DJI stellt 4K-Modell des Phantom 3 Multicopters vor

5. Januar 2016 Kategorie: Android, Hardware, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_djiDie Phantom-Modelle von DJI sind eine Art Referenz im Bereich der Massenmarkt-Multicopter. Ausgestattet mit einer Kamera können die „Drohnen“ für fantastische Aufnahmen sorgen, die Steuerung der Phantoms ist vergleichsweise einfach. Zu den bisher verfügbaren Modellen gesellt sich nun eine neue, ausgestattet mit einer 4K-Kamera. Diese kann 4K-Videos mit bis zu 30 FPS und FullHD-Aufnahmen mit 60 FPS anfertigen, bietet einen Burst-Modus mit 3, 5 oder 7 Bildern und kann Einzelbilder mit 12 megapixel aufnehmen. Die Flugzeit dieses Modells beträgt rund 25 Minuten, die Kamera lässt sich logischerweise auch aus der Ferne bedienen.

DJI_Phantom34K

Die Drohne selbst unterscheidet sich nicht von den anderen Phantom 3-Modellen, ist aber die einzige, die auch 4K-Videoaufnahmen ermöglicht. Da die Phantom 3 4K noch nicht im Store gelistet ist, gibt es leider auch noch keinen Preis. Die anderen Modelle gibt es in einer Spanne von 750 bis 1400 Euro. Sehr viel höher dürfte der Preis des neuen Modells auch nicht sein, denn die Kamera ist laut FAQ die gleiche, die auch in der Phantom 3 Professional verbaut ist. Warum die Phantom 3 Professional dann allerdings keine 4K-Aufnahmen erstellen kann, wird nicht erklärt. Der Unterschied ist hier der Video Downlink, bei der Professional nutzt Lightbridge Downlink mit einer Reichweite von 5 km, die Phantom 4K WiFi Downlink mit 1,2 km Reichweite.

Zu den Preisen sind Phantom-Drohnen sicher kein Spielzeug, das man sich mal eben so kauft. Wer aber einen ernsthaften Einstieg in die ganze Multicopter-Geschichte anstrebt ist mit den DJI-Angebiten sicher bestens bedient, ohne gleich arm zu werden. Mich juckt es immer wieder in den Fingern, wenn DJI neue Fluggeräte vorstellt, bisher siegte allerdings die Vernunft, denn für mich wäre es wohl nicht viel mehr als ein Spielzeug.

(Quelle: DJI)


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7913 Artikel geschrieben.