Das brennende iPhone 4 im Flugzeug: die Auflösung

4. Mai 2012 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von:

Erinnert ihr euch noch an die Story, dass in Australien ein iPhone in einem Flugzeug abgefackelt ist? Beim Flug der Australian Airline hat ein iPhone “gebrannt” – der Flieger war auf der Reise von Lismore nach Sydney und der Vorfall ereignete sich nach der Landung. Gebrannt hatte das iPhone damals keineswegs, lediglich der Akku war weggeschmorrt und durch die Medienwirksamkeit von Apple ging die News um die Welt.

Nun gibt es die Auflösung, das Ergebnis einer Untersuche. Es war keineswegs ein defekter Akku oder ein defektes iPhone 4 – Schuld war eine Reparatur des Geräts. Bei dieser ist das Display repariert worden und eine Schraube anscheinend nicht richtig befestigt worden – welche dann irgendwann den Akku so beschädigte, dass er buchstäblich in Rauch aufging – Kurzschluss. Das Gerät wurde übrigens bei einem nicht autorisierten Händler repariert. Tjoa – so ist das. Viel Rauch um nichts – im wahrsten Sinne des Wortes. (via)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25451 Artikel geschrieben.