FRITZ!DECT 200: AVM mit schaltbarer und von unterwegs steuerbarer Steckdose

10. Januar 2013 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Hier im Blog hatte ich das Thema schaltbare Steckdosen ja schon ab und an, gibt ja verschiedene Lösungen auf dem Markt. Belkin hat erst zur CES 2013 wieder die WiMO-Gerätschaften aufgefrischt und Android-Software versprochen und auch AVM liegt nicht auf der faulen Haut. Die FRITZ!DECT 200 ist eine schaltbare und von unterwegs steuerbare Steckdose, die zusätzlich den Verbrauch der angeschlossenen Geräte misst. Die Funksteckdose steuert man per PC, Tablet, FRITZ!Fon und über die MyFRITZ!App auch über das Smartphone.

AVM FRITZ!DECT 200

Die FRITZ!DECT 200 scheint nicht ganz unnette Feature zu haben. So lassen sich, wie bei den meisten Lösungen, Zeitpläne einrichten, allerdings kann man die Steckdose auch mit dem Google-Kalender verbinden und nach dessen Terminen automatisch schalten. Ebenfalls misst und speichert die FRITZ!DECT 200 den Energieverbrauch der angeschlossenen Geräte und zeichnet diesen in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche auf. Die FRITZ!DECT 200 ist für 49 Euro zu haben und ich muss mal nachfragen, ob die Dose auch mehrere Anwender unterstützt. Ich testete hier ja mal die Steckerchecker-App, diese unterstützt aber anscheinend nur ein Kontrollgerät, was das Ganze zumindest für mich persönlich unnütz machte.

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17351 Artikel geschrieben.