Snapchat für iOS: Update mit zeitlicher Begrenzung für Geistmodus und Teilen aus anderen Apps

24. Oktober 2017 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die iOS-Version von Snapchat hat ein kleines Update erhalten, das drei Neuerungen bringt. Erstens kann man nun die Stories von anderen sehen oder ihnen einen Snap schicken, indem man einfach den Namen gedrückt hält. Außerdem kann man nun auswählen, wie lange man auf der Snap Map im Geistmodus bleiben möchte – andere Nutzer können einen dann nicht sehen. Zu guter Letzt versteht sich Snapchat nun auch mit anderen Apps, aus ihnen heraus können Inhalte über das Teilen-Menü direkt an die Snapchat-App geschickt werden.

Instagram: Live-Videos mit Freunden machen

24. Oktober 2017 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Kurz notiert für mitlesende Instagram-Nutzer: Ab heute könnt ihr gemeinsam mit einem Freund oder einer Freundin in den Instagram Stories live gehen. Indem ihr einen Freund einladet, an eurer Live-Übertragung teilzunehmen (und dabei sogar gleichzeitig Face Filter verwendet), wird es laut Instagram noch einfacher, auch die kleinen Highlights des Alltags auf unkomplizierte Art zu teilen.

Polizei warnt vor vermeintlichen YouTube-Links im Facebook-Messenger

23. Oktober 2017 Kategorie: Backup & Security, Social Network, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Die Polizei Niedersachsen warnt aktuell vor einer aktuellen Phishing-Masche: Einige Nutzer erhalten derzeit von Freunden einen vermeintlichen YouTube-Link. Mit vagen Anmerkungen wie „Schau dich an“ oder „Du?“, soll angedeutet werden, dass der Empfänger des Links im angeblichen Video sein Stelldichein gebe. Dadurch soll man neugierig werden und auf den Link klicken. Falls ihr so einen Link bekommen habt, ist aber stark davon abzuraten. Wählt ihr den Link an einem mobilen Endgerät an, landet ihr statt bei YouTube bei einem gefälschten Facebook-Login. Dort sollt ihr eure Zugangsdaten angeben, damit sie anschließend von Kriminellen abgegriffen werden.

BePuppy: Soziales Netzwerk für Haustiere und Tierliebhaber stromert umher

22. Oktober 2017 Kategorie: Social Network, Spass muss sein, geschrieben von: André Westphal

Was es nicht so alles gibt: Partnervermittlungen speziell für Geeks, soziale Netzwerke für Metalheads und nun also auch eine Social-Media-Plattform speziell für Haustiere. Weil sich Kater Karlo aber nicht selbst vor den Monitor hockt, um ein Profil anzulegen, visiert das Haustiernetzwerk BePuppy freilich auch die Besitzer der Katzen, Hunde, Hamster und Co. an. Ja, die Betreiber haben zwar mit einem sozialen Netzwerk für Hunde angefangen, setzen aber mittlerweile auf die politisch korrekte Diversity, so dass allerlei andere Tierchen willkommen sind. Schließlich soll sich auch Leguan Louie nicht ausgegrenzt fühlen.

WhatsApp: Update soll Probleme bei iOS-Benachrichtigungen beheben

21. Oktober 2017 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Solltet ihr auf eurem iOS-11-Gerät WhatsApp nutzen und seit Erscheinen von iOS 11 Probleme mit den Benachrichtigungen haben, dann führt doch mal direkt ein Update durch. Dieses WhatsApp-Update ist aktuell erschienen und soll dieses Problem lösen, bei dem Benachrichtigungen korrekt beim Nutzer ankamen. Ich selber bin wohl drum rum gekommen, habe keine Probleme bisher gehabt, aber vielleicht ist ja WhatsApp in der letzten Zeit für euch unnütz geworden, weil die Benachrichtigungen fehlerhaft waren. Falls ihr Probleme vorher hattet, lasst dich mal hören, ob diese nach dem Update behoben sind.

Facebook testet in Kürze in Europa Abomodelle in Instant Articles

21. Oktober 2017 Kategorie: Mobile, Social Network, geschrieben von: André Westphal

Facebook beginnt innerhalb der nächsten Wochen damit, Abonnements in den Instant Articles unter Android zu testen. Auch wenn man unter Android beginnt, will man auch an anderen Geräten bald damit loslegen, so schreibt es das soziale Netzwerk in einer Mitteilung. Der Test beginnt zeitgleich sowohl in den USA als auch Europa. Facebook führt die Abonnement-Möglichkeit in erster Linie auf Drängen der Partner ein, was man in seiner Mitteilung auch so zugibt.

Google+ Version 9.23 integriert App-Shortcuts

19. Oktober 2017 Kategorie: Android, Google, Social Network, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Man hört inzwischen nicht mehr viel zu Google+. Nur ab und an implementiert Google hier noch ein paar kleinere zusätzliche Funktionen, zuletzt unter anderem ein drei nicht sonderlich hilfreiche Benachrichtigungskanäle, die vermutlich kaum einer der Android 8.0 Oreo-Nutzer wirklich nutzt. Mit Version 9.23 fügt man der Android-App nun aber auch drei App-Shortcuts für das Long-Press-Menü des Icons hinzu, von dem Nutzer von Android 7.1 Nougat oder Launcher mit entsprechendem Support für Shortcuts durchaus ihren Nutzen ziehen könnten.

