Telekom Shops kaufen Mobilfunkgeräte an

Per Pressemitteilung hat die Deutsche Telekom heute bekanntgegeben, dass die einzelnen Telekom Shops in der Zukunft alte Handys / Smartphones ankaufen werden. So heißt es, dass alte Handys nicht in der Schublade verstauben müssen. Kunden können ihr Smartphone / Handy in Zahlung geben und erhalten den Restwert in Form eines Warengutscheins. Der Kunde erhält den Gutschein sofort.

Nexus Ankauf Geld

Der Gutschein ist für das gesamte Sortiment der Telekom Shops gültig. „Wir haben den Dienst in 60 Telekom Shops getestet und gute Erfahrungen gemacht“, sagt Dr. Dirk Wössner, Geschäftsführer Vertrieb Telekom Deutschland. „Wir werden das Angebot deshalb jetzt auf alle 725 Telekom Shops ausweiten.“

[werbung] Die Wertermittlung erfolgt dabei durch den Mitarbeiter im Telekom Shop. Vorab kann der Kunde selbst über die Internet-Seite www.telekom.de/handyankauf oder die Telekom Shop-App eine Bewertung vornehmen. Für die Ermittlung des Wertes werden die Funktionstüchtigkeit, das äußere Erscheinungsbild und das zum ursprünglichen Lieferumfang gehörige Zubehör herangezogen.

Für ein iPhone 4S 32 GB kann es beispielsweise bis zu 240 Euro geben, wie die Deutsche Telekom mitteilt – die Preise für dieses Gerät liegen derzeit bei eBay im Bereich von 300 – 400 Euro.

Die Telekom arbeitet bei diesem Service mit Teqcycle zusammen, einem Spezialist für Rücknahmeprozesse für mobile Endgeräte. Die angekauften Geräte sendet der Shop-Mitarbeiter an Teqcycle. Jedes Gerät wird geprüft und vorhandene Daten gelöscht. Nur Geräte, die beide Prozesse erfolgreich durchlaufen, werden unter Anwendung der nationalen, europäischen und internationalen Regelungen weiterverkauft. Defekte Geräte werden innerhalb Europas stofflich verwertet. Ein Weiterverkauf von Elektronikschrott findet nach eigenen Aussagen nicht statt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Es mag ja sehr praktisch sein, sein Gerät einfach im Shop abzugeben und einen Warengutschein zu erhalten. Bisher habe ich Geräte entweder im Bekanntenkreis weitergegeben oder diese über Kleinanzeigen verkauft. Da erhält man, wie schon im Bericht beschrieben, einen deutlich höheren Preis für sein Altgerät.

    Der Service richtet sich da wohl eher an ältere Kundschaft, die sich nicht wirklich trauen, ihre Handys im Internet anzubieten.

  2. Hab’s probiert, Auskunft:
    Gerät ohne Ankaufswert. Das Gerät kann in jedem Telekom Shop kostenfrei abgegeben werden und wird danach umwelt- & fachgerecht recycelt.
    Toll, bei der Real-Aktion Abgabe von Handys hab ich egal welcher Zustand einen Gutschein über 5 Euro erhalten.

  3. Wäre interessant gewesen. Ich hätte mein Galaxy Nexus (evtl. auch das Galaxy Gio, falls zwei Geräte gingen/gehen) hingebracht und hätte ein S4 Mini gekauft, welches ich dan debrandet hätte (Custom-Rom). Der Haken ist aber, dass man zu wenig Geld für diese Geräte erhält.

  4. Funktionierendes Galaxy 1 für nicht mal 35 EUR?
    Also 1/2 bis 1/3 vom eBay-Preis?

    Bei denen hackt’s wohl…

  5. Hahaha… bei solchen Ankäufen bekommt man ja grundsätzlich zu wenig Geld raus nur hier hat man noch einen zweiten Nachteil zusätzlich: Ein Gutschein fürn Telekomshop in dem ich auch noch nen zu hohen Preis für die meisten Geräte zahlen muss.
    Warum sollte man sich das antun und den rosa Flitzpiepen auch noch Geld schenken?

  6. Man kann die Geräte auch bei „wir kaufens“ verkaufen habe da mal für mein arc s was gar nicht mehr ging 40€ bekommen. Das war vor einem Jahr. Glaube das Motherboard war gebrochen

  7. Haha ich habe es geahnt was bei meinem Gerät heraus kommt „Das Gerät kann in jedem Telekom Shop kostenfrei abgegeben werden und wird danach umwelt- & fachgerecht recycelt.“