sayHEY: Messenger von Simyo für Android, iOS und Web veröffentlicht

5. Mai 2014 Kategorie: Android, Internet, iOS, Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Mit sayHEY ist nun auch Prepaid-Urgestein Simyo im Messenger-Geschäft vertreten. Mitte April wurde bekannt, dass es einen eigenen Messenger aus dem Hause geben wird. Dieser ist jetzt als App für Android und iOS verfügbar, kann aber auch über den Browser genutzt werden. sayHEY arbeitet mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die Nachrichten werden zudem (128 Bit AES verschlüsselt) auf deutschen Servern gespeichert. Das vom Nutzer erstellte Zugangspasswort verlässt das Gerät laut Simyos Aussagen nicht.

sayHEY_iOS

werkenntwen beendet Geschäftstätigkeit

5. Mai 2014 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Das ehemals gut frequentierte Social Network werkenntwenn beendet seine Geschäftstätigkeit, dies teilte man allen Mitgliedern in einem Newsletter mit. Soziale Netzwerke sind wie Messenger. Viele Große bündeln die globale Kundschaft, der lokale Anbieter hat es unter Umständen etwas schwerer. Schaut man sich die Besucherzahlen ehemaliger Groß-Netzwerke in Deutschland an, dann weiss man: die sind zum Sterben oder zur nicht-rentablen Nische verurteilt.

Girl presenting a tablet with colorful social icons and signs

War bei werkenntwen nicht anders, bereits Ende März teilte RTL Interactive mit, dass man sich vom Social Network trennen wolle. Ein Investor wurde in der Zwischenzeit nicht gefunden. Nach dem 1. Juni 2014 wird deshalb die Plattform nicht mehr zur Verfügung stehen und die Daten auf werkenntwen werden unwiderruflich gelöscht. Damit Kontakte oder Fotoalben nicht verloren gehen, hat man eine Exportfunktion entwickelt, mit der man seine Daten auf einem Rechner sichern kann. Erst im Oktober 2013 hatte man es mit einem Relaunch versucht – in seinen Hochzeiten verfügte das 2006 gegründete Netzwerk über 9 Millionen Mitglieder. 2009 ging es an RTL Interactive.

Offizieller Twitter-Client synchronisiert mit Web-Variante

4. Mai 2014 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Die meisten Leute, die ich kenne, nutzen eine alternative Twitter-App – egal, ob es am Desktop, oder am Smartphone ist. Twitter macht einiges, um die Web-Variante und die mobilen Apps zu verbessern, scheitert aber oft an Kleinigkeiten. In der letzten Zeit gab es zum Beispiel ein meiner Meinung nach gutes Update der Web-Variante mit einem neuen Look und auch Benachrichtigungen sind schon eingeflossen. Still und heimlich hat man anscheinend in der letzten Zeit auch die Synchronisation der gelesenen Tweets in den mobilen Apps mit der Web-Variante ausgebaut.

twitter

Direct Messages ließen sich schon vor einiger Zeit mit ihrem Status synchronisieren, nun hat man das Ganze zumindest in der Android- und iOS-App auf den Stream und die Benachrichtigungen ausgeweitet. Wer also ein iOS- oder Android-Gerät nutzt, der bekommt nicht mehr auf beiden Geräten die ganzen Nachrichten als ungelesen angezeigt, wenn man im Web oder am anderen Gerät die Tweets schon als gelesen markiert hat. Immerhin etwas. Und falls eure Timeline zu leer ist, dann versucht es mal mit Sascha Ostermaier, der hier auch bloggt, dem Marvin, von dem der Hinweis auf die neue Funktion kam , dem Blog-Account, um keinen Beitrag zu verpassen- oder auch mit mir.

Fenix: Beta-Programm für die Rex Kramers unter euch

4. Mai 2014 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

Fenix ist derzeit der Twitter-Client meiner Wahl, wenn ich auf der Android-Plattform unterwegs bin. Klein, schnell und auch optisch dezent und schnörkellos. Einen kleinen Einblick auf die 1,99 Euro teure Software gab ich bereits in diesem Beitrag. Nun ist es bekanntlich so, dass im besten Falle Software weiter entwickelt wird, seit einiger Zeit bietet der Google Play Store für Entwickler die einfache Möglichkeit, Benutzer zu einem Betatest einzuladen. Auch Fenix bietet ein Beta-Programm, an der jeder teilnehmen kann, der Mitglied der Google+ Community von Fenix wird.

beta

In der Community habt ihr dann direkt die Möglichkeit, euch zwischen der finalen und der Betaversion zu entscheiden. Auch das Wechseln auf die finale Version ist einfach, wenn man wieder die reguläre App nutzen möchte, muss man die Testversion deinstallieren und die reguläre Version aus dem Play Store neu installieren. Betas sollte man natürlich nur testen, wenn man Spaß daran hat, Software auszuprobieren, Feedback an die Entwickler zu geben und natürlich auch, wenn man mit Fehlern leben kann. (Danke Alex!)

