CyanogenMod konzentriert sich ab sofort auf CM 11 mit Android 4.4 (KitKat)

3. Dezember 2013 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Mit dem Release von CyanogenMod 10.2.0 endet gleichzeitig die Hauptarbeit an dieser Version. Es werden künftig zwar noch Hotfixes und Sicherheits-Patches in die Version einfließen, das Team konzentriert sich jedoch auf CyanogenMod 11, dem Android 4.4 (KitKat) zu Grunde liegt. CyanogenMod 10.2 erhalten alle Geräte, die auch den ersten Release Candidate erhalten haben.

CyanogenMod


CyanogenMod 11 wird sehr bald als Nightly und Stable Release für eine Reihe von Geräten verfügbar sein. Die Leute, die sich um die einzelnen Geräte kümmern, werden Bescheid geben, wenn CM 11 für das entsprechende Gerät verfügbar ist. Außerdem wird die Unterstützung für Nightlies auf Basis von Android Ice Cream Sandwich demnächst eingestellt.

Es wird also nicht mehr lange dauern, bis CyanogenMod auf Basis der neuesten Android Version zur Verfügung steht. Das CyanogenMod Team beweist damit einmal mehr, dass es durchaus möglich ist, zeitnah auch ältere Geräte mit einem Update zu versehen.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Quelle: CyanogenMod |
Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Freund von allem was mit Technik zu tun hat und waschechter Appaholiker. Android oder iOS? Egal, Hauptsache es funktioniert. Außerdem zu finden bei Twitter und Google+.

Sascha hat bereits 2896 Artikel geschrieben.


24 Kommentare

NeNeNe 3. Dezember 2013 um 13:33 Uhr

Also mein i9100g ist bisher nur als nightlies erhältlich… und der Satz: “Es werden künftig zwar noch Hotfixes und Sicherheits-Patches in die Version einfließen, das Team konzentriert sich jedoch auf CyanogenMod 11″ erinnert mich an die Updatepolitik von Samsung und Co.

Klaus Dieter 3. Dezember 2013 um 13:47 Uhr

@NeNeNe: Ich weiß gar nicht was immer alle Meckern. Das Alles ist Arbeit die sich irgendwie lohnen muss und irgendwann lohnt es sich nicht mehr uralte Geräte zu updaten. Sei es weil die Performance nicht mehr ausreicht, weil Treiber fehlen oder weil schlicht kaum noch updatewillige User für ein Gerät da sind. Klar, dass ein paar im Internet immer laut rumbrüllen, aber deshalb lohnt es sich nicht mehr als vorher.

TwiNN 3. Dezember 2013 um 13:48 Uhr

Bekommt das CyanogenMod-Team von den “Kunden” Geld für die Programme? Muss man sie bezahlen, um die Mods zu nutzen? Wenn nicht, finde ich den Vergleich zu Samsung ziemlich dreist.

klaus 3. Dezember 2013 um 13:48 Uhr

Nur dass die Jungs von CM das völlig unentgeltlich machen und auch keine Verpflichtung haben irgendwelche Versionen zu pflegen. Wenn es nicht passt, nacktes Android nehmen und gut ist.

Taxidriver05 3. Dezember 2013 um 14:01 Uhr

Interessant wäre es vielleicht, zu erwähnen, dass es bereits eine (weitestgehend) funktionierende Port-Version für die WAVE-Modelle (GT-S8500 & GT-S8530) gibt.
Wäre nice, wenn sich das CM-Team da mal mit den verantwortlichen Entwicklern aus den Reihen der Wave-User zusammen tun könnte.

Benny 3. Dezember 2013 um 14:19 Uhr

@TwiNN: Zahlst du den Samsung dafür, dass sie dein Smartphone über Jahre hinweg updaten? Nein. Tust du nicht. Zumindest nicht in dem Umfang, wie es sich einige vorstellen. Man zahlt für ein Smartphone das mit einer Software ausgeliefert wird und Samsung rechnet sich intern halt einen gewissen Support selbst aus, wo sie der Meinung sind, dass es sich lohnt bzw. es durch den “Verkauf” finanziell abgedeckt ist.

Ich finde ohnehin dieses ganze Gejaule total unnötig, immer das Neuste haben zu müssen. Ich bin mit meinem JB 4.1.2 vollkommen zufrieden. Handy läuft flüssig und die neuen Features der folgenden Version sind zwar “Nice to have”, aber jetzt nicht so enorm wichtig, als das es sich wirklich lohnen würde. Und es wird für mein Gerät wohl auch kein weiteres Update mehr folgen.

