Google Camera 4.3 bringt Deaktivierung der Kamera-Sounds

22. Februar 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Google Camera-App, seit geraumer Zeit ist sie nur noch für Pixel- und Nexus-Smartphones offiziell verfügbar, hat ein kleines Update erhalten. Das ist nicht nur für Heimlich-Fotografierer nützlich, aber vor allem für diese, denn es können die Töne der Kamera deaktiviert werden. Das bezieht sich nicht nur auf den Shutter-Sound, sondern auch auf den Countdown und andere Bereiche in der Kamera-App, die Sounds hervorbringen können. Zu finden ist die Deaktivierung der Kamera-Sounds in den allgemeinen Einstellungen, allerdings als „ganz oder gar nicht“-Option.

Tiny Planet FX Pro für Android kostet aktuell nur 10 Cent

22. Februar 2017 Kategorie: Android, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Bildbearbeitung auf dem Smartphone, je besser die Kameras werden, desto interessanter werden auch die Apps dazu. Smartphone-Kameras sind mittlerweile auf einem Niveau, das weit über Schnappschuss-Qualität hinausreicht. Neben den reinen Bearbeitung-Apps, die Farbe, Kontrast und andere Dinge anpassen lassen, gibt es auch solche, die ganz neue Kunstwerke aus den Bildern erstellen. Wie Tiny Planet FX Pro zum Beispiel. Die App ermöglicht die einfache Erstellung sogenannter Miniplaneten, die Aufnahmen werden also zu einer Kugel umgestaltet. Erreicht wird so ein ganz netter Effekt, allerdings auch nichts, das man nun bei jedem Bild verwenden würde.

Qualcomm stimmt schon vorab auf den MWC 2017 ein

21. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Qualcomm hat schon vor dem Mobile World Congress 2017 einige Neuerungen preis gegeben. Das meiste liest sich für Privatkunden eher trocken, doch ein paar Aspekte machen Hoffnung. Beispielsweise wird der Snapdragon 210 bald als wohl erstes SoC  weltweit mit integrierter 4G-LTE-Unterstützung auch zum Android-Ableger Android-Things kompatibel sein. Android Things ist speziell für Geräte der Gattung Internet of Things (IoT), also beispielsweise Smart-Home-Produkte und Embedded-Lösungen, gedacht. Das soll Partnern dann die Möglichkeit geben, das SoC vielseitig mit Cloud-Lösungen zu kombinieren. Zumal auch Chromecast für Audioübertragungen integriert ist. Geht es nach Qualcomm, sind die Snapdragon damit eine sehr vielseitige Lösung, die sich für eine recht breite Palette an Produkten anbietet.

Galaxy Tab S3: Bilder zeigen Tablet mit Metallgehäuse

21. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Galaxy Tab S3 wird von Samsung wohl am 26. Februar offiziell vorgestellt, es soll in mehreren Varianten kommen. Wie es aussehen wird, verrät nun die taiwanische Zulassungsbehörde NCC. Durch sie gibt es einen Blick auf die Front und die Rückseite des kommenden Tablets. Sieht aus, wie so ein Tablet halt aussieht, vorne Glas, hinten Metall (gut, das ist bei Samsung in dieser Form allerdings neu), zu sehen ist ein schwarzes Modell des Tablets. Das Display ist von einem relativ breiten Rand umrahmt, allerdings sorgt dies bei Tablets eben auch dafür, dass sie sich besser greifen lassen.

Remix OS for Mobile will mit Remix Singularity punkten

21. Februar 2017 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: caschy

Das Remix OS ist ein alter Bekannter in diesem Blog. Ein Betriebssystem auch für betagte Rechner auf Basis von Android. Der neuste Streich der Macher klingt interessant: Remix OS for Mobile mit der Funktion Remix Singularity. Das Ganze hört sich ein wenig an wie Windows 10 Continuum oder Elemente, die das Ubuntu Phone abbilden wollte. Man hat ein Smartphone, welche man in Windeseile zu einem PC aufrüsten kann – entsprechende Endgeräte wie Tastatur, Maus und Bildschirm vorausgesetzt. Neben der Oberfläche für das Smartphone und die am PC gibt es auch noch einen TV-Modus, der dafür sorgen soll, dass man für große Bildschirme ausgelegten Content auch dementsprechend genießen kann.

