Rawr: Neuer Messenger mit Weichteil-kickenden Avataren

22. Mai 2016 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Benjamin Mamerow
Bildschirmfoto vom 2016-05-19 18:39:54Bevor Ihr jetzt weiterlest: Dieser Messenger ist ganz gewiss nicht für Jedermann geeignet, allerdings gibt es nun einmal auch diese gewisse eine Zielgruppe, die neben Tinder, Kik-Geflirte und Snapchat-Nacktselfies sicher schon wieder nach einer Abwechslung sucht. Mit dem jüngst für iOS erschienenen Messenger „Rawr“ könnte die Warterei damit vorerst vorbei sein. Hier kann man dem virtuellen Gegenüber unter anderem nach Lust und Laune in die Weichteile treten.

Reddit-Beiträge lassen sich ab sofort überall integrieren

20. Mai 2016 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Benjamin Mamerow
Reddit Artikel LogoEine großartige Nachricht für alle Redakteure und Seitenbetreiber, die gern immer mal wieder auf Reddit.com zurückgreifen, wenn es um interessante Neuigkeiten oder Ähnliches aus aller Welt geht: Die Plattform macht es uns nun ausgesprochen einfach, ihre Posts in andere Web-Oberflächen einzubetten. Vorbei die Zeit, in der Bilder und Videos, aber auch Nachrichten kopiert werden und separat mit der Quelle „reddit.com“ versehen wurden.

Tweetbot für OS X beherrscht nun Topics und kann mit Sammlungen umgehen

20. Mai 2016 Kategorie: Apple, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_tweetbotSeit zwei Wochen bereits in der iOS-Version von Tweetbot verfügbar, gibt es Topics nun auch in der Mac-Version des beliebten Twitter-Clients. Topics sorgen dafür, dass man beim Verfassen mehrerer Tweets zu einem Thema nicht jedes Mal einen oder mehrere Hashtags eingeben muss, sondern diese automatisch gesetzt werden. Spart Zeit und Tippaufwand, sehr praktisch, wenn man zum Beispiel irgendwelche andauernden Ereignisse kommentiert. Wie bei der iOS-Version benötigt das Feature iCloud, da so die Topics synchronisiert werden. Leider wird iCloud aber auch benötigt, wenn man nicht synchronisieren möchte.

Facebook testet Video-Antworten für den Kommentarbereich

19. Mai 2016 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Benjamin Mamerow
Facebook Messenger Artikel LogoMan ist ja wirklich nicht untätig im Bereich der Neuerungen, wenn man mal ganz genau hinhört und -schaut im Hause Facebook. Zuletzt machte der Social Media-Riese mit seinem neuen Dienst Facebook Live den Jungs von Periscope klar, dass dieser nicht mehr der einzige große Live-Streaming-Dienst auf dem Markt bleiben wird. Nun testet das Unternehmen eine neue Variante der Antwortmöglichkeiten in den Kommentaren: Videos.

Threema Work: Threema mit Modell für Firmen

19. Mai 2016 Kategorie: Backup & Security, Social Network, geschrieben von: caschy
artikel_threemaWie finanzieren sich manche Firmen eigentlich? Einmal eine App erfolgreich verkaufen reicht nicht zwingend aus, um über lange Zeit Infrastruktur und Entwickler zu bezahlen. Da muss man sich vielleicht ein zweites Standbein schaffen und expandieren. Expandieren heißt beim sicheren Messenger Threema – neben dem Threema Gateway – das Projekt Threema Work. Threema für Firmen, als separate App. So kann private von geschäftlicher Kommunikation getrennt werden. Gekauft werden die Lizenzen von Firmen, die sie eben an Mitarbeiter ausspielen können. Es gibt drei verschiedene Modelle, die sich mit verbessertem Support, Anpassen mit eigenem Logo und Verteilen von globalen Zugangsdaten und deren Weitergeben auszeichnen. Interessierte Unternehmen können den Basic-Tarif für 2,60 Euro einmalig pro Nutzer wählen, danach folgt das höherpreise Business- und Enterprise-Modell. Interessierte Unternehmen finden auf dieser Seite alle Informationen, die Apps sind derzeit für Android und iOS zu haben.

