Kostenlos: Opera VPN für iPhone und iPad

9. Mai 2016 Kategorie: Backup & Security, iOS, geschrieben von: caschy
opera vpnNeue Wege geht man derzeit bei Opera. Erst baute man einen Werbeblocker in den Browser ein, dann folgte ein VPN – was gleich kritisiert wurde (Proxy vs. VPN). So können Nutzer beispielsweise auf Inhalte zugreifen, die in ihrem Land gesperrt sind. Nach dem Streich auf der Desktop-Plattform folgt nun der mobile, denn Opera VPN ist nun auch für iPhone und iPad zu haben. Was die App macht? Laut eigenen Aussagen blockt sie halt Werbung und Ad-Tracker, erlaubt aber auch das Zugreifen auf Inhalte, wenn diese beispielsweise durch Geo-Einschränkungen gesperrt sind.

Tatort App für Android und iOS erschienen

7. Mai 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: caschy
tatortMorgen ist er wieder da – der Sonntag. Und was machen da viele? Richtig – den Tatort glotzen. Und mittlerweile gibt es ja nun auch eine Tatort-App für das iPad, das iPhone und Android-Geräte. Diese App richtet sich natürlich in erster Linie an alle Fans der Reihe. So gibt es „Tatort-Folgen rund um die Uhr als Video, alle News und Informationen, live mitermitteln und vom Zuschauer zum Polizeipräsidenten aufsteigen“. Mittels der iOS-App lassen sich auch Tatort-Folgen via AirPlay auf ein entsprechendes Empfangsgerät streamen (Android: Chromecast-Anbindung und Untertitel sollen folgen!). Bei der Nutzung empfiehlt sich sicherlich der „verdeckte Einsatz“ im WLAN, denn unterwegs wird so eine gestreamte Folge Tatort sicherlich ordentlich am verfügbaren Volumen knuspern.

Google Play Musik Sleep Timer

7. Mai 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: caschy
Google Play Music Artikel LohoGoogle Musik hat nun einen Sleep Timer. Was etwas schräg ist: bislang ist diese neue Funktion in der iOS-App zu finden, nicht aber unter Android. Will der Nutzer unter iOS noch Musik hören und das Smartphone dabei nicht durchdudeln lassen, so kann er in den Einstellungen unter „Sleep Timer“ eine Zeitspanne einstellen, nach der die Wiedergabe beendet wird. Was daran halt schräg ist: iOS hat diese Option eigentlich fest verbaut. In Bildform bei Play Musik – startet man die Musik, so kann man in den Einstellungen der Google Play Musik-App den für sich passenden Timer einstellen:

Google Präsentationen: „Q&A“-Funktion vereinfacht die Interaktion mit dem Publikum

6. Mai 2016 Kategorie: Android, Google, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Google Slides Praesentationen Artikel LogoGoogle Präsentationen, eine der Google-Apps für Office-Arbeiten auch in der Cloud, hat ein interessantes, neues Feature erhalten, das die Kommunikation mit dem Publikum erleichtert. Jeder kennt es, am Ende einer Präsentation heißt es oft: „Gibt es noch Fragen?“ Diese kann das Publikum nun bereits während der Präsentation einreichen, einfach online, über einen Link, der während der Präsentation ersichtlich ist. Zu den gestellten Fragen kann der Vortragende auch abstimmen lassen. Ist die Zeit für Fragen dann gekommen, können diese nach einfach aufgerufen und bei Bedarf auch nach Abstimmung sortiert werden.

Launcher 2.0: iOS-Launcher geht in die zweite Runde

6. Mai 2016 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy
launcherDie iOS-App Launcher hatte keinen leichten Start. Sie kam damals in den App Store, flog dann aus unbekannten Gründen und kehrte dann zum Glück zurück. Zum Glück deshalb, weil es mittlerweile eine der Apps für mich ist, die unverzichtbar sind. Ich mag es aufgeräumt und ich will nicht jeden Scheiss auf meinen Bildschirmen haben. Ich habe häufig genutzte Essentials auf meinem Startbildschirm, aber es gibt halt einige Apps, die ich unterwegs extrem gerne nutze. Diese habe ich in den Launcher verfrachtet. Diesen kann ich dann direkt aus meinem Sperrbildschirm starten. Nehmen halt keinen Platz auf dem Bildschirm weg, zudem kann man spezielle Launcher nutzen, beispielsweise die Nachricht oder einen speziellen Kontakt, den ich anrufen will.

