GameStick: momentan bei Kickstarter gesperrt (Update: wieder da)

10. Januar 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Solltet ihr hier über die Beiträge stolpern, die den GameStick zum Inhalt haben, dann solltet ihr euch nicht wundern: das Projekt ist momentan auf Eis gelegt. GameStick hatte es in zwei Tagen geschafft, dass sich gesetzte Ziel zu erreichen, muss nun aber erst einmal zurück rudern, denn man hat Probleme in rechtlichen Dingen.

portable-console-590x298

Angeblich sollen Rechte verletzt worden seien und bis dahin hat man die Reissleine gezogen: “The Most Portable TV Games Console Ever Created is the subject of an intellectual property dispute and currently unavailable”.

Hinter dem GameStick steht PlayJam, eine bekannte Plattform für Casual- und Social Games auf TV-Geräten. Der GameStick ist eine kleine und leistungsstarke Android-Konsole, die direkt in einen HDMI-Steckplatz am TV-Gerät kommt. Dazu gibt es direkt noch einen Bluetooth-Controller, über den die Spiele gesteuert werden. Über den GameStick wird der Benutzer in der Lage sein, einen umfangreichen Katalog an Spielen zu durchsuchen und Inhalte herunterzuladen.

Die Plattform basiert auf dem bestehenden PlayJam Games Network, das derzeit Entwickler wie Relentless, First Star Software und Disney unterstützt. Zusagen für die Umsetzung von Spielen gibt es auch, hier hat man unter anderem Madfinger mit Shadowgun und Dead Trigger am Start, aber auch Supersecret Software mit Canabalt.

30 Tage hat man bei PlayJam Zeit, sich um das Problem zu kümmern, danach würde Kickstarter das Projekt canceln. Als Alternative wird oft auf den Android-Stick MK808 verwiesen, der bereits jetzt Android-Spiele abspielen kann und sich via Xbox-Controller steuern lässt.

Zum Schluss noch einmal die Spezifikationen des GameSticks:

  • Processor – Amlogic 8726-MX
  • Memory – 1GB DDR3 / 8GB FLASH
  • Content Download Manager w/ cloud storage for games.
  • WiFi – 802.11 b/g/n
  • Bluetooth – LE 4.0
  • O/S – Android Jelly Bean
  • Controller – Bluetooth, 3 mode controller: gamepad, mouse and keyboard with support for up to 4 controllers.
  • Full 1080p HD video decoding

Update: Projekt ist wieder da, konkret ging es wohl um ein gezeigtes Spiel im Vorstellungsvideo, welches man nicht hätte zeigen dürfen, so IDG.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16850 Artikel geschrieben.


3 Kommentare

yves 10. Januar 2013 um 22:10 Uhr

Da es bereits MK808 mit gleicher Spec und Bluetooth für ca 70 EUR gibt, wird das wirklich schwierig….

Sven 11. Januar 2013 um 07:50 Uhr

Man sollte aber erwähnen, dass man dafür den MK808B mit Bluetooth nehmen sollte und nicht den MK808 ohne Bluetooth. Denn es werden, wenn überhaupt, nur sehr wenige Bluetooth Dongle unterstützt, was zudem stark von der verwendeten Firmware abhängt.

Sven 11. Januar 2013 um 07:52 Uhr

ps. die 70 kostet der MK808/MK808B inkl. Versand noch nicht mal in US $, wenn man nicht gerade in Deutschland kauft.
Für 70 Euro würde man auch schon fast einen GK802 mit Freescale i.MX6 Quad Core CPU bekommen.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.