Facebook: Explore Feed landet auf dem Desktop

19. Oktober 2017 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Facebook testet bereits seit geraumer Zeit einen neuen alternativen News Feed, der dem Nutzer noch mehr personalisierte Nachrichten anbieten möchte. Dieser wurde irgendwann einmal mit dem Namen „Explore“ versehen und seitdem hat sich daran auch nichts mehr geändert. Zuletzt konnte man in den mobilen Apps des Dienstes einen Einblick in den „Explore Feed“ bekommen, wenn man in der Hauptnavigation der App auf „Mehr“ tippt und den Feed dort auswählt. Die Idee dahinter könnte man auch gut mit „Vielleicht interessiert Sie auch…?“ umschreiben.

Google Play Store: DirectChat Pro (ChatHeads) kostenlos

19. Oktober 2017 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

Manche Leute stehen ja auf ChatHeads. Das sind die kleinen Popup-Köpfe unter Android, die beispielsweise der Facebook Messenger zum Vorschein bringt. Der Nutzer muss also nicht in die App wenn eine Nachricht reinkommt, sondern kann über das Avatar-Symbol auf dem Display direkt mit seinem Chat-Partner kommunizieren. Da kamen dann natürlich einige Apps auf den Markt, die das Ganze direkt nachahmten, quasi diese Facebook-Messenger-Funktion auch für WhatsApp, Telegram und andere Chat-Apps nachbauten.

Facebook Live nun mit Screensharing-Feature

18. Oktober 2017 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Wer bisher seine Bildschirminhalte mit anderen Nutzern teilen wollte (beispielsweise beim Streaming von Games, etc) der muss entweder auf Dienste wie Twitch und Co. setzen oder aber er nutzt Softwarelösungen á la Open Broadcaster Software dafür. Nun aber vermelden erste Benutzer von Facebook, dass im Interface von Facebook Live ein neuer Button namens „Share Screen“ zu finden ist. Ein Klick auf diesen öffnet eine Abfrage, ob Facebook die notwendige Erweiterung in euren Browser installieren darf.

WhatsApp verrät auf Screenshots bisher nicht angekündigte Funktion

17. Oktober 2017 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Kann mal passieren: WhatsApp hat in einem Blogpost bekannt gegeben, dass man jetzt das Teilen des Live-Standortes unterstützt. Einzelne Kontakte oder Gruppen können euch also live verfolgen, sehen, wo ihr euch gerade befindet. Dabei ist mir aufgefallen, dass WhatsApp bei der Ankündigung unterschiedliche Screenshots nutzte. Der deutsche Blogpost von WhatsApp zeigt ein Android-Smartphone, während die US-Ausgabe ein iPhone zeigt. Kann man ja machen, wie man mag. Aber: Der iPhone-Screenshot verrät eine bisher nicht nutzbare Funktion

WhatsApp: Live-Standort teilen ab sofort möglich

17. Oktober 2017 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Den Standort konnte man schon lange mit Kontakten über WhatsApp teilen. Die bekamen dann den aktuellen oder von euch gewünschten Standort gesendet. Aber: Der übersandte Standort war fest. Bewegtet ihr euch, dann tat sich nichts beim Empfänger des alten Standortes. Kein Vergleich zum Live-Tracking wie in Apples Freunde-App, Glympse oder auch Google Maps. Die Zeiten sind jetzt aber vorbei, ihr könnt mit Kontakten auch den Live-Standort via WhatsApp teilen. Mit der Ende-zu-Ende-verschlüsselten Funktion kann der Nutzer festlegen, mit wem er seinen Live-Standort teilt und wie lange. Der Anwender kann das Teilen jederzeit manuell beenden oder warten, bis die vorher gewählte Dauer des Teilens (15 Minuten, 1 Stunde oder auch 8 Stunden) automatisch abläuft.

Verbraucherzentrale Bundesverband mahnt Instagram erfolgreich ab

17. Oktober 2017 Kategorie: Mobile, Social Network, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (Vzbv) hatte Instagram abgemahnt und zahlreiche Punkte in den Vertragsbedingungen des Netzwerks beanstandet. Offenbar zeigt sich Instagram aber direkt reumütig, denn man hat eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abgegeben. Statt die Sachlage rechtlich weiter auszuloten, überarbeitet man nun die strittigen Punkte bis zum Jahresende. Etwa hatte der Vzbv bemängelt, dass das Impressum auf der Website unvollständig sei. Außerdem monierte man stolze 18 Klauseln aus den Nutzungs- und Datenschutzbedingungen Instagrams.

Facebook ermöglicht in den USA nun Essensbestellungen

16. Oktober 2017 Kategorie: Internet, Mobile, Social Network, geschrieben von: André Westphal

Facebook führt, zunächst leider nur in den USA, wieder einmal eine neue Funktion ein: Die Amis können via Facebook mittlerweile Essen bestellen. Wer jetzt an Plattformen wie Pizza.de, Lieferheld oder Lieferando denkt und vermutet, dass Facebook jenen nacheifern wolle, liegt aber nur halb richtig. So lässt sich in den USA zwar via Facebook Essen bestellen – aber im Grunde greift das soziale Netzwerk dabei auf die Dienste von Partnern wie EatStreet, Delivery.com, DoorDash, ChowNow und Olo zurück. Auch nehmen Restaurant-Ketten wie Jack in the Box, Five Guys, Papa John’s und Panera teil.

WhatsApp arbeitet an Gruppen-Sprachanrufen

14. Oktober 2017 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

WhatsApp gehört zu den beliebtesten Messengern weltweit. Das Unternehmen ist aber nicht besonders schnell wenn es darum geht, neue Funktionen einfließen zu lassen. Ein wenig verständlich, muss man vorher doch genau schauen, dass alles richtig funktioniert. Eine neue WhatsApp-Version ist aufgetaucht und diese enthält Code-Referenzen, die auf kommende Neuerungen hinweisen könnten. Könnten deshalb, weil man natürlich nicht weiss, ob sie wirklich kommen. Zumindest arbeitet man wohl bei WhatsApp dran.