„Roofbot: Puzzler on the Roof“ für iOS aktuell kostenlos

3. Februar 2017 Kategorie: Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der iOS App Store wurde wieder mit einer neuen kostenlosen App der Woche bestückt. Diesmal könnt Ihr mit Roofbot ein niedliches Denkspiel kostenlos abstauben. Ihr müsst einen kleinen Roboter auf einem Dach von A nach B bringen. Allerdings wartet zwischendrin quasi das restliche Alphabet, Ihr müsst nämlich auch Objekte aufsammeln und diese wieder an einer bestimmten Stelle ablegen. Und erwähnte ich bereits, dass man dabei jedes Feld nur einmal betreten darf? Durch den Aufbau des Spielfeldes ist das aber alles gar nicht so schwer, wird aber mit steigendem Level natürlich immer kniffliger.

Outlook für iOS unterstützt ab sofort Add-Ins von Evernote, Trello, Giphy und mehr

3. Februar 2017 Kategorie: iOS, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Neuigkeiten gibt es von Microsoft und der Outlook-App für iOS. Diese kann nun über Add-Ins mit anderen Diensten zusammenspielen. Die Add-ins sind erst einmal für Office 365-Kunden in der iOS-App verfügbar, sollen aber auch bald in der Android-Version zur Verfügung stehen. In der Desktop-Variante (Mac nur Preview) stehen die Add-ins bereits zur Verfügung, nur Outlook.com wird ebenfalls noch nachgereicht. Die neuen Add-ins sind von Evernote, GIPHY, Nimble, Trello und Smartsheet, außerdem stellt Microsoft seine Add-ins für Translator und Dynamics 365 zur Verfügung, weitere sollen bald folgen.

„The Book of Unwritten Tales 2“: Hervorragendes Adventure für Android und iOS angespielt

2. Februar 2017 Kategorie: Android, Games, iOS, Mobile, geschrieben von: André Westphal

„The Book of Unwritten Tales“ ist ein schönes Adventure aus deutschen Landen, das ursprünglich 2009 für den PC erschien. Das Spiel ist mir sehr positiv im Gedächtnis geblieben, da nicht nur Grafik und Sound für ein klassisches Point-and-Click-Adventure sehr hochwertig waren, sondern auch die anderen Zutaten stimmten. So war die Story mit 20 Stunden sehr umfangreich für das Genre und die Synchronisation bediente sich renommierter Sprecher wie Oliver Rohrbeck, Dietmar Wunder und Marion von Stengel in den Hauptrollen. 2015 erschien die Fortsetzung, welche jetzt auch für sowohl Android als auch Apple iOS portiert wurde. Ich habe den zweiten Teil angespielt und weiß viel Positives für Adventure-Fans zu berichten.

Super Mario Run: Neuer Modus zur Levelerkundung und „Gold-Gumbas“-Aktion

1. Februar 2017 Kategorie: Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Super Mario Run – Android-Nutzer müssen sich weiterhin gedulden – hat gestern ein nettes Update erhalten. Für Fans der Toad-Rallyes interessant: Man verliert nun nicht mehr so viele Toads, wenn man ein Rennen verliert. Gerade wenn man noch Toads einer bestimmten Farbe benötigt, um im Shop Gegenstände freizuschalten, ist dies sehr praktisch. Aber auch den Farbmünzensammlern im „Welten“-Modus wird es künftig leichter gemacht. Ein Anfängermodus ist nun im Spiel zu finden, so kann man die Level ohne Zeitdruck und mit unendlich Blasen spielen. Heißt, man kann sich ein Level detailliert anschauen und so den besten Weg finden.

Snapseed: kleines Update implementiert Kurven-Tool und einige Verbesserungen

1. Februar 2017 Kategorie: Android, Google, iOS, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Snapseed aus dem Hause Google ist eine der häufiger verwendeten Bildbearbeitungs-Apps – vor allem auf den Plattformen Android und iOS. Nun verkündet das Entwicklerteam ein kleines Update, das in den nächsten Tagen die App auf den neuesten Stand bringen soll und vor allem ein neues Tool implementiert: Kurven. Hiermit sollen sich vorrangig die Helligkeitswerte der entsprechenden Bilder präziser steuern lassen.

