Telekom Mega Deal: Wanderkarten von komoot kostenlos, auch für bestehende Nutzer

15. September 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_telekomDer Telekom Mega Deal beschert Nutzern von komoot ein kostenloses Regionen-Paket. Das Ganze läuft diesmal scheinbar anders ab als bei der letzten Aktion, dafür gilt sie auch nicht nur für Neunutzer von komoot (was letztes Mal offenbar auch nicht der Fall war, obwohl so kommuniziert). Diesmal müsst Ihr Euch auf der Mega Deal-Seite zu allererst als Telekom-Nutzer identifizieren, danach erhaltet Ihr einen individuellen Code, den Ihr dann bei komoot einlösen könnt. Der Gutschein ist gültig für ein Regionen-Paket im Wert von 8,99 Euro. Solltet Ihr Neunutzer von komoot sein, erhaltet Ihr von der App selbst ebenfalls noch einmal ein Regionen-Paket gratis. Alle Infos zur Einlösung und Aktivierung findet Ihr auch auf der Mega Deal-Webseite, die Ihr ja sowieso aufsuchen müsst, falls Ihr das Angebot wahrnehmen möchtet.

Pocket 6.4 für iOS mit neuen Quick Actions und Widget für iOS 10

15. September 2016 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_pocketDer „Später lesen“-Dienst Pocket ist ebenfalls mit einem Update für iOS 10 am Start. Neue Quick-Acitons und ein neues Widget gibt es. Über die Quick Actions lässt sich direkt vom Homescreen aus via 3D Touch auf verschiedene Aktionen zugreifen. So kann man einen aus der Liste kopierten Link speichern, zum zuletzt gelesenen Element zurückkehren, neue Empfehlungen entdecken oder sich von einem zufälligen Element aus der Liste überraschen lassen. Über das neue Widget stehen im Such- und Sperrbildschirm die drei zuletzt hinzugefügten Elemente für den schnellen Zugriff zur Verfügung. Unabhängig von iOS 10 wurde in Version 6.4 von Pocket auch ein Fehler mit dem Tag-Filter behoben.

iOS 10: Heute-Ansicht und einzelne Mitteilungen deaktivieren

14. September 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy
ios 10Heute keine Besonderheit bei mobilen Betriebssystemen: Sie blenden auf Wunsch Inhalte im Sperrbildschirm ein. Benachrichtigungen oder andere Dinge. Dies ist auch bei iOS 10 keine generell neue Funktion, wenn auch eine nun etwas anders gelagerte. iOS bietet zwei unterschiedliche Inhaltstypen an, die angezeigt werden. Konnte man bislang Informationen über das Herunterziehen der Benachrichtigungsleiste über die Ansicht „Heute“ und „Mitteilungen“ erhaschen, so findet man diese Heute-Ansicht jetzt über einen dedizierten Bildschirm auf der linken Seite des iPhones oder iPads vor, während Mitteilungen im Hauptbildschirm zu sehen sind.

iMessage kann jetzt auch Apps: Diese solltet Ihr ausprobieren

14. September 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_appleNach dem etwas holprigen Start von iOS 10 dürfte die neue Version nun bei den meisten „Early Adoptern“ auf den Geräten gelandet sein, sofern das verwendete iOS-Gerät iOS 10 denn noch unterstützt. Eine der großen Neuerungen von iOS 10 ist iMessage. Also iMessage an sich nicht, aber die Möglichkeiten, die durch die Erweiterungen gegeben sind. Messenger sind in der Techbranche aktuell sehr beliebt, geht es nach den Branchengrößen, werden wir unser restliches Leben mehr im Messenger als sonstwo verbringen. Umso interessanter, dass Apple hier mit seinem nur unter iOS und macOS verfügbaren Angebot in die Vollen geht. Sogar ein eigener Store für iMessage-Erweiterungen wurde veröffentlicht, von einer Kompatibilität außerhalb des Apple-Universums aber keine Spur.

iOS 10: Bildschirmaktivierung bei Anheben deaktivieren

14. September 2016 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy
ios 10Seit dem verteilten Update auf iOS 10 hat das iPhone 6s, iPhone 6s Plus und neuer eine neue Funktion spendiert bekommen, die ich persönlich nützlich finde, von einigen Menschen aber vielleicht deaktiviert werden möchte. Sie hört auf den Namen „Bei Anheben aktivieren“ und sorgt dafür, dass bei Anheben des iPhones das Display kurz aktiviert und sofern aktiviert, Benachrichtigungen diverser Apps im Sperrbildschirm angezeigt werden. Wie erwähnt: Für mich nützlich, für andere vielleicht weniger. Sofern ihr diese Funktion deaktivieren wollt und quasi nur manuell nachschauen wollt, wenn ihr das iPhone anhebt, so begebt euch in die Einstellungen in den Bereich „Anzeige & Helligkeit“ und deaktiviert dort den Punkt „Bei Anheben aktivieren“. Mehr nicht? Mehr nicht.

