EFF: Google trackt Schüler über Chrome, verstößt gegen Student Privacy Pledge

2. Dezember 2015 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel google logoDie Electronic Frontier Foundation (EFF) hat wieder einmal Google im Visier. Mit seinen Chromebooks und den Google Apps for Education soll Google gegen die Privatsphäre der Nutzer verstoßen haben. Für Googles schulische Aktivitäten hat das Unternehmen die Student Privacy Pledge unterzeichnet, Google darf in diesem Fall weder Daten zur Nutzung für gezielte Werbung nutzen, noch übermäßig viele Daten sammeln. Der EFF geht es darum, dass Google das Sync-Feature im Chromebrowser standardmäßig auf an Schulen verkauften Chromebooks aktiviert. Dies erlaubt Google den Nutzer sehr detailliert zu tracken, jede besuchte Webseite, jedes gespeicherte Passwort und sonstige Nutzungsdaten zu speichern.

Toshiba_Chromebook_2_CB30-B_detail_02

Insbesondere stört sich die EFF daran, dass Google diese Vorgehensweise ohne Einverständnis der Schüler oder deren Eltern praktiziert. Google soll die Daten zudem auswerten und für eigene Zwecke nutzen. Gerade im Hinblick auf die Zusage, die man bei Google gemacht hat, eine schwierige Situation. Google hat aber bereits reagiert und der EFF mitgeteilt, dass man in Zukunft die Synchronisierungsfunktion nicht mehr automatisch auf Chromebooks für Schüler aktivieren werden.

Der EFF geht dies aber nicht weit genug und so hat die Organisation nun eine Beschwerde bei der FTC eingereicht. In dieser geht es zusätzlich um eine administrative Einstellung, die es Schulen ermöglicht, Informationen der Schüler mit dritten Webseiten zu teilen. Dies verstößt ebenfalls gegen die Student Privacy Pledge.

Die EFF findet es dennoch gut, dass Google Technik in den Bildungssektor bringt. Allerdings müsse dies kompromisslos geschehen, Daten von Schülern dürften in keinem Fall für irgendetwas anderes als das Lernen genutzt werden. Die EFF fordert deshalb, dass Google alle erhobenen Daten löscht, die nicht für Bildungszwecke verwendet werden.

Unterdessen wurde von der EFF auch eine Anleitung veröffentlicht, wie man entsprechende Einstellungen vornimmt, damit die Synchronisierung und das damit verbundene potentielle Auswerten der Daten abgestellt wird. Die komplette FTC-Beschwerde findet Ihr hier.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8646 Artikel geschrieben.