Google Fit für Android Wear 2.0: Update bringt neues Krafttraining-Feature und bessere Erkennung von Aktivitäten mit

25. April 2017 Kategorie: Google, Software & Co, Wearables, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Sportlich aktive Besitzer von Smartwatches mit Android Wear 2.0-Betriebssystem sollten sich ruhig einmal das aktuelle Update von Google Fit auf Version 1.64 anschauen. Bisher ließen sich mit der App nur ein paar wenige Aktivitäten automatisch erkennen, was den Einsatz von Google Fit in vielen Fällen recht fraglich gemacht hat – gerade wenn man vorrangig Krafttraining betreibt. Nun aber lässt sich in den Aktivitäten direkt der neue Bereich „Krafttraining“ auswählen und schon versucht die App während des Trainings zu ermitteln, welcher Betätigung man gerade nachgeht.

Spotify könnte möglicherweise eigenes Wearable in Planung haben

24. April 2017 Kategorie: Streaming, Wearables, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Aktuell werden erste Gerüchte laut, dass der Musikstreaming-Anbieter Spotify eventuell an einem eigenen Wearable werkeln könnte. Grund dafür ist der Hinweis einer angeblich „vertraulichen Quelle“ bei Zatz Not Funny, dass es einige Stellenausschreibungen beim Unternehmen gibt, welche diesbezügliche Annahmen vermuten lassen. Demnach suche man nach jemandem, der ein Team anleiten soll, welches Hardware direkt von Spotify an bereits existierende und neue Kunden ausliefern soll, die einer Produktkategorie zugeordnet werden kann, welche sich an der Pebble Watch, Amazon Echo und den Snap Spectacles orientiert.

Windows 10 Wearable von TrekStor

24. April 2017 Kategorie: Wearables, Windows, geschrieben von: caschy

Apple hat die Apple Watch, Google hat Android Wear und Microsoft hat…. Richtig, nicht so wirklich viel in diesem Bereich – abgesehen vom Microsoft Band, welches aber auch nicht in viele Länder geschafft hat. Da muss man sich aber auch die Frage stellen, wie nützlich so ein Wearable von Apple oder eines mit Android Wear überhaupt ist, ob es sich wirklich als Nutzer rechnet. Zumindest im Business-Bereich gibt es aber anscheinend Bedarf, denn Microsoft hat verlauten lassen, dass man in Zusammenarbeit mit TrekStor ein Wearable vorbereitet.

Podcasts-App Overcast macht es ohne iPhone auf der Apple Watch

24. April 2017 Kategorie: Apple, iOS, Wearables, geschrieben von: caschy

Auch wenn ich als Bewegungs-Legastheniker die Funktion selber nicht nutze, so kenne ich sie: Man kann beispielsweise Joggen gehen und dabei mit Bluetooth-Kopfhörern Musik hören – ohne iPhone, einfach über die Apple Watch (hier mein Testbericht). Hierfür muss man die Musik auf die Apple Watch synchronisieren. Aber man muss ja nicht zwingend Musik hören – es soll ja auch große Fans von Podcasts geben (meine Frau hört, wenn sie daheim ist, nur Podcasts).

Verily Study Watch: Alphabet Inc. kündigt eigene (unverkäufliche) Smartwatch an, die vorrangig Gesundheitsdaten sammelt

15. April 2017 Kategorie: Google, Wearables, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Gerade einmal einen Tag nachdem von Apple durchgesickert ist, dass man an einer nicht-invasiven Methode zur Blutzuckermessung via Apple Watch arbeite, vermeldet der hinter Google stehende Konzern Alphabet Inc., dass man auch hier an Technik werkeln würde, die sich sehr intensiv mit der Gesundheit des Anwenders auseinandersetzen soll. Es handelt sich dabei um eine Art Smartwatch, die aber nur nach außen eine solche ist. Denn im Inneren arbeiten eine Menge unterschiedlichster Sensoren daran, den Gesundheitszustand des Trägers zu analysieren.

Snapchat Spectacles ausprobiert: Creepy Sonnenbrille oder cooles Gadget?

14. April 2017 Kategorie: Android, Hardware, iOS, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Social Network Snapchat hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Startete es noch als Sexting-Tool für Jugendliche (oder wurde so genutzt), blieb man bei Snap am Ball und entwickelte kontinuierlich weiter. Eine kritische Masse an Nutzern wurde scheinbar erreicht, denn auch Firmen nutzen Snapchat bereits seit langer Zeit, um sich mit Nutzern zu verbinden. Zahlreiche Funktionen später gab es dann auch erste Snapchat-Hardware: Snapchat Spectacles. Die Kamera-Sonnenbrille, welche die Snapchat-Nutzung noch toller machen soll.

Apple arbeitet an nicht-invasiver Methode zur Blutzuckermessung via Apple Watch

13. April 2017 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

An apple a day keeps the doctor away. Dieses alte Sprichwort könnte bald sehr viel wahrer werden. Wenn auch nur im übertragenen Sinn, denn laut CNBC arbeitet Apple an einer Möglichkeit, den Blutzuckerspiegel über Sensoren zu messen, ohne dabei direkten Kontakt mit Blut haben zu müssen. Damit möchte man vor allem das Leben von Diabetes-Patienten erleichtern, allgemein wird eine solche Messung ohne Blut als der heilige Gral in der Medizintechnik angesehen.

Huawei CEO Eric Xu mag Smartwatches nicht, weil man alles bereits auf dem Smartphone hat

11. April 2017 Kategorie: Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Smartwatches gibt es mittlerweile recht zahlreich, allerdings hat es den Anschein als würden sie sich weniger zahlreich verkaufen. Die wenigsten, die eine nutzen, möchten sie missen, aber es gibt eben auch viele Menschen, die keinen Sinn in einem mit dem Smartphone gekoppelten Gadget für das Handgelenk, das eh nur das wiedergibt, was das Smartphone sowieso kann. Normalerweise würde man annehmen, dass Firmen, welche Smartwatches verkaufen möchten, das anders sehen. Tun sie im Fall von Huawei aber gar nicht so richtig.

ZTE Quartz: Android Wear 2.0-Smartwatch vorgestellt

10. April 2017 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von: caschy

Sie war ein Gerücht, welches sich heute als wahr erwiesen hat: Die Smartwatch des Herstellers ZTE. Das Wearable hört auf den Namen Quartz, ist allerdings noch nicht für den deutschen Markt angekündigt. Die ZTE Quartz kommt nicht überraschend mit Android Wear 2.0 auf den Markt und soll in den nächsten Tagen im US-Markt starten – dort für unter 200 Dollar, erst einmal exklusiv beim Anbieter T-Mobile.

LG Watch R & LG Watch Urbane erhalten Android Wear 2.0

6. April 2017 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Solltet ihr eine LG Watch R oder eine LG Watch Urbane euer Eigen nennen, dann schaut doch einmal nach, ob ihr ein Update auf Android Wear 2.0 angeboten bekommt. Android Wear 2.0 mit einigen neuen Funktionen war schon vor langer Zeit angekündigt worden, musste dann aber aufgrund von Fehlern durch Google verschoben werden. Gestartet wurde das Update bereits für die Fossil Q Founder, die Casio Smart Outdoor Watch WSD-F10, die Tag Heuer Connected – und nun folgen eben die beiden genannten LG-Smartwatches.