Day by Day: Einfache Aufgaben- und Kalenderverwaltung für Android

3. Mai 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Wer den Google Kalender und Google Tasks nutzt und ein Android Smartphone besitzt, sollte sich Day by Day einmal genauer anschauen. Die sehr schlicht gestaltete App im Holo-Design kommt mit zwei Seiten Oberfläche aus und regelt trotzdem alle Termine. Unterschieden wird zwischen Aufgaben und Events, letztere werden als Zeitraum angegeben, Aufgaben werden ohne Zeitlimit angezeigt.

DaybyDay

Nach der Installation sollte man sich von der gelb-orangenen Optik nicht abschrecken lassen, falls sie einem nicht gefällt. Die App bringt jede Menge Themes mit, die von knallig bunt bis unauffällig schlicht reichen. Damit die App Eure Daten synchronisieren kann, braucht sie natürlich Zugriff auf Euer Google-Konto. Das enthaltene Widget kann sowohl farblich, als auch von der Größe her angepasst werden.


Aufgaben sind schnell hinzugefügt, egal in welcher Ansicht man sich befindet. Einfach das gewünschte Datum antippen und auswählen, ob es sich um eine Aufgabe oder ein Event handelt. Entsprechend flexibel lassen sich auch die Erinnerungen einstellen. Prokrastinierer werden sich über die Snooze-Funktion freuen, die ebenfalls individuell eingestellt werden kann.

Die App gibt es in einer kostenlosen Version, die mit Werbung versehen ist, die Bezahl-Version kostet 3,99 Euro. Weitere Informationen und einen direkten Kontakt zum Entwickler gibt es im XDA-Developer-Forum.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch den HP Konfigurator an, welcher auf einer separaten Unterseite geschaltet wurde: HP Konfigurator. Außerdem haben wir noch Informationen über das HP ElitePad 1000 G2 und dieses verlosen wir auch!

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Freund von allem was mit Technik zu tun hat und waschechter Appaholiker. Android oder iOS? Egal, Hauptsache es funktioniert. Außerdem zu finden bei Twitter und Google+.

Sascha hat bereits 3546 Artikel geschrieben.