Entfernen der RSS-Erweiterung seitens Google angeblich nur ein Versehen

Das leidige Thema RSS-Reader und Google. Wie ihr ja sicherlich mitbekommen habt, wird der beliebte Google Reader zum 1. Juli 2013 eingestellt. Dies ist wirklich schade für die Benutzer, aber unter Umständen gut für neue Dienste, die verstehen, worauf es manchen Menschen bei ihrem Medienkonsum ankommt. Kurz darauf verbannte man auch den Reader-Schnellzugriff aus der Black Bar bei Google und einen besonderen Hype erlebten die verschwundenen RSS-Erweiterungen im Chrome Web Store. „Alles nur ein Versehen“ heißt es.

RSS Bild

[werbung]

Der Entwickler der Google-Erweiterung RSS-Abonnement teilte mit, dass die Erweiterung aus Versehen entfernt wurde. Es sollte erst einmal nur eine Änderung geben – nämlich dass der Google Reader in den Optionen nicht mehr auftaucht. Doch machen wir uns nichts vor: der Google Reader kann abgeschrieben werden, ebenso die Tatsache, dass Chrome keine native RSS-Unterstützung mehr anbietet.

Ich bin mittlerweile zu Feedly gewechselt. Für mich als Hardcore-Benutzer zumindest im Browser eine wunderbare Lösung, an die ich mich schnell gewöhnen konnte. Wermutstropfen sind die mobilen Apps. Allerdings kann man durch den Google Reader-Abgleich mit Feedly ja die alten Reader-Clients unter Android, iOS und Co nutzen. Bis zum 1. Juli werden sicherlich noch einige Clients dahingehend geändert, dass sie andere Dienste unterstützen. Ich bleibe da optimistisch und halte euch garantiert auf dem Laufenden. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. @Karsten
    Kategorien im Sinne von Ordnern für Feeds? Klick einfach den gewünschten Feed an (den du kategorisieren willst) und ziehe ihn hoch oder runter – dann erscheint eine Option für einen neuen Ordner. Hoffe das macht Sinn 🙂

  2. @Joe: Danke, da hätte ich durchaus selber drauf kommen können… 🙂

  3. Ich bin weder von der App noch von der Browsererweiterung von Feedly begeistert. Das Design ist jeweils top, steht der Benutzung aber im Weg.

    Ich kriege einfach (auf Dauer) Anfälle, wenn ich ständig benötigte Funktionen erst einblenden muss. Das betrifft bei Feedly sowohl im Browser als auch in der App die Feeds, bei denen ich nicht einsteigen kann und zu denen ich auch nicht zurückgeführt werde, wenn ich einen Feed „leergelesen“ habe. Und zum anderen betrifft das auch die Funktion zum Markieren von Feeds im Browser. Wenn ich auf Arbeit oder unterwegs bin, gehe ich gelegentlich meine Feeds durch und markiere interessante Sachen für den Feierabend. Beim Google Reader habe ich online den Stern. Der ist relativ zum Artikel gesehen immer an der gleichen Stelle und sichtbar. Genauso in meiner App GoodNews. In der Feedly App muss ich nen (auf die Dauer) nervigen langen Tap machen und im Browser muss ich die Schaltfläche erst einblenden lassen – und dann ist das Ding auch noch bei jedem Artikel woanders. Nach einer Weile hat man das sicher raus, den genauen Abstand hinter dem Teasertext zu treffen, aber zu Beginn nervt das tierisch.

    Das ist für mich wie das Ausblenden der Taskleiste in Windows xp/7, wenn es keine Shortcuts oder die Windowstaste gäbe. Man braucht das ständig und muss es jedesmal einblenden lassen und mit jedem Mal wird die Animation gefühlt länger.

    So wie Feedly im Moment zu bedienen ist, sehe ich für mich hier schwarz.

    Und Windows 8 kommt mir erst recht nicht ins Haus.

  4. Der Reader Schnellzugriff in der Black Bar war kurze Zeit dort vorhanden, ist aber seit gestern schon wieder verschwunden.

  5. Ich habe mir sowieso gerade die Erweiterung von RSSly (https://chrome.google.com/webstore/detail/rssly-feedreader/npooldbkpdgpnmnojdbjigmckiicaiai) installiert 😉

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.