Natürlich beschäftigt man sich mit ROMs, mit NovaThor-Chip ist man am Ende aber eh angearscht, weil es faktisch kein CM-Build o.ä. gibt, was “bugless” ist…

Schrom Rügenwalder 3. Dezember 2013 um 14:23 Uhr

@NeNeNe: da 4.4 die Besonderheit besitzt, dass es nur 512MB RAM benötigt werden unter CM11 wohl noch mehr, besonders ältere Geräte, unterstützt.
Selbst wenn das für Dein Gerät nicht gelten sollte, findest Du häufig im XDA Forum inoffizielle Versionen der letzten CM-ROM auch für diese, an denen das CM-Team nicht arbeitet.
Ansonsten gilt wie hier schon alle anderen sagen… sie machen es für lau ;)

Tilo Klaus 3. Dezember 2013 um 14:40 Uhr

Hey Schrom,

Besser hätte ich es auch nicht sagen können, auf mein Samsung Galaxy S (I9001) Plus läuft CM 11 als Alpha 2 Version schon besser als CM 10.2 Release 1. Und das soll schon was heißen :-)

TwiNN 3. Dezember 2013 um 14:44 Uhr

@Benny: Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass es nicht besonders geschickt ist, in Sachen Updatepolitik CM mit einem Unternehmen wie Samsung zu vergleichen. Was allerdings sehr wohl vergleichbar ist, ist die Updatepolitik von Samsung, HTC, Sony, LG, Nokia und den anderen Smartphone-Herstellern. Wenn man da der Meinung ist, Samsungs Updatepolitik sei im Vergleich grottig, dann finde ich das zulässig. Du kannst auch gern CM mit anderen Gruppen vergleichen, die kostenlos Mods zur Verfügung stellen. Mit der Konkurrenz wird man sich Vergleichen stellen müssen, aber Samsung ist keine Konkurrenz zu CM.
Wie wichtig die aktuellste Version jedem einzelnen dann ist geht mich erstmal nichts an. Wenn das einem wichtig ist, wird man sich ein Unternehmen (oder eben ein “kostenloses” Mod-Team) suchen, das den Ansprüchen genügt. Ich muss mir darüber kein Urteil anmaßen.

Stan 3. Dezember 2013 um 15:11 Uhr

@Schrom Rügenwalder: Wird schwer wenn es schon für frühere Versionen keine Treiber gab, dann wird sehr sehr aufwändig und vermutlich nicht lohnenswert diese von einer noch älteren Version zu portieren.

jpschilt 3. Dezember 2013 um 15:14 Uhr

Welche (größeren) Hersteller sind eigentlich für GUTE Update-Politik bekannt? Man hört immer nur negatives. Mir gehts speziell um Android.

Schrom Rügenwalder 3. Dezember 2013 um 15:19 Uhr

@Stan: habe gerade nochmal nachgesehen damit ich hier keinen Mist vom Stapel lasse. Es gibt bereits andere ROMs z.B. für mein altes Wildfire für Version 4.1.2. Klar wird das nicht für alle Geräte gelten aber es gibt hin und wieder Hacker die entweder aus Nostalgie oder wegen der Herausforderung Sachen portieren. Lass es dann keinen offiziellen CM sein aber in der Szene tut sich einfach Wahnsinnig viel und wenn man ein wenig Mut hat und das Risiko eingehen mag kann man das machen.
Um aber auf den eigentlichen Punkt zurück zu kommen. Es gibt noch viele, viele andere ROMs für die einzelnen Geräte, CM ist nur der verbreitetste und wenn man eins haben möchte mit immer aktuellen Updates muss man sich eine aussuchen, bei der sich das Team auf wenige Devices konzentriert und nicht auf die breite Masse.

Schrom Rügenwalder 3. Dezember 2013 um 15:22 Uhr

Ach ja und wenn auf der Kiste CM 10.2 läuft wird CM 11 ziemlich sicher auch darauf laufen ;)

Benny 3. Dezember 2013 um 16:07 Uhr

@TwiNN: Kommt halt drauf an. Bei Sony wird z.B. auch gemault, dass z.B. das Xperia U oder andere “Low End”-Smartphones kein Update auf KitKat bekommen, obwohl es sich ja gerade dort lohnen würde. Auch ist man bei diesen Geräten nicht mit dem ICS zufrieden. Viele Geräte werden auch kein JB bekommen und aktuell kriegen auch nur noch die aktuelleren 2013er Phones Updates auf 4.3 und/oder 4.4 – 4.2 hat man ja mit Absicht übersprungen und ist ja nur bei den neueren Phones wo es halt mit Auslieferung kam drauf.

