Moto 360 (2nd Gen): Android Wear 2.0 wird endlich verteilt

26. Mai 2017 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Update-Nachrichten sind in der Regel gute Nachrichten- Solche gibt es heute für Besitzer einer Moto 360 der zweiten Generation. Wie der Motorola Support via Twitter mitteilt, erhält die Smartwatch endlich das Update auf Android Wear 2.0. Eigentlich sollte das Update schon viel länger auf ältere Smartwatches unterwegs sein, es gab aber mehrmals Verzögerungen. Nun scheinen die Stolpersteine aber alle beseitigt und man kann auch die neuen Android Wear 2.0-Funktionen nutzen. Das Update wird in Phasen verteilt, es ist also nicht gesagt, dass Ihr es nun sofort erhaltet, wenn Ihr auf Eurem Device danach sucht.

Samsung Gear S3: Ohne Kleingeld pullern gehen

22. Mai 2017 Kategorie: Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Ferienzeit steht schon wieder vor der Tür, viele werden sich in die Blechlawinen auf den Autobahnen begeben. Und sicher auch mal müssen. Glück haben da Nutzer einer Gear S3-Smartwatch von Samsung, wenn sie zu den ersten 20.000 gehören, die sich die neue Sanifair-App auf die Smartwatch laden. Dann können sie nämlich bis 31.12.2017 ganze 25 Mal kostenlos das stille Örtchen aufsuchen. So kann man es dem „Kleingedruckten“ des folgenden Videos entnehmen.

Android Wear 2.0: Überarbeitete Complications API und neue Wear UI Library für bessere Watchfaces

19. Mai 2017 Kategorie: Android, Google, Wearables, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Android Wear 2.0 hat mit seinem Release bereits eine Menge großer Neuerungen für Besitzer von unterstützten Smartwatches mitgebracht. Diese wurden wohl von der Mehrheit der Nutzer entsprechend positiv begrüßt, heißt es bei Google. Nun möchte man aber auch den Entwicklern von Apps dabei unter die Arme greifen, noch mehr aus den gegebenen Features für ihre Apps herauszuholen. Dazu stellt man nun einige neue sogenannte Complications API Werkzeuge sowie eine ebenso neue Wear UI Library vor.

ASUS soll keine Smartwatch-Ambitionen mehr haben und die ZenWatch-Serie aufgeben

15. Mai 2017 Kategorie: Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Schlechte Nachrichten von der Android Wear Smartwatch-Front. Schenkt man DigiTimes Glauben, wird ASUS die ZenWatch-Serie nicht mehr fortführen. Der Grund dafür dürften schlechte Verkaufszahlen sein, laut taiwanesischer Zuliefererkette soll das Unternehmen gerade einmal 5000 – 6000 Smartwatches pro Monat ausliefern (nicht verkaufen, erst einmal nur ausliefern). Das ist natürlich nicht viel und dürfte sich auch nicht wirklich rechnen.

Update: Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

6. Mai 2017 Kategorie: Android, Wearables, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Solltet ihr eine Huawei Watch der ersten Generation euer Eigen nennen, dann schaut auf jeden Fall mal nach, ob euer Update auf Android Wear 2.0 schon angekommen ist. Im Netz findet man Berichte, dass das Update wohl verteilt wird, des Weiteren haben wir die Bestätigung von unseren Lesern erhalten. Das Update auf Android Wear 2.0 kommt logischerweise OTA an, rein funktionell entspricht der Umfang dem, der auch schon in der Developer Preview 2 enthalten war.

Strategy Analytics: Apple hat im ersten Quartal 2017 mehr Wearables als Fitbit verkauft

5. Mai 2017 Kategorie: Android, iOS, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Im Markt der Wearables ist Bewegung zu vermelden. Das erste Quartal 2017 brachte eine Umstrukturierung der Top-Verkäufer. Der bisherige Branchenführer Fitbit muss sich gleich zwei anderen Firmen geschlagen geben, was die Verkäufe angeht: Xiaomi und Apple. Insgesamt wurden im ersten Quartal 2017 laut Strategy Analytics 22 Millionen Wearables verkauft, die Kategorie beinhaltet sowohl reine Fitnesstracker als auch Smartwatches, die Grenze zwischen den beiden ist ja sowieso fließend.

Oculus macht Story Studio dicht, möchte VR-Inhalte extern fördern

5. Mai 2017 Kategorie: Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Hört man Virtual Reality, denkt man eventuell direkt an Oculus, einer der großen treibenden Kräfte auf dem VR-Markt. Oculus sorgt aber nicht nur für Hardware, sondern möchte auch die Erstellung von Inhalten voranbringen. Dafür wurde vor zwei Jahren Story Studio gestartet, ein Hilfsmittel für eine neue Art von Inhalt: Real-Time Storytelling. Das brachte neue Inhalte hervor, allerdings befindet sich VR nun in einem anderen Stadium als noch vor 2 Jahren.

Google Maps kommt auf die Apple Watch zurück – irgendwann

2. Mai 2017 Kategorie: Apple, iOS, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es ist Euch vielleicht nicht aufgefallen, aber es gibt weniger Apps für die Apple Watch. Große Unternehmen wie Google, Amazon und eBay haben ihre Apple Watch-Apps wieder entfernt. Gerade bei der Google Maps-App ist das nicht ganz verständlich, bei anderen vielleicht schon. Nicht jede App, die auf dem Smartphone der Hammer ist, ist auf der Watch brauchbar. Allerdings ist es – zumindest im Fall von Google Maps – nicht das endgültige Aus für die Watch-Version der App.

Mit „Project Higgs“ soll Fitbit eine neue Smartwatch mit eigenem OS in Planung haben

1. Mai 2017 Kategorie: Hardware, Wearables, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Hoffen wir, dass der Projektname „Higgs“ nichts mit dem Higgs-Boson zu tun hat, welches ein Elementarteilchen beschreibt, das schnell zerfällt 😉 Bei Fitbits neuester Kreation soll es sich um eine Smartwatch mit eigenem Betriebssystem und einer Batterielaufzeit von bis zu vier Tagen handeln. Außerdem wird wohl GPS mit an Bord sein, sowie die Fitnessband-typische Aufzeichnung der Herzfrequenz. Das Gerät soll schließlich rund 300 $ kosten und dürfte noch im Herbst veröffentlicht werden. Angeblich habe sich der Start der Uhr noch einmal verschoben, da es Probleme gab, diese vollständig wasserdicht zu bekommen.

WeLoop Hey S3: Xiaomi stellt Fitness-Smartwatch mit langer Akkulaufzeit vor

29. April 2017 Kategorie: Android, iOS, Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Xiaomi hat einen neuen Fitnesstracker vorgestellt, der schon mehr an eine Smartwatch erinnert und unter der Marke WeLoop verkauft wird. Ein 1,28 Zoll großes Display sorgt beim Hey S3 genannten Fitness-Gadget für die Anzeige von Benachrichtigungen und der aufgezeichneten Aktivitäten, außerdem ist die Fitness-Smartwatch auch mit GPS und GLONASS ausgestattet. Eine optische Herzfrequenzmessung gibt es ebenfalls. Kompatibel ist der Fitnesstracker mit Android und iOS, setzt allerdings nicht auf Android Wear, sondern auf ein proprietäres System. Insofern sollte man auch keine zusätzlichen Apps erwarten.