Deutsche Telekom soll Interesse an T-Online Verkauf an Axel Springer haben

20. Dezember 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Nach einem Bericht der Wirtschafts Woche will die Telekom das Nachrichtenportal T-Online an den Axel Springer Verlag verkaufen. Die Gespräche sollen sich noch im Anfangsstadium befinden, wie es aus Unternehmerkreisen tönt. Bei T-Online handelt es sich um das größte deutsche Nachrichtenportal, im November gab es 374 Millionen Besucher. Zum Vergleich dazu, Bild.de hatte im November 295 Millionen Besucher. Unklar ist, ob das gesamte T-Online Portal abgestoßen werden soll.

Telekom

Möglich wäre auch, dass die Telekom zum Beispiel die T-Online E-Mail-Adressen behält, diese gehören zu den meist genutzten in Deutschland. Auch wird es noch kartellrechtliche Fragen geben, da bei einer Übernahme die Nummer 1 und die Nummer 3 der Nachrichten-Portale zusammengeführt würden. In das Konzept von Axel Springer würde die Übernahme aber gut passen. Ziel ist eine steigende Zahl an Anzeigen-Portalen, Werbung ist für Springer ein Milliardengeschäft. Zu den Übernahmegerüchten wollten sich weder Axel Springer, noch die Telekom äußern.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.