Teufel Raumfeld: Update bringt ECO-Modus für Lautsprecher, Widget für Android

11. Juli 2016 Kategorie: Android, iOS, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_raumfeldRaumfeld heißt die Multiroom-Lautsprecher-Lösung von Teufel, die nun via App-Update neue Funktionen erhält. So können Nutzer einzelne Raumfeld-Lautsprecher nun via App ein- oder ausschalten, während es auch einen automatischen ECO-Modus gibt, der die Lautsprecher in eine Ruhezustand mit unter 2 Watt Stromverbrauch versetzt. Die LEDs am Lautsprecher werden im ECO-Modus ebenfalls deaktiviert. Aktiviert wird der Eco-Modus nachdem die Lautsprecher ein paar Minuten kein Musiksignal empfangen haben. Neu ist auch ein Widget für Android, dass die Wiedergabe über die Lautsprecher steuern lässt, ohne dass man die Raumfeld-App dafür öffnen müsste, auch die Steuerung über Benachrichtigungen ist möglich.

Carcassonne für Android aktuell nur 10 Cent

11. Juli 2016 Kategorie: Android, Games, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_carcassonneDer Google Play Deal der Woche kündigt sich bereits an. Also vermutlich, eigentlich ist der Grund für die Preisreduzierung ja auch egal. Den Klassiker Carcassonne gibt es aktuell zum Taschengeldpreis, 10 Cent werden für das nicht nur gut gemachte, sondern auch nach Jahren immer noch beliebte Brettspiel in digitaler Form fällig. Der Einstieg in das Spiel fällt dank des Tutorials leicht, gespielt werden kann gegen Mensch oder Maschine. Entscheidet man sich für den menschlichen Gegner, kann man lokal oder online gegeneinander antreten. Definitiv kein Spiel für mal eben zwischendurch, aber ein super Strategie-Spiel, das bei Gefallen (nicht alles ist ja für jeden etwas) wohl mehr sehr viel Zeit rauben wird. Aber es ist eine gute Zeit.

Sky Kids für iPad und Android-Tablets veröffentlicht

11. Juli 2016 Kategorie: Android, iOS, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_sky_kidsPayTV-Anbieter Sky hat eine neue App veröffentlicht. Nicht ganz neu, bisher aber nicht in Deutschland verfügbar. Sky Kids ist – der Name lässt es unschwer erkennen – für die jungen Zuschauer gedacht. Sie können über die App zum Start auf über 2.000 Serienepisoden zugreifen. Sofern die Eltern bei Sky das Entertainment-Angebot gebucht haben und in Deutschland oder Österreich sesshaft sind. Die App kann mit dem iPad und Android-Tablets genutzt werden, die Nutzung auf Smartphones ist nicht vorgesehen. Extrakosten für die Nutzung der App fallen nicht an, sie ist bereits im Entertainment-Paket inkludiert, für Neukunden ebenso wie für Bestandskunden.

Pokémon GO: Gameplay-Verbesserungen kommen, Kriminelle entdecken das Game für sich

11. Juli 2016 Kategorie: Android, Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_pokemongoPokémon GO, offiziell hierzulande noch nicht einmal verfügbar, aber dennoch schon einer der größten Hypes des Jahres. Aber es werden auch schon kritische Stimmen laut. Der gemeinsame Tenor: Kommen keine Erweiterungen der Spielmechanik, wird der Hype schnell auch wieder abflachen. Das weiß Niantic als Entwickler natürlich sehr gut, man konnte mit der Art des Spiels via Ingress ja jahrelang Erfahrung sammeln. Aktuell kann man zwar bereits die berühmten Monster sammeln, viel mehr ist aber nicht möglich. Weder in der Interaktion mit anderen Spielern, noch in den Arenen, die eher passiv als aktiv behandelt werden.

Android Nougat macht Ransomware das Leben schwerer

11. Juli 2016 Kategorie: Android, Backup & Security, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal
artikel_android_n

Ransomware wie Locky oder auch Jigsaw möchte niemand auf seinem Computer wiederfinden. Doch auch mobil treibt derartige Malware ihr Unwesen. Offenbar ist das auch Google bewusst, denn Android Nougat soll Ransomware das Leben etwas schwerer machen: Ransomware sorgt beispielsweise dafür, dass der jeweilige Besitzer des Geräts den Zugriff auf seine Dateien verliert. Das kann unter anderem auch dadurch geschehen, dass der Sperrbildschirm eines mobilen Endgeräts mit einem neuen Passwort versehen wird. Genau an diesem Punkt hat Google an der zuständigen API geschraubt. Ransomware kann das Passwort unter Android Nougat nicht mehr ganz so einfach ändern.

