Dark Echo für iOS als App der Woche kostenlos

20. März 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von:

Bei Apples kostenloser App der Woche handelt es sich diesmal um ein sehr minimalistisches, aber gleichzeitig auch sehr interessantes Spiel. Dark Echo vereint visuelle und akustische Signale, um den Spieler durch die Level zu steuern. Ihr müsst aus einem dunklen Raum entkommen. Da Ihr keine Wege seht, müsst ihr Euch auf die Schallwellen verlassen, die von den Wänden reflektiert werden. So seht Ihr beim Laufen, wo es weiter geht. Das wäre natürlich sehr schnell sehr einfach, deshalb gibt es auch schon nach den ersten paar Leveln diverse Hindernisse.

DarkEcho

Ihr werdet gejagt und es gibt Zonen, die Ihr nicht betreten dürft, wenn Ihr überleben wollt. Dabei solltet Ihr aber auch nicht vergessen, den Ausgang zu finden. Der Minimalismus der grafischen Darbietung setzt sich bei der Soundkulisse fort. Ihr hört die Schritte, Ihr hört Eure Verfolger und Ihr hört Gefahren. Insgesamt sehr gut gemacht. Das Spiel spielt sich besser als es die Screenshots vermuten lassen und ist durchaus für einen netten Zeitvertreib brauchbar. Normalerweise kostet Dark Echo 1,99 Euro, bis nächsten Donnerstag könnt Ihr es kostenlos abstauben.

Dark Echo
Dark Echo
Entwickler: RAC7 Games
Preis: 2,29 €
  • Dark Echo Screenshot
  • Dark Echo Screenshot
  • Dark Echo Screenshot
  • Dark Echo Screenshot
  • Dark Echo Screenshot
  • Dark Echo Screenshot
  • Dark Echo Screenshot
  • Dark Echo Screenshot
  • Dark Echo Screenshot
  • Dark Echo Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.