Samsung Flow bald für alle Windows 10-PCs

21. Februar 2017 Kategorie: Android, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Samsung bietet mit Flow eine App an, die unter anderem den Fingerabdruckscanner eines Smartphones nutzt, um sich unter Windows anzumelden. Das funktionierte auf Windows-Seite bisher allerdings nur mit dem Galaxy TabPro S, ebenso wie das Beantworten von Benachrichtigungen und das Verschieben von Dateien. Die App wurde damals zusammen mit dem Galaxy S6 veröffentlicht und macht seither andere Windows-Nutzer neidisch. Aber nicht mehr lange, wie man nun einer Antwort auf eine Rezension der App entnehmen kann. Ein Nutzer beschwert sich, dass er die App nicht unter Windows 10 installieren kann – und erhielt prompt Antwort.

Telegram: Theme-Editor nun auch für Android, iOS-Nutzer müssen warten

21. Februar 2017 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Telegram-Nutzer können seit einer Weile im offiziellen Desktop-Client auf Themes zurückgreifen, um das Aussehen des Messengers zu ändern. Seit gestern ist es auch möglich, Themes direkt in den Einstellungen anzupassen, die Desktop-App hat ein entsprechendes Update erhalten. Dieses Update gibt es nun auch für die Android-Version von Telegram. Man kann so nicht nur fertige Themes (beispielsweise aus dem Telegram Theme-Channel) nutzen, sondern auch direkt auf dem Smartphone selbst welche erstellen. Ein dunkles Theme ist bereits in Telegram enthalten, falls man nicht das Bedürfnis hat, selbst Hand anzulegen.

Xiaomi wird diesen Monat eigenes „Pinecone“-Chipset vorstellen

20. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Eigene Chipsets bringen für Hersteller von Smartphones mehrere Vorteile. Zum einen entfallen natürlich etwaige Lizenzgebühren, zum anderen lassen sich so auch Dinge implementieren, die ein Smartphone mit anderen Fähigkeiten versehen als es mit einem Chipset „von der Stange“ möglich wäre. Samsung, Huawei, Apple, sie alle entwickeln eigene Chips. Dazu gesellt sich bald wohl auch Xiaomi. Noch diesen Monat wird das eigene Chipset namens „Pinecone“ vorgestellt werden. Das Ziel ist klar, erst einmal weg von Qualcomm und Co., Geräte so noch günstiger produzieren und später eventuell auch mit neuen Funktionen ausstatten.

Google Play Store: Google testet Aktualisieren-Button

20. Februar 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Bei vielen Firmen ist man oftmals auch Versuchskaninchen, Stichwort: A/B-Tests. Es wird also mit einer bestimmten Nutzerschaft ausprobiert, wie gut nicht vorgestelltes Feature XY funktioniert. Das ist der Grund, warum wir hier und da über Neuerungen berichten, von denen wir letzten Endes gar nicht wissen, ob sie es jemals in die komplette Nutzerschaft schaffen. Eine dieser Funktionen, deren Nützlichkeit sicherlich im Auge des Betrachters liegt, ist nun im Play Store von Google zu finden. Dort findet sich im Bereich „Meine Apps“ bei manchen Nutzern ein Refresh-Button.

Bilder sollen HTC One X10 zeigen

20. Februar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

HTC hat mit dem U Ultra und U Play dieses Jahr bereits neue Smartphones vorgestellt, das werden aber logischerweise nicht die einzigen bleiben. Schon bald könnte es ein HTC One X10 geben, ein günstiges 5,5 Zoll-Smartphone, das sich laut Android Police in Märkten wie Indien verkaufen soll. Während es zur Ausstattung noch nicht viel zu erzählen gibt, kann man wohl schon einen Blick auf das Smartphone werfen, das sich doch ein wenig von seinem Vorgänger – dem One X9 – unterscheidet, wie man zum Beispiel am rückseitigen Fingerabdruckscanner sieht.