CyanogenMod 11: Screencasting wird zum Kinderspiel

10. Dezember 2013 Kategorie: Android, geschrieben von:

Eine der neuen Funktionen von Android 4.4 ist das Aufzeichnen eines Screencasts. Die für Entwickler praktische Funktion ermöglicht es, mit Android-Bordmitteln das Bild des Android-Smartphones oder -Tablets in einem Video festzuhalten. Der bisher nicht gerade bequeme Weg wird für Nutzer der alternativen Android-Version CyanogenMod 11 immens vereinfacht. Die nun als Beta veröffentlichte App zum Aufzeichnen erfordert allerdings den Einsatz des CyanogenMod 11, der bislang den Status „Nightly“ hat, also primär für fortgeschrittene Benutzer gedacht ist, die mit eventuelle auftretenden Fehlern umzugehen wissen. Die Funktion des CyanogenMod Screencast kann aber schon in Videoform betrachtet werden, sodass ihr euch ein erstes Bild machen könnt.

Koushik Dutta ließ allerdings schon verlauten, dass er an einer Lösung für gerootete Android-Geräte arbeitet, die nicht mit dem CyanogenMod betrieben werden, hierfür ist dann allerdings eine Android-Version ab 4.4.1 vonnöten. Ebenfalls soll eine Möglichkeit realisiert werden, das Ganze auch ohne Root-Rechte nutzbar zu machen, hierfür könnte eine App ähnlich Helium Backup (ehemals Carbon Backup) zum Einsatz kommen. Sie sorgt in Verbindung mit einem PC dafür, dass Vorgänge auf dem Smartphone ausgeführt werden können, die ansonsten Root-Rechte benötigen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25458 Artikel geschrieben.