Allo: In Googles Messenger kommt gleiches Protokoll wie bei WhatsApp zum Einsatz

19. Mai 2016 Kategorie: Backup & Security, Social Network, geschrieben von: caschy
artikel_alloGestern präsentierte Google gleich zwei neue Messenger, einmal Allo und einmal Duo. Hier bin ich gespannt, was diese so können, wenn sie dann im Sommer erscheinen. Laut eines Berichtes wird das Ganze erst einmal keine Auswirkungen auf Google Hangouts haben, der Messenger soll weiter entwickelt werden, zumal er auch in den Enterprise-Produkten von Google verankert ist. Der Messenger Allo ist mit künstlicher Intelligenz ausgestattet und soll auch Ende-zu-Ende verschlüsseln. Gute Sache, wie ich finde. Wie diese Verschlüsselung erfolgt, ist mittlerweile auch bekannt, denn der Messenger wird das gleiche Protokoll nutzen, welches auch bei WhatsApp zum Einsatz kommt.

Trotz Allo und Duo: Hangouts bleibt bestehen und wird auch weiter entwickelt

19. Mai 2016 Kategorie: Google, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_alloGoogle präsentierte gestern mit Allo und Duo zwei neue Kommunikationsprodukte, die noch diesen Sommer verfügbar sein sollen. Einen Messenger mit Bot-Anbindung und einmal ein Tool für flotte, unkomplizierte Videochats. Allo und Duo sind neue Produkte, sie setzen nicht auf bestehende auf. Wie zum Beispiel Hangouts. Ein weiterer Messenger von Google. Diesen wird Google auch vorerst nicht absägen, Hangouts soll als eigenständiges Produkt weiter bestehen. Das hat einen einfachen Grund, Google ist der Meinung, dass Allo und Hangouts unterschiedliche Produkte sind, auch wenn sie in den Grundzügen die gleichen Aufgaben erledigen.

Google I/O 2016: Messenger Allo setzt auf AI, Duo auf Videotelefonie

18. Mai 2016 Kategorie: Android, Google, iOS, Social Network, geschrieben von: caschy
google io artikelFrisch von der Google I/O 2016. Google stellte den AI-Messenger Allo vor. Ja, wieder eine weitere App, mit Google-Intelligenz. In der App kann der verbesserte Google Assistent genutzt werden, aber auch etwas anderes Interessantes. So kann man im Messenger beispielsweise Fotos einfügen und Google erkennt im besten Falle den Inhalt und gibt so Antwortvorschläge vor. Zeigt das Bild einen Hund, so könnte „Oh, ein süßer Hund“ die Antwort sein. Emphatische AI eben.

Die Google Chatbots sollen kommen: sprachlastig und für Entwickler einfach zu nutzen

18. Mai 2016 Kategorie: Google, Smart Home, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Google App Artikel LogoVon Chatbots liest man in letzter viel, sie sind es, die Apps auf längere Sicht ablösen sollen. Aufgaben im Messenger erledigen anstatt eine App öffnen zu müssen, gerade den Single-Purpose-Apps könnte das Leben mit Bots schwer gemacht werden. Bislang hörte man von Bots vor allem im Bereich der großen Messenger. Skype und Facebook (auch WhatsApp) sind die großen Namen, die Bots vorantreiben wollen, aber auch Lösungen wie die von Telegram werden versucht zu etablieren. Logisch, dass Google da nicht außen vor bleiben möchte. Und höchstwahrscheinlich auch nicht wird.

WhatsApp warnt, wenn WhatsApp Web aktiv ist

18. Mai 2016 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy
whatsapp artikel logoNeues bei WhatsApp, sofern ihr die aktuelle Beta für Android des beliebten Messengers benutzt, die ihr ja ganz normal über den Play Store beziehen könnt. WhatsApp warnt nämlich jetzt. Ich hole euch dazu mal kurz ins Boot, was mir eben dazu einfiel: Neulich beim Zappen hatten die bei Stern TV (meine ich zumindest) extrem vor der Werbung getriggert, dass man bei WhatsApp eine riesige Lücke gefunden hätte. Hörte sich im reißerischen Privatfernsehen natürlich so an als sei es der schiere Wahnsinn. War es natürlich nicht, man nahm Passanten unter einem Vorwand das Smartphone ab und loggte sich schnell über das Scannen des QR-Codes bei WhatsApp Web ein und konnte dann die Nachrichten mitlesen. Sicherheitslücke! Nach Zugriff auf ein entsperrtes Gerät! Joa.



Seite 17 von 223« Erste...13141516171819202122...Letzte »