Samsung Galaxy TabPRO S: Windows 10-Gerät leakt

Samsung Galaxy TabPRO S1Schon seit langem ein Gerücht, nun schon etwas konkreter: das Samsung Galaxy TabPRO S mit Windows 10 als Betriebssystem. Alle eifern dem Microsoft Surface von Microsoft nach, auch Samsung. Doch letzten Endes verraten die aktuellen Leaks nur eine Vorstellung darüber, was das Samsung Galaxy TabPRO S mit Windows 10 optisch zu bieten hat. Ob nun – wie in früheren Berichten – 3840 x 2400 Pixel oder 2560 x 1600 Pixel bei 12 Zoll geboten werden, ist bislang unklar.

Samsung Galaxy TabPRO S

Ebenso ist bislang unklar, ob wir das Samsung Galaxy TabPRO S bereits auf der CES in Augenschein nehmen dürfen. Dennoch: interessant zu sehen, dass wohl momentan fast alle Hersteller ihr Heil in einem Gerät suchen, welches aus einer separaten Tastatur und dem andockbaren Tablet besteht. In Sachen Formfaktor natürlich nicht ganz neu, doch neue Technologien machen halt möglich, dass die Kisten auch leistungsstark sind und sich wirklich PC-Ersatz schimpfen dürfen.

(via evleaks)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Ich finde es gut das Samsung auch etwas mit Windows bietet.
    Meine Erfahrungen mit Android haben gezeigt das Google das Betriebssystem einfach nicht in den Griff bekommt.
    Wenn man denn ein Update auf eine neue Android Version bekommt ist die Akkulaufzeit auf einmal miserable oder Dinge die immer gut Funktionierten gehen plötzlich einfach nicht mehr weil Google auf einmal meinte etwas anders machen zu müssten (Beispiel SD Karte Kitkat) etc. etc. etc.
    Selbst wenn Google dann die Änderung rückgängig macht kann es einem passieren das man das Update erst viele Monate später oder nie bekommt.
    Da ich eh die meiste Zeit mit Windows arbeite kann ich auch die Applikationen weiter nutzen.

  2. einweitererx says:

    Bevor ich wieder was mit Windows in die Hand nehme muss ich dazu geprügelt werden – und das wird nicht mehr passieren. Selbst wenn Google was schlecht macht, ist es besser als das Beste was Microsoft mit seinen Mitarbeitern kan..

  3. Ein PC-Ersatz brauche ich garnicht. Eignet sich Windows 10 denn mittlerweile als exklusives Tablet-Betriebssystem und kann es in Sachen Bedienbarkeit mit Android und iOS aufnehmen?

  4. @Björn Windows 10 eignet sich meiner Meinung nach nicht als Betriebssystem für Tablets. Ist allerdings nur meine persönliche Meinung. Was Menge und Qualität der Apps angeht, kann Windows nicht mithalten. Den Desktop ohne Maus und Tastatur bedienen ist eine Geduldsprobe.
    Wenn aber jemanden die Touchbedienbarkeit nicht so wichtig ist und vielleicht gerne die von Windows gewohnten Programme dabei haben will, oder muss, dann ist man mit einem Windows-Tablet nicht schlecht beraten. Ich komme mobil mit Android gut klar und wenn es doch nach mehr Arbeit aussieht, nutze ich lieber mein Notebook.

  5. Samsung wird bald merken, dass beim Kopieren einer Fehlgeburt (weder gutes Tablet noch gutes Notebook) nie etwas Gescheites herauskommt.

  6. Karl Kurzschluss says:

    @scheuch Muß jeder selbst wissen, ob er eigentlich nur ein aufgeblasenes Telefon (Android) oder ein geschrumpftes Laptop (Windows) mit sich herumtragen möchte. Kommt auf den Einsatzzweck an. Es fehlen bei Windows (Touch) noch an allen Ecken und Enden Apps. Manche sind allerdings der Hammer. Die MSN Wetter-App knockt alles aus, was ich von Android her kenne. Ich find’s praktisch, nicht ständig an die Unterschiede in den Bedienkonzepten denken zu müssen. Und da Windows eben Windows ist, läuft auch alles, was eben nicht auch Touch ausgelegt ist. RICHTIGE Synchronisation mit Dropbox, OneDrive oder Google Drive z.B.

  7. Wo bei Samsung „Pro“ draufsteht ist noch lange kein „Pro“ drin. Ich besitze ein Galaxy Tab Pro 10.1 Android Tablet welches immer noch mit Android 4.4 auskommen muss – eine Unverschämtheit seitens Samsung, wie ich finde. Also für mich, war es das letzte Samsung-Gerät welches ich mir gekauft habe – dank der unheimlich schlechten Updatepolitik hat Samsung mich als Kunden für immer verloren und das obwohl ich unzählige Samsung Geräte gekauft habe und noch besitze, aber dieses war das Letzte!