Datenschützer kritisieren Wearables bezüglich des Umgangs mit Daten – wieder einmal

5. Dezember 2016 Kategorie: Backup & Security, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_miband1sNeu ist das alles nicht, eigentlich berichten wir seit Wearables auf dem Massenmarkt angekommen sind von deren Unsicherheit bezüglich der erhobenen Daten. Umso erstaunlicher ist es, dass sich nichts an der Tatsache ändert, wie mit unseren Daten umgegangen wird. Unter Federführung des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht wurden deutschlandweit 16 verschiedene Fitness-Tracker und Smartwatches hinsichtlich ihres Umgangs mit Daten untersucht. Abgedeckt wurden so rund 70 Prozent des Wearbale-Marktes, die dazugehörigen Apps wurden rund 30 Millionen Mal heruntergeladen. Das Ergebnis der Überprüfung kommt nicht überraschend und macht ein Wearable eigentlich inakzeptabel für den Nutzer.

Runkeeper: App unterstützt nun Streckenaufzeichnung mit Apple Watch Series 2 ohne iPhone

5. Dezember 2016 Kategorie: iOS, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_runkeeperRunkeeper ist eine der Fitness-Apps, die sich durchgesetzt hat, seit Jahren gehört sie zu den Apps, die nicht nur genutzt werden, sondern deren Entwickler auch mit zahlreichen Updates und neuen Funktionen daherkommen. Das aktuelle Update der iOS-App bringt Neuigkeiten für Besitzer einer Apple Watch Series 2. Dank integriertem GPS können Läufe nun auch ohne die Mitnahme eines iPhone aufgezeichnet werden. Die gelaufene Strecke kann dann im Anschluss über die Smartphone-App betrachtet werden. Außerdem wurden die Diagramme für Zieltempo und Herzfrequenz sowie die GPS-Signalstärke aktualisiert. Interessantes Update, sofern man läuft und eine Apple Watch dabei hat. Es steht ab sofort zur Verfügung.

Samsung Gear S2: Zweites „Value Pack“-Update bringt Funktionen der Gear S3

5. Dezember 2016 Kategorie: Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_GearS2Besitzer einer Samsung Gear S2, der letztjährigen Tizen-Smartwatch von Samsung, können sich diese Tage über ein Update freuen. Das zweite Value Pack-Update bringt dabei Funktionen auf die Smartwatch, die zusammen mit der Gear S3 vorgestellt wurden. Das beginnt bei den Watchfaces, die auch auf das ältere Modell geladen werden könne, hört da aber noch lange nicht auf. Auch die Bedienung über die Lünette wird angepasst, Anrufe und Alarme lassen sich mittels Drehung annehmen, ablehnen oder (im Fall eines Alarms) verschieben. Außerdem können auch einige zusätzliche Apps genutzt werden, wie beispielsweise die Reminders-App oder das Alti-Barometer.

Lenovo Moto: Erst einmal keine neue Smartwatch geplant

2. Dezember 2016 Kategorie: Android, Hardware, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier
moto360_1Der Markt für Wearables ist weiterhin klein, die Entwicklung schleppend. Nachdem viele Hersteller so früh wie möglich mit so vielen Geräten mitspielen wollten, setzte im Bereich Android Wear die Flaute ein. Für dieses Jahr waren kaum neue Android Wear Smartwatches geplant und Moto (Lenovo) gesellt sich nun zu denen, die erst einmal abwarten. Es wird erst einmal keine neue SMartwatch von Motorola geben. Der Smartwatch-Markt sei nicht attraktiv genug, um jedes Jahr ein neues Modell auf den Markt zu werfen, erklärte Shakil Barkat Leitung Produktentwicklung bei Moto.

Fitbit soll Pebble für rund 40 Millionen Dollar übernehmen, das Aus für die Pebble Smartwatch

1. Dezember 2016 Kategorie: Hardware, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_pebble2hrJeder unserer Leser wird schon einmal von Pebble gehört haben, 2012 schickte sich die Smartwatch mit einer Woche Akkulaufzeit an, Rekorde auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter zu brechen. Es folgten weitere Modelle, aber der Erfolg wollte nicht so richtig anhalten. Dieses Jahr wurden bei Pebble zahlreiche Mitarbeiter entlassen, zudem der Fokus auf Fitness und Gesundheit gelegt. Wie es nun aussieht, hat auch dies nicht zum Erfolg geführt, denn The Information berichtet, dass Fitbit – Marktführer bei Fitness-Wearables – Pebble kaufen möchte. Bis zu 40 Millionen Dollar soll Fitbit dafür bezahlen.

Samsung Gear Fit 2 erhält Update für automatische Pausen und Co.