Up the Irons: Mobile-RPG „Legacy of the Beast“ für Android und iOS erschienen

10. Juli 2016 Kategorie: Android, Games, iOS, geschrieben von: Oliver Pifferi
IronMaiden_LotB_app iconDas Prinzip ist nicht neu, zieht aber mit oft wechselnden Protagonisten immer wieder: Rollenspiele, bei denen ihr rundenbasiert Eure Gegner vermöbelt und Eure Charaktere durch erworbene Gimmicks aufwerten könnt: Optional durch den Einwurf einer virtuellen Münze, heute auch als „In-App-Kauf“ bezeichnet. Nicht Neues machen somit meine (musikalischen) Götter Iron Maiden, die neben dem 1990er Spiel „Ed Hunter“, einem Kopfhörer (wir berichteten) und einem Browserspiel („Speed of Light„) in 8-Bit-Optik nun auch ihr eigenes mobiles Spiel auf die Beine stellen ließen. Kollege André berichtete bereits im Januar darüber, mittlerweile ist „Legacy of the Beast“ für Android und iOS erschienen.

Tidal: Streaming-Dienst unterstützt nun auch Google Cast

10. Juli 2016 Kategorie: Android, iOS, Mobile, Streaming, geschrieben von: André Westphal

artikel_tidalWenn Jay-Zs Streaming-Dienst Tidal mal nicht angeblich von Apple übernommen werden soll, steht die Plattform durch andere Features im Fokus der Aufmerksamkeit. So will sich Tidal von der Konkurrenz durch Deezer, Spotify und Co. durch besonders hohe Audioqualität und HD-Musikvideos absetzen. Das hat auch seinen Preis und so kosten die Abonnements dann auch monatlich deutlich mehr. Ob der durchschnittliche Musikhörer etwas von Tidals „High Fidelity“ hat, entscheiden Gehör und Equipment. Jetzt führt der Streaming-Dienst jedenfalls eine neue Funktion ein: Direkte Unterstützung für die Google Chromecast.

BBC gibt internationale Verfügbarkeit der iPlayer Radio-App bekannt, startet in Irland

9. Juli 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_bbc_iplayerDie BBC iPlayer Radio-App, seit ihrer Veröffentlichung 2012 wurde sie im Vereinigten Königreich, der bis dato einzigen Region mit Verfügbarkeit, über 10 Millionen mal heruntergeladen. Das ist beeindruckend, aber lange nicht da, wo man eigentlich hin könnte. Denn immerhin hat BBC World Service (auf Englisch) international 66 Millionen Zuhörer. Die möchte man nun ebenfalls erreichen und gibt eine internationale Verfügbarkeit des BBC iPlayers bekannt. Das Ganze wird allerdings stufenweise vonstatten gehen, erst einmal geht es zu den Nachbarn nach Irland, der ersten Stufe des internationalen Rollouts.

Google Spaces: Updates für Android- und iOS-App

9. Juli 2016 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier
SpacesGoogle Spaces, das neue Netzwerk für Gruppen, hat in der Android- und iOS-Version der App ein Update erhalten. Dieses vereinfacht das Onboarding für neue Nutzer. Für Nutzer, die Spaces bereits in Gebrauch haben, weniger hilfreich, aber für sie gibt es ebenfalls Änderungen, die unterschiedlich ausfallen. So können in der iOS-Version nun auch verschiedene Medientypen in die Kommentare aus der Zwischenablage eingefügt werden (Bilder, GIFs). Außerdem können Bilder aus einem Space heruntergeladen werden. Erstellt man einen neuen Post, erhält man nun auch Zugriff auf die Kamera.

Twitter-Client: Talon reduziert

9. Juli 2016 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy
artikel_talonKurz notiert für alle, die bisher aus Preisgründen einen Bogen um den guten Twitter-Client Talon gemacht haben. Den bekommt man momentan reduziert, 2,09 Euro (ansonsten 4,39 Euro) werden für die Software fällig, die ich seit dem Anfang ihrer Entwicklung beobachte und auch nutze. Zwischen 10.000 und 50.000 Installationen hat die App im Google Play Store hinter sich gebracht und dabei gute 4,6 Sterne durch die Nutzerschaft kassiert. Der Client ist meiner Ansicht nach etwas skalierbarer – d.h. auch weniger nervig – als der Standard-Client von Twitter. Wobei man diesem zugute halten muss, dass er schon besser geworden ist, seitdem Twitter den Falcon Pro-Macher engagiert hat. Wer mich um meine jetzige Meinung nach einem Client fragt, der würde folgende Rangliste sehen: Flamingo, Talon und Fenix. Ob ihr einen der drei braucht? Das kommt auf eure Nutzung an. Wenn euch der native Client von Twitter selber gefällt und ihr das Netzwerk nicht so frequent nutzt – spart euch das Geld.



Seite 10 von 878« Erste...6789101112131415...Letzte »