Australis-Optik landet im Firefox

Letztens angekündigt, nun da: die Australis-Optik landet in der Nightly des aktuellen Firefox. Hört sich unspektakulär an, ist aber die neuste Ausgabe der Benutzeroberfläche.  Testwütige können sich dann schon einmal auf das neue Erscheinungsbild einschießen, denn seit heute ist die neue Oberfläche im Nightly-Kanal von Firefox nutzbar. Wer wissen will, warum Mozilla diese Art des Designs gewählt hat, der kann sich im Mozilla Blog einlesen. Finde ich sehr gelungen.

intro-image-large

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

28 Kommentare

  1. Sieht aus wie Chrome, wird aber wohl weiterhin träge sein wie der Fuchs…

  2. Tja, sieht halt aus wie Chrome. Da kann man sonst nicht viel zu sagen. Was mich immer noch stört ist ja die seperate Suchleiste. Ich benutze seit Jahren nur Chrome, gibt es dieses Relikt eigentlich noch in anderen Browsern?

    Ich fand ja das bisherige Design gar nicht mal schlecht. Das Design der Tabs hatte durchaus was markantes, das hätte man auch noch weiterverfolgen können.

  3. Hm – was Mozilla bei Twitter schreibt klingt aber nach ab morgen:

    ‚Australis has been merged in @FirefoxNightly – if everything goes well, tomorrow’s build should include the new UI.‘

    https://twitter.com/FirefoxNightly/status/402472126432567296

    Das was da mit Uhrzeit 13 Uhr irgendwas auf dem Server liegt ist heute ca. 17 Uhr als Auto-Update in d. Nightly gelandet – ohne Australis UI

  4. Habe mir die neueste nightly-version gezogen, aber bei mir sieht sie nicht danach aus, das australis-design ist nicht aktiv..ich finde es auch in den einstellungen nicht
    woran könnte das liegen? muss man da noch ein extra-add-on runterladen?
    finde dass das design gelungen aussieht und würde es gerne „testwütig“ antesten 😉

  5. Was bitte sieht denn bei euch nach Chrome aus?? Einzig der Menue-Button hat große Ähnlichkeit – was sonst noch?

  6. Testwütig testen kann man ja Australis UI schon ne ganze Weile
    ftp://ftp.mozilla.org/pub/firefox/nightly/latest-ux/

    Allerdings wurde genau diese Variante heute mit der regulären Nightly zusammengeführt – also diesen ftp-Pfad bitte nicht merken da vermutlich ab morgen nicht mehr aktuell bzw. nicht mehr aktualisiert.

  7. Nicht identisch, aber von Chrome inspiriert. Wieso auch nicht? Mir gefällt das Design. Ausschlaggebend ist sowieso eher, wie weit man die Google-Features nutzen möchte oder eben lieber von der Erweiterbarkeit und dem Datenschutz vom Fuchs inspirert. Da können die Tabs eckig oder abgerundet sein, mir ist es egal.

  8. Rainer Zufall says:

    @mac.extra
    Firefox und Chrome sind gleich schnell. Punkt.
    Also still sein oder einen Test wie den folgenden vorzeigen:
    http://www.tomshardware.com/reviews/chrome-27-firefox-21-opera-next,3534-12.html

    @Lukas
    Der große Vorteil von Firefox ist doch gerade die Vielseitigkeit. Wenn Du die Suchleiste nicht brauchst, wieso entfernst Du sie nicht einfach? Rechtsklick auf eine freie Fläche zwischen den Schaltflächen „Customize“ und einfach in das neue Fenster rein ziehen. Ich hab die Suchleiste schon lange nicht mehr in meinem Firefox, sämtliche Suchmaschinen (ca. 25 Stück) werden über Keywords in der URL-Leiste gesteuert.

    @Matze.B, @Albert
    In den Windows Versionen der Nightly ist Australis noch nicht integriert. Kommt wohl heute noch oder dann morgen.

  9. Australis ist vor ein paar Minuten auch unter Windows gelandet.

  10. Je mehr Mozilla an der Optik vom FF rumschraubt, um so weniger gefällt mir das Programm. 🙁

  11. So inzwischen ist Australis UI in der @FirefoxNightly eingetrudelt – noch mal manuell Update anstossen ..

  12. Rainer Zufall says:

    Ist auf Windows raus!
    Erste Fragen: Sehe ich das richtig, dass es keine Möglichkeit gibt, den Firefox Button auf der linken Seite zu patzieren? Und beim Lesezeichen-Button bekommt man wohl den Stern auch nicht weg. Das wäre schon sehr schwach.
    Allgemein muss ich sagen, dass sich durch Australis der Kontrast massiv verschlechtert hat und da ich keine Vorteile entdecken kann, gibt es von mir für Australis folgendes Fazit: Technischer Rückschritt.

