Datendiebstahl bei Sky: Betroffene sind anscheinend immer noch nicht informiert

18. November 2013 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Anfang November wurde bekannt, dass beim Pay TV-Anbieter ein Datenleck vorhanden war. Dieses Datenleck sorgte dafür, dass Angreifer diverse Daten der Kunden von Sky bekamen, unter anderem Telefonnummer und Kontonummer. Betroffene Kunden erhalten seit Anfang November Anrufe, dass sie in einem Gewinnspiel gewonnen hätten.

SkyGebude_0064

Daniel berichtet, dass er diverse Male angerufen wurde. Sehr realistische Anrufe, die von einem Gewinn sprechen. Die Telefonnummer habe man von Sky: „… dass man bei einem Gewinnspiel von Sky in Kooperation mit einem Verlag teilgenommen habe und nun unter den auserwählten Teilnehmern für den Hauptgewinn sei“. Zur Sicherheit wolle man Kontodaten abgleichen. Spätestens jetzt sollte es eigentlich „Klick“ machen.

Das Interessante ist, dass Sky anscheinend noch gar keine Kunden über diesen Umstand informiert hat. Sky bestätigte gegenüber dem Magazin Der Spiegel, „dass möglicherweise in vereinzelten Fällen Sky-Kundendaten unbefugterweise in die Hände Dritter gelangt sind“. Diese vereinzelten Fälle werden anscheinend nicht proaktiv informiert, stattdessen kommuniziert Sky auf Nachfrage wie folgt:

Bildschirmfoto 2013-11-18 um 21.58.06Daraus kann man lesen, dass Sky nur Kunden informiert, die das Unternehmen auf das Datenleck ansprechen.  Ein Kommunikationsfehler? Anscheinend nicht:

Bildschirmfoto 2013-11-18 um 22.03.24

 

Heißt: sofern ihr Info wollt, ob eure Daten bei Sky durch ein Datenleck nach Außen gelangt sind, müsst ihr anscheinend bei denen nachfragen. Im Gegensatz zu Vodafone, Adobe und Co gab es meines Wissens keine Pressemitteilung seitens Sky, die etwas aufklärt.



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22146 Artikel geschrieben.

27 Kommentare

Christian 18. November 2013 um 22:24 Uhr

Was für ein Sauhaufen! Mir teilte man am 8.11. (nach eigener Nachfrage) mit:

„…Alle uns bekannten betroffenen Kunden haben wir bereits kontaktiert. Sky Deutschland wird diese Kunden darüber hinaus noch einmal schriftlich über die Vorgänge informieren und über die Entwicklung auf dem Laufenden halten… „

Ole 18. November 2013 um 22:33 Uhr

Bin ebenfalls betroffen und habe noch keinerlei Information von Sky erhalten. Schon erstaunlich: Regelmäßig bekommt man als Kunde Mails zu den neuesten Filmen, aber zu dem Datendiebstahl die Kunden zu informieren ist dann auf einmal „nicht möglich“.

Matze.B 18. November 2013 um 22:41 Uhr

Das ist ja mal ne ganz arme Nummer .. es ist nicht Möglich wegen der Zahl der Abonnenten! – geil, wie wollen die dann Sender od. Pakete freischalten – bei so vielen Abonnenten

Torsten Heinze (@handypalme) 18. November 2013 um 22:43 Uhr

Ich bin auch betroffen und hab bisher noch nichts direkt von Sky gehört… Erhalte mittlerweile fast täglich anonyme Anrufe von dubiosen Firmen. :/

Birgit Schultz 18. November 2013 um 22:47 Uhr

Das ist ein starkes Stück. Kann mir einer sagen, ob die Rufnummer mit einer Berliner oder Londoner Vorwahl beginnt? Hatte nämlich in der letzten Zeit häufiger Anrufe auf meinem privaten Telefon, die ich nicht angenommen habe …

Torsten Heinze (@handypalme) 18. November 2013 um 23:00 Uhr

Bei mir waren es entweder anonyme oder deutsche Nummern…

Stephanie 18. November 2013 um 23:06 Uhr

Huch, das lese ich hier zum ersten Mal. Echt beunruhigend, bei wie vielen großen Firmen die Daten anscheinend doch nicht sicher sind.

caschy 18. November 2013 um 23:07 Uhr

Interessant. Sky spricht von vereinzelten Fällen. Unter den ersten Lesern gleich Betroffene. Gute Quote.

LinuxMcBook 18. November 2013 um 23:20 Uhr

Ist man als KDG Kunde mit Sky Paket auch davon betroffen?

thomaso66 18. November 2013 um 23:51 Uhr

Ist schon eine Frechheit das man nicht Informiert wird, bin auch davon betroffen wie es scheint und bis dato ist hier nichts offizielles von Sky per Post gekommen.

Also wen ich das hier so sehe dann frage ich mich wie viel wirklich betroffen sind, nur einige glaube ich bei der Quote ja nun balt nicht mehr..

