Entfernen der RSS-Erweiterung seitens Google angeblich nur ein Versehen

19. März 2013 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: caschy

Das leidige Thema RSS-Reader und Google. Wie ihr ja sicherlich mitbekommen habt, wird der beliebte Google Reader zum 1. Juli 2013 eingestellt. Dies ist wirklich schade für die Benutzer, aber unter Umständen gut für neue Dienste, die verstehen, worauf es manchen Menschen bei ihrem Medienkonsum ankommt. Kurz darauf verbannte man auch den Reader-Schnellzugriff aus der Black Bar bei Google und einen besonderen Hype erlebten die verschwundenen RSS-Erweiterungen im Chrome Web Store. “Alles nur ein Versehen” heißt es.

RSS Bild

Der Entwickler der Google-Erweiterung RSS-Abonnement teilte mit, dass die Erweiterung aus Versehen entfernt wurde. Es sollte erst einmal nur eine Änderung geben – nämlich dass der Google Reader in den Optionen nicht mehr auftaucht. Doch machen wir uns nichts vor: der Google Reader kann abgeschrieben werden, ebenso die Tatsache, dass Chrome keine native RSS-Unterstützung mehr anbietet.

Ich bin mittlerweile zu Feedly gewechselt. Für mich als Hardcore-Benutzer zumindest im Browser eine wunderbare Lösung, an die ich mich schnell gewöhnen konnte. Wermutstropfen sind die mobilen Apps. Allerdings kann man durch den Google Reader-Abgleich mit Feedly ja die alten Reader-Clients unter Android, iOS und Co nutzen. Bis zum 1. Juli werden sicherlich noch einige Clients dahingehend geändert, dass sie andere Dienste unterstützen. Ich bleibe da optimistisch und halte euch garantiert auf dem Laufenden. (via)

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17367 Artikel geschrieben.