  13. @Rainer Zufall, als ob mich irgendwelche Tests überzeugen können. Mir ist es schnuppe ob Chrome in einem Testgebiet besser abschneidet, im anderen dem Fuchs unterlegen ist. Mich interessiert einzig alleine das was ich sehe, und daraus resultierend kann ich mit gutem Gewissen behaupten dass der Fuchs träge ist. Diesen Befehlston dürfen Sie sich getrost in die Haare schmieren…

  14. Rainer Zufall says:

    @mac.extra
    Behaupten können Sie natürlich viel wenn der Tag lang ist. Aber das hier ist eine Diskussion und Sie sollten Ihre Argumente nun mal belegen können. Und was soll der aufmerksame Leser bitte mit Aussagen wie „der Fuchs ist träge“ anfangen?
    Bracht Firefox bei Ihnen eine Sekunde länger zum starten?
    Oder etwa eine Sekunde länger um eine Seite darzustellen?
    EIn Delay beim Anklicken einer Schaltfläche kann ich mir heuzutage jedenfalls beim besten Willen nicht vorstellen.
    Und was genau sehen Sie denn.
    Also immer schön objektiv bleiben und ggf. messen. 😉

  15. Ich hab jetzt die Auto-Updates erstmal ausgeschaltet und bleibe bei dem was ich habe, anstatt eine EINGESCHRÄNKTERE Version zu bekommen.

    „One of the most noticeable changes is our tab shape“ – wow, das haut’s jetzt echt raus….. Wird immer langsamer, Verbraucht Speicher wie Sau, beim Sync gehen ab und zu Lesezeichen komplett flöten, aber – hey, die Tabs sind jetzt abgerundet!!

    „so that Firefox feels like Firefox everywhere“ Ich möchte aber, dass er sich so wie MEINER anfühlt, nicht so wie alle anderen…..

  16. Dunkelgraue Schrift vor grauem Hintergrund, während draußen graues Novemberwetter herrscht. Wie bekloppt ist das denn!?

    Die älteren unter uns werden sich vielleicht noch erinnern 😉 „28 Grautöne, in jeder Qualität! Da werden Sie bestimmt zufrieden sein!“

  17. habs mal installiert
    – ein google chrome klon
    – schade dass die addonleiste weg ist
    – bookmarks stehen wieder zu weit auseinander, hoffentlich kann ichs wieder fixen

    = ich finde es echt schade, dass man sich immer mit an neue designs anfreunden muss, obwohl die alten komfortabler und einfacher waren.

  18. Mozilla schafft es doch noch irgendwann, trotz des ansich guten Browsers alle Anwender zur Konkurrenz zu treiben.

    Pro-Tipp: es fehlen noch Werbebanner, einige nicht-abschaltbare, immer sichbare Elemente und weiße Schrift auf weißem Grund. Dann ginge es noch schneller und nicht so schleichend und schmerzhaft.

  19. Falls ihr mit dem neuen Design nicht zufrieden seid, könnt ihr das alte Design ganz leicht wiederherstellen:
    http://www.soeren-hentzschel.at/mozilla/firefox/2013/11/19/keine-lust-auf-australis-kein-problem-alte-optionen-wiederherstellen/

  20. Das Design finde ich sehr modern und schön. Gefällt mir sehr gut. Die Addon-Leiste werde ich wohl am wenigsten vermissen. Die kritisierte Ähnlichkeit zu Chrome kann ich nicht nachvollziehen, bis auf die Tatsache das der Menü-Button auf die rechte Seite gerutscht ist. Weiter so Mozilla. 😉

  21. Rainer Zufall says:

    Zum Thema Addon-Leiste:
    Wüsste gar nicht, wozu man die braucht. Ich für meinen Teil habe sämtliche Addons links (Noscript, User Agent Switcher) und rechts (Disconnect, HTTPS Everywhere) von der URL Leiste untergebracht, die Suchleiste habe ich dagegen aussortiert. Die restlichen Addons haben keinen Button.
    Insb. bei NoScript, auf das man beim Surfen ja ständig klicken muss, bietet es sich an, es dort zu platzeren, wo man es am schnellsten erreichen kann (oben links).

  22. wenn jetzt neben der optischen chrome-anpassung auch die halbe chrome-geschwindigkeit auf 1zu1 angehoben wird wäre es eine alternative

  23. @Rainer Zufall kannst du zb mit peacekeeper ja mal objektiv auf deinem system messen, merkt man aber auch real beim öffnen der seiten…und zwar mit allen geräten 🙂

  24. Das wo ich oft hinklicke, sprich die Tabs muss möglichst nah am Textfenster sein.
    Bereiche die ich weniger oft benötige (URL-Feld) können nach oben.
    Ich verstehe nicht warum die Tabs immer noch oben thronen.
    Hoffe mal das man dies umstellen kann, notfalls per add-on.

  25. @Mori: Danke für den Hinweis, das macht Hoffnung!

  26. Schritt 1: Userinteface dummifizueren und Chrome annähern.
    Schritt 2: Unterbau wie schon bei Opera auf Chome-Code umstellen.
    Macht der NSA und allen anderen Bürgerbelästigern die Arbeit massive einfacher, wenn es nur noch einen EInheitsbrowser für alle gibt.
    Ich habe Firefox bei mir auf Version 22 festgesetzt und werde den erstmal weiter nutzen und mich nebenbei mit anderen Browsern beschäftigen die nicht aussehen wie Google Chrome, der Spywarebrowser für Dumme.
    Firefox ist für mich mit Australis nach Jahren als Standardbrowser gestorben,

  27. Der Fuchs wird für mich auch immer unattraktiver. Bläht sich nach einiger Zeit und stürzt irgendwann ab. War mal ein wirklich guter Browser. Ich hoffe, das Update bringt wirklich etwas neues.