Firefox: Erzwingen der Speicherung von Passwörtern

26. Januar 2013 Kategorie: Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Es gibt Seiten, die unterdrücken das Speichern von Passwörtern im Browser Firefox. Manche Seiten wie die Postbank und PayPal machen dies sicherlich aus Sicherheitsgründen, bei anderen Seiten lässt sich dieses Phänomen eher nicht erklären. Kennt ihr solche Seiten und seid genervt davon? Dann solltet ihr euch vielleicht die Firefox-Erweiterung RemeberPass anschauen.

Firefox

Diese erzwingt das Speichern von Passwörtern auf jeder Webseite, beziehungsweise bietet sie euch das Speichern an. Ob ihr die Passwörter speichert, liegt weiterhin natürlich in eurer Hand. Vielleicht kann es ja jemand von euch gebrauchen.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17004 Artikel geschrieben.


16 Kommentare

Dan 26. Januar 2013 um 15:05 Uhr

Das lässt sich auch ohne Erweiterung, mittels eines Javascript-Bookmarks in der Bookmark-Leiste bewerkstelligen:

http://cybernetnews.com/tweak-.....extension/

Master of Desaster 26. Januar 2013 um 15:10 Uhr

Ich speichere keine Passwörter, die behalte ich lieber im Kopf.
Denn es kann sein, daß ich ein Paßwort vergesse,
wenn ich es eine längere Zeit nicht gebraucht habe.
Ist alles schon einmal vorgekommen!

coriandreas 26. Januar 2013 um 15:33 Uhr

Ich nutze Opera. Wand ist ein sehr taugliches Tool, leider muss man OperaPassView verwenden, um Passwörter wieder im Klartext auszulesen.

Helge 26. Januar 2013 um 16:04 Uhr

Für Chrome gibt es “Autocomplete = on” (was gleichzeitig der Hintergrund ist, wieso Passwörter nicht gespeichert werden können):

https://chrome.google.com/webstore/detail/autocomplete-on/ecpgkdflcnofdbbkiggklcfmgbnbabhh

Don 26. Januar 2013 um 16:05 Uhr

Bei Skydrive funktioniert es jedenfalls nicht.

Marco 26. Januar 2013 um 16:21 Uhr

Danke hab ich schon die ganze Zeit gesucht!

Hamster 26. Januar 2013 um 16:21 Uhr

@Master of Desaster: dann wirst du aber sicherlich nur 2-3 verschiedene Passwörter verwenden. Ich habe für jede Seite ein neues Passwort, und speichere die im Keepass (damit brauchst du dir nur eins merken).

Bei einigen Seiten verwende ich die Speicherung der Passwörter. Als Addon nehme ich für den Firefox SecureLogin (und hoffe das die halbwegs sicher sind).

Marcin 26. Januar 2013 um 17:45 Uhr

Genauso ein Addon habe ich die ganze Zeit gesucht :)

Sebastian Feinbein 26. Januar 2013 um 18:06 Uhr

Opera macht es von Haus aus; auch bei Skydrive/Hotmail/Googlemail.

Alexander Kroll 26. Januar 2013 um 22:27 Uhr

Danke für den Bericht!
Trotz der Erleichterungen, die die Erweiterung bietet, halte ich die bedenkenlose Nutzung aus Datenschutz- und Datensicherheitsgründen für gefährlich.

max 27. Januar 2013 um 08:20 Uhr

Ich speichere nie passwörter im browser, erweiterungen etc. ist mir alles zu unsicher! Auch auto-fill, cookies von dritt-anbitter etc., ist deaktiviert! Habe dennoch ca. 50 verschiedene passwörter die in einem verschlüsselten container gespeichert sind.Die wichtigsten 10 behalte ich im kopf, für die restlichen wird nachgeschaut!

Ander Kawwä 16. Januar 2014 um 08:29 Uhr

Dank Firebug kann man sich jegliche Erweiterungung sparen, die irgendwas mit der betreffenden Seite machen soll.

Einfach auf “Element untersuchen” – Passwort-Feld auswählen – “autocomplete=off” aus dem angezeigten Quelltext rausnehmen.

Wenn man dann das Login durchführt, fragt der Browser wieder ganz normal nach.

Stefan 6. März 2014 um 17:37 Uhr

@Ander Kawwä: Danke!


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.