24. November 2016 Kategorie: Software & Co, Wearables, geschrieben von: André Westphal
samsung gear fit 2Samsung hat seinem Fitnesstracker Gear Fit 2 ein Update spendiert. Nutzt ihr das Wearable, solltet ihr über das Smartphone bzw. die Gear-App eine Benachrichtigung erhalten, sobald ihr es herunterladen könnt. Die Südkoreaner geben an, dass die neue Firmware seit gestern ausgerollt werde. Zu den Verbesserungen, die nun Einzug halten, zählt unter anderem die automatische Pausierung. Müsst ihr etwa beim Joggen oder Radfahren an einer Ampel anhalten, soll Samsungs Gear Fit 2 das nach Aufspielen der Aktualisierung korrekt erkennen, um eine Pause bei der Datenerfassung einzuleiten.

Pebble: Neue App-Version 4.3 plus neue Firmware für Android und iOS

23. November 2016 Kategorie: Android, iOS, Mobile, Software & Co, Wearables, geschrieben von: André Westphal
artikel_pebble2hrPebble hat sowohl eine neue App als auch eine neue Firmware für seine Smartwatches der Reihe Pebble 2 bzw. Time veröffentlicht. Als Highlight hebt der Hersteller ein neues Watchface namens Kickstart hervor, was nicht nur auf die Crowdfunding-Ursprünge des Wearables anspielt, sondern auch für den Tag einen gewissen Push geben soll. So liefert das neue Kickstart-Watchface einen Überblick über gezählte Schritte, den Schritt-Fortschritt für den Tag und auch die Herzfrequenz. Letzteres aber natürlich nur an den Modellen, die auch einen entsprechenden Sensor integrieren. Ach ja, auch die Uhrzeit wird natürlich am Kickstart-Watchface noch angezeigt.

Erste Berichte über 2FA-Anfragen auf Android Wear-Geräten

20. November 2016 Kategorie: Android, Google, Wearables, geschrieben von: Benjamin Mamerow
2fa-androidwear-150Die Zwei-Faktor-Authentifizierung von Google sollte mittlerweile jedermann ein Begriff sein und ist dazu gedacht, Fremdzugriffe auf das eigene Google-Konto und damit verbundene Dienste zu unterbinden. So lassen sich zum einen an spezielle Apps wie Google Authenticator Codes zum Bestätigen eines Zugriffs senden oder aber man bekommt direkt von Google eine SMS mit entsprechenden Informationen übermittelt. Eine letzte Option war es bisher auch noch (Google Play Dienste vorausgesetzt), dass man direkt auf sein Smartphone eine Benachrichtigung angezeigt bekommt, über die man Fremdzugriffe entweder zulassen oder ablehnen kann. Nun berichten aber einige User von einem vierten Szenario, welches durchaus als sinnig zu betrachten ist.

Apple soll sich an Smart Glasses ausprobieren, Augmented Reality für die Massen?

15. November 2016 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_appleSmart Glasses waren schon einmal ein größeres Thema, seinerzeit durch Google aufgebracht. Google Glass brachte dann die sogenannten Glassholes hervor – nicht der einzige Grund, warum eine Consumer-Variante der smarten Brillen scheiterte. Im Business-Umfeld gibt es solche smarten Brillen aber und das ist ein Gebiet, in dem sich bekanntlich Geld verdienen lässt. Ein Bericht von Bloomberg bringt Smart Glasses nun erneut ins Spiel, diesmal von Apple. Das Unternehmen soll Interesse an dieser Form von Wearables haben, denn Augmented Reality scheint eher etwas für Apple zu sein als Virtual Reality, das bekräftigte CEO Tim Cook bereits zu verschiedenen Gelegenheiten.

Angetestet: Apple Watch Series 2

13. November 2016 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: caschy
Apple_logo_black.svgNoch immer gehören sie nicht zum Alltag vieler Menschen. Smartwatches. Diverse Hersteller gibt es da, die um Kundschaft buhlen. Pebble, Tizen-Lösungen von Samsung, Android Wear oder eben auch Apples Series 2. Mit einem solchen Wearable – eine klassische Fitnesslösung mal außer Acht gelassen – ist man immer noch in einer verschwindend geringen Minderheit. Und wer will es den Menschen verdenken, die vielleicht noch nie mit einem solchen Wearable in Berührung kamen? Man hört eher von den Nach- als von den Vorteilen. Kurze Akkulaufzeit, hoher Anschaffungspreis und ein fragwürdiger Mehrwert. Und ja, alles Punkte, über die man reden kann – hierbei sollte man aber nicht den Nutzen des Einzelnen infrage stellen. Was der eine Anwender vielleicht mit „Das braucht kein Mensch“ abtut, ist für den anderen vielleicht das nützlichste Gadget seit Erfindung des Smartphones.



Seite 1 von 9412345678910...Letzte »