Julius 19. November 2013 um 00:02 Uhr

Ich gebe bei Bestellungen/Verträgen prinzipiell nur die Nummer meiner Prepaid-Karte an, die das ganze Jahr in der Schublade liegt. Hält zum ersten lästige Werbeanrufe fern und „schützt“ auch vor Betrügern.

HO 19. November 2013 um 01:14 Uhr

Ich würde mich nicht wundern wenn die daten nicht aus einem „leck“ stammen, sondern einfach aus dem buchungssystem entnommen wurden. auf dieses haben viele externe personen zugriff und mit viel gefrickel kann man sich da sicherlich ne nette datenbank zusammenkopieren.

kirmeier 19. November 2013 um 03:59 Uhr

Sollte dem so sein und Sky Deutschland ist eine deutsche Firma ist das ein klarer Verstoß gegen das BDSG und kann bei der zuständigen Landesaufsichtsbehörde unmittelbar angezeigt werden.

Axel 19. November 2013 um 07:20 Uhr

Korrekt Kirmeier,
Meldepflicht und Informationspflicht laut BDSG. Gibt ein fettes Bußgeld von der Behörde. Schadensersatz zivilrechtlich ebenfalls möglich.

Andre Schlüter 19. November 2013 um 09:25 Uhr

Dann sollte ich mich wohl auch mal schleunigst bei Sky melden, meine FritzBox quillt so langsam über über was die Sperrliste der Rufnummern bezüglich Gewinnspiele betrifft.

Patrick 19. November 2013 um 09:44 Uhr

Bin auch betroffen – habe mich gleich mal an Sky gewandt mit der Frage was das soll…

se 19. November 2013 um 09:58 Uhr

Nunja, Cashys hat ja auch nicht darüber infortmiert, dass sein haupt-Werbebannerpartner getgoods.de mittlerweile insolvent und Ziel einer Razzia ist, siehe z.B. http://www.faz.net/aktuell/fin.....90913.html

Da geht es dann um echtes Geld und Gewährleistungsansprüche, die weg sind, wenn die Frima dicht macht, insofern sollte Cashy mal lieber still sein, was das Thema angeht.

caschy 19. November 2013 um 10:01 Uhr

@se: Immer wieder Sonntags. Da schrieb ich als Betroffener schon. Ist nicht schön.

Daniel 19. November 2013 um 10:12 Uhr

Zum Thema Rufnummern: Bei mir waren es bisher meist Hamburger (040) oder Kölner (0221) Telefonnummern – teilweise hat man mich aber auch anonym angerufen.

Django 19. November 2013 um 10:21 Uhr

Ich bin ebenfalls betroffen!
Dank Caschy habe ich das überhaupt zur Kenntnis genommen, ist ja echt eine Frechheit, dass sie niemanden kontaktieren.

Die Anrufe, die ich bekam, waren aus dem Ausland + Deutschland, die sprachen aber alle perfekt deutsch und wollten mir „irgendwas“ andrehen.

Toll, jetzt haben irgendwelche Firmen meine Daten und ich kann eigentlich nichts tun ausser mein Kontoauszug eifrig zu beobachten.

Als Entschuldigung werde ich 2 Sky Select Filme bekommen, schön und gut aber das macht die ganze Sache auch nicht wieder Rückgängig.

Bin jetzt seit 3 Jahren bei Sky dabei, werde es diesmal definitv kündigen – komme mit Apple TV + Watchever + 1 iTunes Film im Monat billiger weg als bei Sky.

Was ich sowieso schon immer schlecht an Sky fand, waren die Receiver, braucht stundenlang um hochzufahren & nachts muss es immer am Strom dran sein, damit EPG aktulisiert werden kann. Die Kiste arbeitet ständig. Naja, ist ja auch egal jetzt… Regt mich voll auf grad.

Danke Caschy für die Info!!! Mach weiter so.

Ferique 19. November 2013 um 10:54 Uhr

Was ist mit der Informationspflicht nach § 42a BDSG?

Halliway 19. November 2013 um 11:38 Uhr

Bin auch betroffen und bei uns waren es 02233 (Vorwahl) Nummern, die auch behauptet hätten, wir hätten an einen Gewinnspiel teilgenommen. *Seufz* Glaube kaum, dass ich unser Abo verlängern werde

gustav 20. November 2013 um 10:30 Uhr

Bei einer Datenpanne ist die verantwortliche Stelle nach § 42a BDSG verpflichtet, dies unverzüglich der zuständigen Aufsichtsbehörde und den Betroffenen mitzuteilen. http://www.datenschutz-praxis......ert-werden

Hans Joas 14. Dezember 2013 um 11:48 Uhr

Bin auch betroffen, wir haben bereits die Polizei eingeschalten, da wir nicht wussten woher die Leute unsere Nummer haben, diese haben sofort gemeint, dass SKY dahinter steckt.




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.