Snapchat: Snapcodes lassen sich nun für beliebige Webseiten erstellen

1. Februar 2017 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Snapcodes werden bei Snapchat bislang dafür genutzt, um die einfache Weitergabe von Accountinformationen zu ermöglichen. Scannt man den Code eines Nutzers, kann man diesem folgen oder eben auch nicht, der Snapcode führt jedenfalls zum Profil. Die iOS-Version von Snapchat hat jetzt ein Update erhalten, das die Erstellung solcher Snapcodes für beliebige Webseiten erlaubt. Das funktioniert über die Einstellungen, logischerweise im Bereich Snapcodes. Dort habt Ihr nicht nur die Möglichkeit der Erstellung, Ihr könnt Eure Snapcodes auch verwalten, zum Beispiel teilen, löschen oder bearbeiten.

Apple veröffentlicht Quartalszahlen Q1/2017: Mehr iPhone-Verkäufe und mehr Umsatz

31. Januar 2017 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Regelmäßig laufen sie uns vor die Flinte. Quartalszahlen, die aussagen sollen, wie erfolgreich – oder auch nicht – ein Unternehmen in der letzten Zeit abgeschnitten hat. In den letzten Tagen mussten bereits Alphabet, LG, Netflix oder aber auch Microsoft blank ziehen. Wie schaute es also bei Apple in den vergangenen Monaten aus? Vor der Brust hatte man das gewohnt starke Weihnachtsgeschäft, wo man Kunden nicht nur mit den neuen iPhones lockte, sondern auch mit neuen Ohrhörern und MacBooks aufwarten konnte, die allerdings im Netz ordentlich Kritik abbekamen.

Google macht Chrome für iOS zu Open Source

31. Januar 2017 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: caschy

Google hat heute bekannt gegeben, dass man den Code von Google Chrome für iOS an das Chromium-Projekt übergeben hat. Das ist überraschend, denn normalerweise sind der Code von Chromium und Chrome getrennt. Chromium ist der Open Source-Spaß, während in Chrome halt noch der Google-Voodoo steckt. Aufgrund der iOS-Beschränkungen müssen Browser auf Basis der WebKit-Engine laufen, was für Chromium generell bedeutet, dass er nun WebKit und Blink unterstützt.

WhatsApp: neue Status-Updates, Akku-Warnungen und Verfolgung des Standorts im Anmarsch

31. Januar 2017 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

WhatsApp liefert immer wieder Neuerungen, ob man diese braucht oder nicht, spielt dabei keine große Rolle. Seiner Beliebtheit schaden Neuerungen nicht, im Gegenteil, man liest eigentlich immer von Nutzern, die es doch ganz praktisch finden. Über Neuerungen, die sich noch in der Testphase befinden, informiert @WABetaInfo regelmäßig und so gibt es wieder eine ganze Reihe Kleinigkeiten, die mit hoher Wahrscheinlichkeit früher oder später auch für alle WhatsApp-Nutzer zur Verfügung stehen. Erst kürzlich berichteten wir über die Möglichkeit, Nachrichten zu editieren und andere Änderungen, aber es gibt schon wieder neues Futter.

„MyScript Nebo – Notizen für Apple Pencil“ derzeit gratis (Windows 10 auch!)

31. Januar 2017 Kategorie: iOS, Windows, geschrieben von: caschy

neboUpdate 31.1.2017: Derzeit wieder kostenlos. Solltet ihr ein iPad Pro und gar den Apple Pencil euer Eigen nennen, dann könnt ihr derzeit „MyScript Nebo – Notizen für Apple Pencil“ im App Store gratis bekommen. Hierbei handelt es sich um eine gut bewertete App, die – ihr erratet es schon – für die Verwaltung eurer Notizen gedacht ist, die ihr mit dem Apple Pencil anfertigt. Zitat der Entwickler: “ So können Sie Ihre Notizen schnell mit der Hand schreiben, zeichnen, bearbeiten und formatieren, sofort konvertieren und als digitale Dokumente versenden.“