Keine Ahnung wie das bei Samsung genau ist. Ich denke aber insgesamt nehmen sich alle Firmen nicht viel. Die wollen halt eher neuere Phones verkaufen, als älteren Phones aller halbes Jahr ein neues Android-Update zu spendieren. Hier sehe ich btw. auch ein Problem. Es gibt viel zu regelmäßig “größere” Updates bei Android aktuell… Kaum ist 4.3 raus, steht schon 4.4 in den Startlöchern und 5.0 erwartet man ja auch schon für den Frühjahr, wo die ersten Geräte gerade einmal 4.4 bekommen haben…

Marius 3. Dezember 2013 um 16:21 Uhr

Sobald CM 11 als Stable für mein SGS 2 erscheint werde ichs sofort flashen. Samsung bringt ja leider keine Updates mehr, aber mir reicht die Leistung noch völlig aus.

Ronny 3. Dezember 2013 um 17:19 Uhr

Auf dem N4 laufen die Nightlies der letzten 3 Monate bereits stabil. Von daher find ich das voll ok das sie sich jetzt auf CM11 konzentireren.

@Tilo: Bin auch schon drauf und dran Ivendors CM10 durch ADC CM11 zu ersetzen…

Paul D. 3. Dezember 2013 um 18:12 Uhr

Ich habe keinen Grund mich zu beklagen. Wer gestern richtig gelesen hat, konnte erfahren, dass diverse Geräte für die 10.2 noch folgen. Auch bei Cyanogenmod hat der Tag 24h und nicht mehr. Mein Galaxy S stand auch gestern noch nicht mit 10.2 stable zur Verfügung, aber jetzt. Im Gegensatz zu Cyanogenmod ist Samsung schon längst und für ewig auf der Strecke geblieben.

newdaddy 3. Dezember 2013 um 18:57 Uhr

Hallo, habe auch ein SGS2 (GT-I9100)
eigentlich läuft es ganz gut, aber der Systemspeicher langt nicht mehr.

Würde gerne auf CM umsteigen, nach
http://blog.netplanet.org/2013.....galaxy-s2/
scheint das ja nicht so einfach zu sein (Das Dilemma mit Exynos-4-Geräten im CyanogenMod-Projekt). Danke Samsung :-(

Nun wäre es Klasse, wenn das SGS2 auch von den neuen CM Versionen direkt profitiert, das sieht aber nicht danach aus.

Das ist schade, denn nach
http://stats.cyanogenmod.com/
ist das SGS2 das zweitmeist genutzte Modell für CM und ich würde auch einen 5er oder 10er springen lassen, wenn ich ein aktuelles nacktes Android für mein SGS2 bekommen könnte.

10.1.3 = Android 4.2.x ist Stable, aber das habe ich ja schon von Samsung.
10.2 = Android 4.3 ist Nightly
zu 11 sehe ich nix:
http://download.cyanogenmod.org/?device=i9100

Jemand Ideen, wie seht ihr das?

Clemens Haffner 3. Dezember 2013 um 22:01 Uhr

Cm 11 gibt es nur inoffiziell! Ich denke Das sgs2 bekommt 100pro das 11er Update, nur braucht es bei exynos 4 Geräten halt immer 1-2 Monate bis die Nightlies 100pro stabil laufen und ja Samsung kein 4.2 update! nur 4.1

hoschi 4. Dezember 2013 um 00:49 Uhr

nur mal so nebenbei an die Meckerer die beklagen dass die älteren Nightlies nicht mehr geupdatet werden: Die haben die Arbeit nicht eingestellt, sondern arbeiten an einer noch aktuelleren Version für euch. umsonst. und für alte Geräte. Ich frage mich gerade echt, was man eigentlich anderes will ?

Tilo Klaus 4. Dezember 2013 um 02:56 Uhr

@Ronny

Ich kann es Dir nur empfehlen die CM11 vom ADC-Team für das Galaxy S Plus zu flashen, die Fehler die jetzt noch sind,, sind überschaubar. Akku-Prozent Anzeige ist aber noch nicht mit eingebaut.

Wilfred 5. Dezember 2013 um 12:40 Uhr

Na super …
Die Info “it’s done when it’s done” gab es schon Anfang November.
Und dass 10.2 final draußen ist weiss jeder, der Cyanogenmod nutzt und sich dementsprechend auch deren Seite anschaut.
Sinnfreier Beitrag

Mario 3. Januar 2014 um 13:45 Uhr

Fakt ist, von Samsung wird für das SGS2 nichts mehr kommen! Von da her habe ich mir als Laie und Unerfahrener Handy Besitzer die CM 10.2 / – 4.3.1 auf mein Galaxy S2 gemacht, mit dem CM Installer und es läuft fantastisch. Alleine die ganzen einstellungen und und und, also ich bin überzeugt von CM. Und wenn’s mit CM11 auch noch klappt, dann alle Achtung und Hut ab für die Teams von Cyanogenmod für Ihre Arbeit.

Anton 25. Januar 2014 um 14:10 Uhr

Ich verstehe nicht warum es CM11 schon für das Galaxy S2g gibt aber für das normale galaxy S2 nicht, das ist voll schäbig :P


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.