iOS: Adobe Photoshop Lightroom 2.5.0 erschienen – DNG-Format wird unterstützt

14. September 2016 Kategorie: Apple, iOS, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow
Artikel_Adobe_Lightroom_MobileKurz notiert: Die iPhone-Version des mobilen Bildbearbeitungstools Photoshop Lightroom von Adobe hat das Update 2.5.0 erhalten. Neben diversen ausgemerzten Fehlern gibt es unter anderem auch die Unterstützung des P3-Farbraumes als neues Feature zu vermelden (interessant für iPhone 7-Besitzer). Aber nicht nur das. Dass das RAW-Format unterstützt wird, ist keine Neuerung von Version 2.5.0, wohl aber, dass die App-interne Kamera nun selbst im DNG-Format speichern kann. DNG ist das Adobe-eigene Format für verlustfreie Bilder in maximaler Qualität. Hierbei ist jedoch wichtig zu erwähnen, dass nicht alle iPhones mit einem Mal mit der App in DNG speichern können.

iOS 10: „Zum Entsperren Home-Taste drücken“ deaktivieren

14. September 2016 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy
ios 10iOS 10 ist da und verbannt das klassische Swipe to unlock in die Geschichtsbücher. Wer ein neueres Gerät hat, der wird diese Funktion eh schon lange nicht mehr genutzt haben, kann man durch Auflegen des Fingers auf den Home-Button doch eigentlich viel bequemer das Gerät freischalten – geht halt nur, wenn Touch ID vorhanden ist. Mit iOS 10 kann man allerdings zwei Wege beschreiten, denn zum einen hat man das „Zum Entsperren Home-Taste drücken“ , auf der anderen Seite kann dies aber durch Auflegen des Fingers ohne Drücken geschehen. Während ich persönlich das Entsperren mittels Klicken vorziehe, könnt ihr ja auch mal den anderen Weg gehen, bei dem das Auflegen des Fingers im Sperrbildschirm reicht.

Instagram: Stories mit Mute-Funktion, Speichern von Inhalten und Textfarben

14. September 2016 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_instagramInstagram Stories sind eine Instagram-Funktion, die mit gemischten Gefühlen aufgenommen wurde, aber auch sehr gut genutzt wird. So zumindest mein Eindruck. Es sind zwar immer die gleichen, die Stories posten, das aber mit einer doch recht stetigen Rate. Nun gibt es zwei neue Funktionen für Stories, einmal für den Ersteller und einmal für den Betrachter. Stories-Ersteller können Aufnahmen aus Stories abspeichern, allerdings nicht gezielt. Friss oder stirb heißt es, entweder man speichert alle Aufnahmen oder keine. Diese Einstellung kann über das Zahnrad-Icon in den eigenen Stories aktiviert werden.

iOS 10: Deutsche Telekom: WLAN Call freigeschaltet

14. September 2016 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: caschy
artikel_telekomAb sofort telefonieren Telekom-Mobilfunkkunden mit passendem iPhone und iOS 10 nach erfolgtem Update der Netzbetreibereinstellungen mit ihrem Smartphone über jedes beliebige WLAN-Netz im In- und Ausland und sind auch via WLAN mobil erreichbar. Dabei telefonieren und simsen die Nutzer weltweit zu Preisen wie bei Anrufen und SMS aus Deutschland heraus. WLAN Call ist eine Zubuchoption ohne monatliche Kosten, welche im Juni 2016 durch die Telekom freigeschaltet wurde. Man benötigt lediglich ein WLAN Call-fähiges Smartphone sowie einen VoLTE-fähigen Mobilfunkvertrag (Voice over LTE). Für die Gespräche über WLAN gelten die Konditionen des gebuchten Mobilfunktarifes für Verbindungen innerhalb Deutschlands.

WhatsApp für iOS mit neuen Funktionen und iOS 10-Unterstützung

14. September 2016 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier
whatsapp artikel logoViele iOS-Apps erhalten gerade Updates, um auch die neuen iOS 10-Funktionen zu unterstützen. WhatsApp hat aber nicht nur für iOS 10-Upgrader neue Funktionen auf der Pfanne, obwohl diese natürlich einen Großteil des Updates ausmachen. Wer das Update auf iOS 10 machen kann oder will, kann im Anschluss auch per Siri WhatsApp-Nachrichten verschicken oder einen WhatsApp-Anruf initiieren. Allerdings nur, wenn man Siri in den iOS-Einstellungen den Zugriff auf WhatsApp erlaubt. Zudem lassen sich WhatsApp-Anrufe nun direkt aus dem Sperrbildschirm annehmen, wie ein normaler Anruf. Vorher war es ja so, dass man aus der Benachrichtigung erst einmal WhatsApp öffnen musste und dann den Anruf annahm.



Seite 5 von 50112345678910...Letzte »