Firefox für Android: Version 56 verabschiedet sich vom Adobe Flash Plugin

1. Oktober 2017 Kategorie: Android, Firefox & Thunderbird, geschrieben von:

In den letzten Tagen war es ab und an schon bei uns zu lesen: Mozilla bereitet die Veröffentlichung seines großen Updates mit Version 57 vor, bei dem man Firefox hübscher, schlanker und vor allem um einiges schneller machen will. Bis zum 14. November ist es noch ein wenig hin, erst einmal hat man nun Version 56 für Android veröffentlicht und die macht auch schon einiges anders als ihre Vorgänger-Versionen. Die wohl noch kleinste Änderung betrifft den Support von Android 4.0. Smartphones, die noch auf dieser alten Version von Android unterwegs sind, werden von Firefox 56 nicht mehr unterstützt.Ab sofort muss mindestens Android 4.1 installiert sein, was vermutlich nicht das große Problem sein dürfte. Außerdem war Ice Cream Sandwich auch die letzte Android-Version, die das Adobe Flash-Plugin unterstützt hat. Demnach fällt dieses nun ab Firefox 56 ebenso raus. Mozilla möchte selbiges mit der Desktop-Version von Firefox dann zum Jahr 2020 durchziehen.

Des Weiteren habe man die Funktionalität der WebExtensions um ein gehöriges Maß verbessert. Diese basieren auf den Chrome-Erweiterungen und haben die Firefox Add-Ons von „früher“ abgelöst. Inzwischen sind zahlreiche Desktop-Funktionen in die Android-App portiert worden, wenngleich auch noch einige APIs fehlen mögen.

Ansonsten gibt es wohl nun Hardware-Encoder für WebRTC unter Android und ein paar neue Web-Features zu vermelden. Das Update wird aktuell für alle Nutzer von Firefox für Android im Google Play Store verteilt, kann aber beim Einzelnen durchaus noch ein oder zwei Tage auf sich warten lassen. Wer nicht warten will greift wie gehabt zur APK vom APKMirror.

(via Android Police)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 1064 Artikel geschrieben.