Samsung Galaxy S7 und S7 edge: Android 7.0 Nougat Update

1. März 2017 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Bereits Ende Dezember 2016 ließ Samsung verlauten, dass man das Update auf Android 7.0 Nougat im Januar verteilen werde. Kommuniziert wurde das an die Betatester, die sich bereits im Vorfeld ein Bild vom neuen Betriebssystem machen konnten. Hier gab man an, dass man das Programm zum Ende des Jahres 2016 einstelle und die finale Version dann zeitnah ausrolle. Im Januar drückte man dann auf den Rollout-Knopf, aber es gab wohl einige deftige Probleme, die Samsung den Prozess stoppen ließen.

Samsung Galaxy S8: So sieht es aus

1. März 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Quicker Leak zum frühen Aschermittwoch-Morgen: Evan Blass hat via Twitter ein Bild des Samsung Galaxy S8 veröffentlicht. Sieht nach einem Presserender aus, davon abgesehen sollte es sich wohl aber um den „real deal“ handeln. Zu sehen ist ein Smartphone mit viel Display auf der Front, das an den Seiten auch noch abgerundet ist. Es wird davon ausgegangen, dass sowohl S8 als auch S8+ mit gebogenen Bildschirmen veröffentlicht werden.

HTC: Preise und Verfügbarkeit für den Vive Tracker und den Vive Deluxe Audio Strap bekanntgegeben

1. März 2017 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Room Scale-VR, dafür zeichnet sich die HTC Vive verantwortlich und ist in diesem Bereich auch branchenführend. Nun erweitert das Unternehmen sein VR-Ökosystem bald schon um zwei weitere Gerätschaften, den Vive Tracker und den Vive Deluxe Audio Strap. Der Vive Tracker soll ab dem 27.03.2017 für Entwickler über Vive.com erhältlich werden, der Vive Deluxe Audio Strap kann hingegen ab dem 02.05.2017 vorbestellt und ab dem 01.06.2017 käuflich im Handel erworben werden. Beide Geräte sollen dann jeweils 119,99 € (inkl. MwSt.) kosten. Doch was bieten die beiden Produkte genau für einen Mehrwert?

Boston Dynamics: „Handle“-Roboter sollte ein Skateboard bekommen

28. Februar 2017 Kategorie: Google, Hardware, geschrieben von: caschy

In den letzten Jahren haben wir immer wieder mal über Boston Dynamics gesprochen. Das Unternehmen gehört zu Alphabet, also Google – sollte angeblich aber abgestoßen werden. Das Unternehmen Boston Dynamics ist bekannt für seine Videos, die die neuste Forschung in Sachen Skynet Robotertechnologie zeigen. Da sieht man dann Roboter, die bestimmte Dinge überraschend gut können. Schnell laufen, Hindernisse überwinden oder ähnlich einem Hund laufen.

SanDisk Extreme microSD, iXpand und Connect Wireless Stick nun mit 256 GB Kapazität

28. Februar 2017 Kategorie: Hardware, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Sucht man nach Speicherlösungen, stolpert man zwangsläufig irgendwann über SanDisk. Der Spezialist für Speichermedien hat ab sofort ein neues Produkt im Angebot, dass den Speicher von iPhones und iPads um 256 GB erweitert. Zwei neue Produkte, denn einmal gibt es das 256 GB iXpand Flashlaufwerk und einmal den 256 GB SanDisk Connect Wireless Stick. Beim iXpand Flashlaufwerk steht eine Verbindung via Lightning- und USB-Anschluss zur Verfügung, können Inhalte nicht nur schnell von dem iDevice auf den Speicher gebracht werden, sondern auch auf einen PC oder eben in die andere Richtung.