John McAfee veröffentlicht verschlüsselten Messenger für Android und Windows Phone

3. Mai 2014 Kategorie: Android, Mobile, Social Network, Windows Phone, geschrieben von: Sascha Ostermaier

John McAfee, bekannt durch das gleichnamige Sicherheitsunternehmen, auch bekannt durch komische Videos, macht mit einem neuen Produkt von sich reden. Es handelt sich dabei um einen Messenger, weil es davon ja noch keine gibt. Chadder heißt der Messenger, der eine verschlüsselte Kommunikation erlauben soll. Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist das Stichwort, auf diese Weise wird sich nämlich über Chadder unterhalten. Wie das funktioniert, wird im Video erklärt.

Messenger Line für iOS nun auch in Version 4.3.0 verfügbar

3. Mai 2014 Kategorie: iOS, Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das größere Line-Update, welches bereits vor ein paar Tagen für Android veröffentlicht wurde, ist nun auch für iOS zu haben. Das Update erleichtert vor allem den Umgang mit Stickern und Gruppen-Chats. Stickersets können nun direkt aus der Konversation heraus aufgerufen werden, ebenso lässt sich eine Vorschau aktivieren, um Sticker vor dem Senden genauer sehen zu können. In Gruppen-Chats können nun bis zu 200 Teilnehmer gleichzeitig in einer Gruppe sein. Auch sieht man nun unter den Kontakten, auf welche Art man von jemandem hinzugefügt wurde. Auch können in dieser Version Benachrichtigungen anderer Line-Apps komplett deaktiviert werden.

Download @
App Store
Entwickler: LINE Corporation
Preis: Kostenlos

Twitter testet Mute-Funktion in der iOS-App

1. Mai 2014 Kategorie: iOS, Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ein Mute-Funktion haben alternative Twitter-Clients schon eine ganze Weile. Ob Wörter oder Personen, was man nicht angezeigt bekommen möchte, wird einfach abgestellt. Diese Funktion scheint Twitter nun auch in der iOS-Version der offiziellen App zu testen, zumindest für Personen. Wie Screenshots von @missambear zeigen, taucht diese Option auf, wenn man auf einem Nutzer-Profil unterwegs ist. Flächendeckend ist das Feature bisher aber noch nicht verfügbar, unklar ist auch, ob hierfür eine neue App-Version nötig ist. Bei uns ist das Feature nicht zu entdecken, eine Mute-Funktion ist aber sicher eine tolle Sache, auch in der offiziellen App.

Twitter_iOS_Mute

Snapchat Update für Android bringt echte Chat-Funktion

1. Mai 2014 Kategorie: Android, Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Snapchat App hat unter Android ein Update erhalten, sodass nun auch das Wörtchen Chat im Namen der App seine Berechtigung hat. Konnte man bisher lediglich Bilder mit einer kurzen Beschreibung verschicken, können künftig auch ganz normale Text-Chats über die App geführt werden. Innerhalb dieser Chats lässt sich auch live die Kamera zuschalten oder ein Foto senden.

Facebook Login künftig auch anonym möglich, bessere Kontrolle über Daten

1. Mai 2014 Kategorie: Internet, Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Facebook veranstaltet gerade seine Entwicklerkonferenz f8, zeigt einige Neuerungen, die künftig auch für den Nutzer interessant werden können. So zum Beispiel einen überarbeiteten Facebook Login. Der Facebook Login wird rege genutzt, um sich auf anderen Webseiten oder in Mobile Apps einzuloggen. Im vergangenen Jahr wurde diese Login-Methode über 10 Milliarden Mal genutzt. Hier verspricht Facebook eine bessere Kontrolle über die Daten, die mit dem Login geteilt werden und auch anonym soll sich der Login nutzen lassen.

Facebook Messenger 5.0 für Android mit einigen Neuerungen

30. April 2014 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

Pünktlich zum Tanz in den Mai hat Facebook den Nutzern des Messengers noch ein Update spendiert, mit denen der Messenger noch einen Ticken besser zu benutzen ist. Die Änderungen entsprechen ungefähr den Änderungen, die auch der Facebook Messenger unter iOS schon spendiert bekommen hat. So lassen sich empfangene Videos nun direkt in der App betrachten, oder auch von dir direkt aus der Galerie an Freunde senden. Hierbei ist zu beachten, dass Android 4.3 oder höher vorausgesetzt wird, Facebook teilt aber mit, dass man diese Funktion auch auf Smartphones mit anderer Android-Version realisieren wolle. Ebenfalls lassen sich Fotos nun direkt schießen und teilen, ohne dass man die App groß verlassen muss. Das Update ist ab sofort im Google Play Store zu finden.

facebookmessenger



Seite 17 von 124« Erste...151617181920...Letzte »