freiesMagazin 01/2013 erschienen

6. Januar 2013 Kategorie: Internet, Linux, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Heute mal ein kurzer Tipp für alle Linux und Open Source Fans. Seit etlichen Jahren schreiben verschiedene Autoren in ihrer Freizeit Artikel für freiesMagazin. Da ich selbst schon den einen oder anderen Artikel beigesteuert habe und weiß das die Artikel meist sehr hochwertig sind will ich euch dies mal als Sonntagslektüre empfehlen.

freiesMagazin

Schaut einfach mal im Archiv bei Ihnen vorbei, dort sind etliche interessanten Themen aus den vergangenen Jahren dabei, die sich auch mal um Themen außerhalb von Linux bewegen. Derzeit suchen sie u.a. auch neue Autoren, vielleicht habt ihr ja ein interessantes Thema, was ihr einmal vorstellen wollt.

Inhalt der Ausgabe 01/2013

  • Ubuntu und Kubuntu 12.10
  • Der Dezember im Kernelrückblick
  • Desktop Publishing unter Linux – Dann klappt’s auch mit der Druckerei!
  • blockdiag – Diagramme einfach erstellen
  • Kontinuierliche Integration mit Jenkins
  • Leserbriefe und Veranstaltungen

Downloads


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.


10 Kommentare

Nick 6. Januar 2013 um 15:16 Uhr

Interessanter Tipp!

volvox 6. Januar 2013 um 15:20 Uhr

Danke für den Hinweis, Die interessante Zeitschrift kannte ich noch nicht.

Georg 6. Januar 2013 um 15:46 Uhr

Immer wieder interessant das Magazin :)
Seit du hier schreibst ist Open Source in Cashys Blog wesentlich öfter Thema geworden…gefällt mir =)

Hermann 6. Januar 2013 um 19:10 Uhr

Danke für den Tip, habe grade das neue Ubuntu 12.1 auf einen Laptop installiert und bin gespannt, wie ich damit zurecht komme. Ist ja doch einiges anders als bei Windows. Da kommt mir die von Dir vorgestellte Zeitschrift grade recht.

Rubberduck 6. Januar 2013 um 19:27 Uhr

Ohne persönlich zu werden, aber gab es eine Übernahme des Blogs von Herrn Meyhöfer?
Mir kommt der Name etwas zu oft vor in den letzten Tagen…..
Rubberduck

Patrick Meyhöfer 6. Januar 2013 um 19:40 Uhr

@Rubberduck
Nein es gab keine Übernahme und wird auch keine von mir geben ;)
Wie vorher schon geschrieben, ist Caschy noch in Vegas unterwegs und kam in den letzten Tagen nicht zum Schreiben. Daher hat er mich gebeten, nebenbei ein wenig zu schreiben, damit der Blog nicht ganz verwaist ist.

Sobald er wieder da ist, bin ich dann auch wieder ruhiger, wenn dich das beruhigt ;)

Rubberduck 6. Januar 2013 um 20:24 Uhr

Alright!

3lektrolurch 7. Januar 2013 um 10:37 Uhr

Mir kommt der Name Meyhöfer nicht zu oft vor, und ich glaube es tut dem Blog gut, ohne Caschy irgendwo kritisieren zu wollen.

Open Source war ja in den Anfangsjahren bei Caschy viel mehr Thema. Letzten Endes könnte man Caschys Blog ja auch als eine Art freies Magazin bezeichnen, von daher war die Erwähnung hier auch echt mal fällig ;-)

friddes 7. Januar 2013 um 11:17 Uhr

Hi, Danke für den Tipp. Wie der Teufel so will, passt er für mich punktgenau: Ich habe am Wochenende einen verstaubten Atom-PC mit Ubuntu 12.10 versehen, um mal wieder etwas mit Linux zu unternehmen. Man ist ja für jeden Tipp dankbar – besonders wenn man beim “sowieso”-Lesen (dieses Blogs) darauf stößt. Schreib ruhig weiter (und häufiger) über Deine Schwerpunkte – auch wenn Caschy wieder da ist. ;-))

Roy 7. Januar 2013 um 14:47 Uhr

Cant beat free :) interesting they are looking for new authors; I cant say its within my field but its an excellent opportunities for up and coming bloggers imo. Of course the open source world is not for the faint hearted, so take a crash helmet.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.