Facebook könnte Mausbewegungen tracken

30. Oktober 2013 Kategorie: Backup & Security, Social Network, geschrieben von:

Facebook analysiert eine Menge von dem, was ihr im Netzwerk so treibt. Kommentare, Shares, Likes & Co. Und warum das Ganze? Richtig: beste Experience und natürlich auch effektivere Werbung. Facebook wäre sogar in der Lage zu analysieren, wo sich gerade euer Cursor befindet. Facebooks Analytics-Kopf Ken Rudin hat gegenüber dem Wall Street Journal verlauten lassen, dass man immer Wege suche, das Verhalten der Benutzer besser analysieren zu können.

Facebook-Logo

Die so gewonnenen Daten könnten dazu genutzt werden, den Newsfeed zu optimieren und Werbung wird da sicherlich eine Rolle spielen. Das Wall Street Journal berichtet, dass das Foto-Portal Shutterstock diese Funktion zum Beispiel nutzt, um zu schauen, wie lange der Benutzer über ein Bild hovert, bevor er es erwirbt. Ob Facebook diese Möglichkeit aber jemals einsetzen wird, steht bislang in den Sternen, die Mistgabeln und Fackeln können also eingepackt bleiben.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.