Porsche Design Book One: 2-in1-Gerät mit Windows 10 Pro

28. Februar 2017 Kategorie: Hardware, Mobile, Windows, geschrieben von: André Westphal

Porsche Design ist dafür verantwortlich, die Marke des Autoherstellers in andere Bereiche zu transportieren. Beispielsweise erschien aus diesem Grund auch in Zusammenarbeit mit Huawei das Porsche Design Mate 9. Jetzt streckt man seine Fühler noch weiter aus und bringt das Porsche Design Book One, ein 2-in-1-Gerät, welches sich sowohl als Notebook als auch als Tablet verwenden lässt. Als Betriebssystem dient ab Werk Microsoft Windows 10 Pro. In Zusammenarbeit mit Microsoft und Intel entstanden, soll das Porsche Design Book One stolze 2.795 Euro kosten.

Xiaomi Mi 5c ist offiziell: Erstes Smartphone mit dem SoC Surge S1

28. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Xiaomi hat offiziell das neue Smartphone Mi 5c vorgestellt: Es handelt sich um das weltweit erste Gerät mit dem SoC Surge S1. Jenen Chip hat Xiaomi selbst entwickelt. Dadurch ist das Mi 5c natürlich besonders spannend, denn erstmals kommt hier jetzt ein selbst entwickeltes SoC des chinesischen Herstellers zum Einsatz. Der Surge S1 ist ein Octa-Core mit 64-bit und vier Cortex-A53-Kernen mit 2,2 sowie vier Cortex-A53-Kernen mit 1,4 GHz Takt. Die Art der Kerne zeigt, dass es Xiaomi aber eher um Energieeffizienz als um Leistung geht.

WSJ: Apple nutzt im neuen iPhone USB-C statt Lightning

28. Februar 2017 Kategorie: Apple, Hardware, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Eines der neuen iPhone-Modelle, die aller Voraussicht nach im September vorgestellt werden, wird wohl mit einem OLED-Display ausgestattet sein. Gerüchte dazu gab es schon lange, laut Wall Street Journal soll sich Apple nun aber endgültig entschieden haben. Interessant ist allerdings ein ganz anderer Teil des Artikels. Denn OLED ist ja echt mal alter Hut. Neu ist hingegen, dass das nächste iPhone auch ohne Lightning-Anschluss kommen soll. Das würde bedeuten, dass sich Apple nach 5 Jahren von diesem Standard verabschieden wird.

Voice ID: Amazon arbeitet an Alexa-Nutzerunterscheidung anhand der Sprache

28. Februar 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Amazon Alexa (hier unsere Übersichtsseite zum Thema) kann sehr praktisch sein. Auf Zuruf gibt es Informationen, man kann Smart Home-Gertäte steuern oder auch Bestellungen tätigen. Letzteres wurde bereits mehrfach zum Problem, nämlich dann, wenn Kinder plötzlich heimlich bestellen oder Alexa durch einen Nachrichtensprecher aktiviert wird. Voice ID könnte die Lösung für das Problem sein, Amazon arbeitet nach Informationen von Time bereits seit 2015 an der Erkennung. Die Funktion soll nun bereit für den Einsatz sein, unklar ist allerdings, wann oder ob Amazon sie auch verteilen wird.

Raspberry Pi Zero W: Kostet 10 Dollar, hat WLAN und Bluetooth

28. Februar 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, Streaming, geschrieben von: caschy

Wir schreiben den fünften Geburtstag des Raspberry Pi. Das kleine Ding hat für viele einiges verändert. Ob als Minirechner für Schüler und Studenten, als Smart Home-Zentrale oder als Herzstück für Streaminglösungen. 12 Millionen der Geräte konnte man bisher absetzen, wie man mitteilt. Nun die neue Hardware, die auf den Namen Raspberry Pi Zero W hört. Das gute Stück kostet lediglich 10 Dollar, bringt aber WLAN und Bluetooth mit. Wie auch beim Raspberry Pi 3 Model B setzt man auf  Cypress CYW43438 WLAN-Chip, welcher 802.11n WLAN bietet – also bis 300 MBit. Als Bluetooth-Verbindung ist Version 4.0 hinterlegt.