?

Stefan Marx (@Brix) 26. September 2013 um 13:51 Uhr

Jetzt passiert es doch 🙂 Ich plane jetzt schon seit langem einem wichtigen Menschen ein neues Ipad zu schenken. Da dieser Mensch vor dem 15. Oktober aber Geburtstag hat bin ich jetzt in der Zwickmühle. Wenn ich in 14 Tagen das Ipad 4 kaufen „muss“ und dann ein paar Tage später das Ipad 5 draußen ist. Gibt es da Erfahrungen inwieweit man vielleicht mit Kulanz seitens Apple rechnen kann? Man kauft ja quasi das veraltete zum wahrscheinlich gleichen Preis….und Tage später bekommt man die neue Version….

Hmmmpf

    skee 26. September 2013 um 23:15 Uhr

    Nein, da gibt es keine Kulanz, warum auch? Das iPad 4 ist dadurch nicht schlechter als vorher oder kaputt. Du kannst höchstens einen Gutschein schenken und dann das neue iPad kaufen. So mache ich das bzw. lasse es machen, denn diesmal ist das Geschenk für mich 🙂

theMetro (@theMetrode) 26. September 2013 um 13:58 Uhr

Ich hoffe nicht das das Touch ID Gerücht der iPads stimmt :-/
Ich möchte keinen FIngerabdruckscanner auf meinem iPad mini 🙁

caschy 26. September 2013 um 13:59 Uhr

@Stefan: kauf das Gerät woanders und frag, ob du es umtauschen kannst. Ferner musst du bedenken, Vorstellung am 15.10, nicht Verkauf. Ob die Person damit leben kann, wenn du sagst: kommt bald ein neues, hier der Gutschein?

Jonas 26. September 2013 um 14:04 Uhr

@theMetro: warum willst du keinen Touch-ID? Weil man es hacken kann? Schon davon gehört, dass man es nicht nutzen MUSS? Das ist und bleibt einem immer noch selbst überlassen. Du kannst nach wie vor nur eine PIN benutzen oder auch gar nichts von beiden.

Benne 26. September 2013 um 14:17 Uhr

Ich habe ein iPad Mini und bin heute noch begeistert davon, wie leicht und handlich das Gerät ist. ABER: Das Display ist echt übel und der Prozessor noch viel mehr. Das ruckelt teilweise schon bei Nutzung in Safari. Unter iOS 7 ist es noch schlimmer geworden (wer auch eines hat: Die Animation beim App-Schließen per Multitouch-Geste – AUA!)

Ich hoffe echt, diese Gerüchte stimmen und Apple nicht nur ein kleines Wischi-Waschi-Update bringt. Leider traue ich Apple zu, dass sie beim Mini auch einen auf iPad 3 machen und als einziges Update beim Mini das Retina-Display und den A5X einbauen.

Meine Traumkonfiguration wäre ein iPad Mini mit A7, Retina-Display und Touch ID. Zur Not wäre wohl auch ein A6 okay, aber ein A7 wäre natürlich besser. Gerne können sie dann auch den Preis auf 399 Euro anheben und ein iPad Mini ohne Retina-Display etc. für 299 Euro verkaufen. Das wäre es mir wert.

Ich hätte halt echt gerne eine gute Leistung, ohne diesen schweren 10″ Prügel herumtragen zu müssen.

theMetro (@theMetrode) 26. September 2013 um 14:20 Uhr

@Jonas
Es hat nichts mit dem „hacken“ zu tun. Mir gefällt dieser neue Homebutton einfach nicht.

plantoschka 26. September 2013 um 14:31 Uhr

@theMetro

Hast du ihn schonmal genutzt? Auf den Bildern schaut er sehr flach aus in der Hand fühlt sich der aber fast wie der alte an. Einzig das Klick-Geräusche ist etwas lauter.

Ich freue mich wenn Apple konsequent TouchID nutzt. Würde es auch von der Android Konkurenz etwas abheben. Dazu ein A7X der dann im Tablet Bereich auch alles in Schatten stellt (ähnlich A7 im iPhone 5s).

Jonas 26. September 2013 um 14:59 Uhr

@theMetro: kannst ja den Ring mit Edding in iPhone farbe anmalen und nen abgerundetes Quadrat drauf kleben 😀

hihiho 26. September 2013 um 15:24 Uhr

großes wayne…

LastOne2099 26. September 2013 um 16:41 Uhr

Gähn… sry, aber die Infos sind ja nun wirklich veraltet und teils schon seit Anfang September bekannt… das der A7X kommen wird is wohl auch relativ sicher… 😉

MySam 27. September 2013 um 12:53 Uhr

Ich halte TouchID am Tablet für verzichtbar, da es tendenziell weniger mobil ist und seltener entsperrt wird. Viele nutzen ja auch die Auto-On/Off-Funktion der Cover/Hüllen und haben daher die Codesperre abgeschaltet oder zeitlich verzögert. Retina-Display für das iPad Mini halte ich für sehr wichtig, wobei sich zeigen muss ob der Preis gehalten werden kann…

Olaf 28. September 2013 um 10:53 Uhr

Wie benutzt man einen Fingerabdrucksender-Homebutton ohne dass man den Fingerabdrucksensor berührt? Ganz ehrlich, ich würde Apple zutrauen, dass der Sensor auch Daten erfasst, wenn man nicht damit rechnet – nur so zur Sicherheit oder Fraud-Protection oder sowas. Nee, dass ich ständig meinen Finger auf einen Sensor ditschen soll und hoffen muss, dass der nicht gerade an ist, löst doch echt Unbehagen aus.

@Benne: Wow auf dem iPad mini scheint iOS7 ja noch schlimmer zu laufen als auf meinem iPhone 4 – hatte mit dem Gedanken gespielt beim Modellwechsel ein Mini zu erstehen. Ich hatte mal ein iPad 1 (geklaut – wenn die wüssten). Da war die letzte mögliche Version iOS 5.1 und das war eine Zumutung, hat das Gerät unbenutzbar gemacht. Fast alle Apps inkl. der iOS-eigenen sind ständig abgestürzt. Der Blick ins Debug-Log hat ganz klar die Ursache aufgezeigt: Zu wenig Arbeitsspeicher. Selbst wenn man das iPad frisch gestartet hatte. Diese Version hätte nie für das iPad 1 freigegeben werden dürfen. Bei iOS7 und iPhone 4 fühlt es sich, wenn noch nicht ganz so stark, aber doch sehr ähnlich an. Natürlich ist das Kalkül bei Apple. Sorg dafür, dass die User selbst entscheiden, dass das Gerät zu alt ist. Leider ist der Weg zurück versperrt… Das ist im übrigen auch der Grund, weshalb man quasi keine iOS-Altgeräte in Nutzungsstatistiken sieht – sie sind nicht mehr benutzbar.




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.