Camera Plus: Kamera-App mit Remote-Auslöse-Funktion aktuell kostenlos für iOS

6. Mai 2016 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_cameraplusiOS-Nutzer erhalten wieder einmal eine Kamera-App als App der Woche kostenlos. Kamera-Apps sind genauso beliebt wie vielfältig, was auch nicht verwundert, die meisten Fotos werden heutzutage mit dem Smartphone aufgenommen und geteilt. Der Name der App ist etwas irreführend, zumindest für Nutzer der gängigen Kamera-Apps. „Camera Plus: For The Best Macro Photos & Remote Photography“ hat nämlich nichts mit der ebenfalls sehr empfehlenswerten App „Camera+“ zu tun. Camera Plus möchte dem Nutzer auf einfache Weise gute Bilder liefern, ohne dass er großartig Einstellungen vornehmen muss. Außerdem lassen sich über die App zwei iOS-Geräte verbinden, sodass eines als Auslöser verwendet werden kann.

2FA: Authy visualisiert Token besser

6. Mai 2016 Kategorie: Android, Backup & Security, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy
authyVielleicht sind es die kleineren Änderungen, die ins Auge stechen. Authy (gehört mittlerweile zu Twilio) hat so eine vorgenommen. So stellt das Tool nämlich unter Android und iOS die Token mit sechs, sieben und acht Stellen deutlich besser dar. Diese werden aufgesplittet und nicht mehr an einem Stück gezeigt, wie es noch vorher der Fall war. Wobei man hier mal wieder Authy generell erwähnen darf – aber auch die Alternativen. Am 5. Mai war der Password Day, mein Kollege Oliver schrieb in diesem Beitrag darüber. Er erwähnte noch einmal die Zwei-Faktor-Authentifizierung – und wer mich kennt oder hier lange mitliest, der weiss: ich nutze sie und empfehle sie dauernd.

Telekom Mega-Deal nicht nur für Telekom-Kunden: Die x-te Rezepte-App, die Ihr nicht installiert

6. Mai 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_hensslerKurz notiert: Der Telekom Mega-Deal, nicht immer hat er den Namen auch verdient. Ab und an lassen sich dort für Telekom-Kunden durchaus interessante Angebote entdecken. Diese Woche gibt es eine App für Hobbyköche, auch Nicht-Telekom-Kunden können das Angebot nutzen, allerdings gibt es nichts umsonst. Die Rezepte-App „Grill den Henssler“ gibt es für iOS und Android aktuell für 99 Cent statt 2,99 Euro. Die App bietet die 50 schnellsten Siegerrezepte aus dem Kochbuch zur gleichnamigen TV-Sendung des Kochs. Ist an sich ein gutes Angebot, wenn man auf derartige Apps steht, immerhin spart man ja 66 Prozent zum Normalpreis. Für die meisten aber wohl ein eher uninteressanter Deal, diesmal wenigstens nicht nur für T-Kunden.

Google Maps ist bereit für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro

5. Mai 2016 Kategorie: Android, Google, Internet, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Google Maps Artikel LogoGoogle Maps – vor allem das Street View Team entführt uns gerne an außergewöhnliche Orte – ist heute viel mehr als nur eine Kartenanwendung, die einen von A nach B bringt. Man erhält zahlreiche Zusatzinformationen zu Orten und kann diese in den meisten Fällen sogar vorab schon virtuell besuchen. Google Maps erweitert seinen Funktionsumfang auch gerne rund um Großveranstaltungen, wie beispielsweise die Olympischen Spiele dieses Jahr in Rio de Janeiro. Eine halbe Million Besucher werden erwartet, die den mehr als 10.000 Athleten bei ihrem sportlichen Höhepunkt der letzten vier Jahre zusehen werden.

ZonePlay schickt Apple Music direkt an Sonos-Lautsprecher

5. Mai 2016 Kategorie: iOS, Streaming, geschrieben von: caschy
apple music artikel logo itunesDer kurze Hinweis an alle Sonos-Besitzer, die vielleicht auch noch Apple Music als den Musikdienst ihrer Wahl eingebunden haben. Ich stellte seinerzeit mal die App ZonePlay vor, die als alternative App zum Steuern eurer Musik auf dem Lautsprechersystem genutzt werden kann, zudem über ein Widget verfügt, welches die Steuerung der einzelnen Lautsprecher im „Heute-Bereich“ eures iPhones oder iPads erlaubt. Mittlerweile ist es so, dass eine neue Version erschienen ist. Mit dieser Version ist es nun auch möglich, direkt aus Apple Music heraus die Songs auf einen Sonos-Lautsprecher zu schicken. Das Ganze funktioniert über die Sharing-Funktion von iOS. Man muss also nicht mehr in der Sonos-App im entsprechenden Apple Music-Bereich wühlen, sondern kann direkt aus Apple Music heraus agieren. Teilt man über die Erweiterung einen Song oder eine Playliste, so bekommt man eine Auswahl der verfügbaren Lautsprecher angezeigt und kann diese dann direkt mit der Musik versorgen. Das funktioniert übrigens nicht nur mit dem kostenpflichtigen Paket, Beats 1 kann auch direkt auf eine Sonos-Box geschickt werden.



Seite 5 von 457« Erste...345678...Letzte »