Muzei Live Wallpaper für Android: Next-Artwork-Funktion nun noch schneller erreichbar

9. Mai 2017 Kategorie: Android, Software & Co, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Die Android-App Muzei Live Wallpaper hatten wir hier im Blog schon des Öfteren thematisiert. Mit ihr lassen sich auf Wunsch zahlreiche Kunstmotive als Live Wallpaper auf das Display zaubern. Entwickler Roman Nurik hat nun mit Version 2.3.1 ein kleines Update herausgebracht, das eher zur Fehlerbeseitigung gedacht ist. Nichtsdestotrotz hat man auch zwei neue Optionen integriert, wie der Nutzer nun das nächste „Artwork“ auf seinem Display anzeigen lassen kann.

 

Dungeon Rushers kostet für Android gerade 10 Cent

9. Mai 2017 Kategorie: Android, Games, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Als skurriles Taktik-RPG in 2D beschreibt der Entwickler von Dungeon Rushers sein Game. Mit einem selbst zusammengestellten Team begibt man sich auf ein rundenbasiertes Abenteuer. Das Ziel ist die Stärkung des eigenen Teams mit erbeuteten Materialien, während man das Team so mit Typen bestücken muss, dass man auch vorankommt. Nicht jede Kombination eignet sich gleichermaßen für jeden Gegner. Absolviert man die Herausforderungen, kann man auch den Heldenmodus freischalten.

Instagram erlaubt nun Foto-Upload via Browser – aber weiter nur mobil

9. Mai 2017 Kategorie: Android, Internet, iOS, Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Instagram startete einst unter iOS, es hat sehr lange gedauert bis sich das Netzwerk auch für Android-Nutzer öffnete (und Windows Phone gab es dann sogar auch noch). Nachdem alle Systeme versorgt waren, gab es aber immer noch Nutzer, denen die Upload-Möglichkeiten nicht ausreichten, denn die App benötigte man weiterhin. Das gilt ab sofort nicht mehr, wenn auch mit Einschränkungen. Ruft man die Instagram Webseite mit einem Smartphone auf, erhält man den Hinweis, dass man auch direkt Fotos veröffentlichen kann.

Bieg da ab jetze! Android-Version von Waze nun mit personalisierten Sprachanweisungen

8. Mai 2017 Kategorie: Android, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Waze für Android wurde wieder einmal aktualisiert und hat eine – meiner Meinung nach – witzige, wenn auch recht unnötige Neuerung erhalten: personalisierte Sprachanweisungen. Die durch eine sehr aktive Community angetriebene Navigationslösung befindet sich schon seit einigen Jahren auf meinen Android-Geräten, was an den wirklich ausgezeichnet funktionierenden Features (beispielsweise Blitzerwarnungen) liegt. Die neue Möglichkeit der personalisierten Sprachanweisungen habe ich mir natürlich auch einmal angeschaut und bin schon ordentlich amüsiert 😉

Google I/O 2017: Aktualisierte App ist da

8. Mai 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Die Google I/O 2017 findet vom 17. bis zum 19. Mai statt. Hierbei handelt es sich um die alljährliche Entwicklerkonferenz von Google. Letztes Jahr wurde beispielsweise Daydream VR eingeführt, Allo und Duo vorgestellt und ein Ausblick auf Android 7.0 Nougat und Android Wear 2.0 gegeben. Dieses Jahr wird es sicher einiges zu Google Allo im Web geben – die öffentliche Betaversion von Android 8.0, bzw. Android O ist auch noch eine Geschichte und natürlich wird es wieder auch einige Überraschungen für Entwickler geben.

F-Droid: Alternative zu Google Play jetzt als finale Version

8. Mai 2017 Kategorie: Android, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Erst Ende April hatte Caschy hier über F-Droid gebloggt. Es handelt sich um eine Alternative zu Google Play bzw. vielmehr eher um eine nette Zusatzoption. So könnt ihr auch über denn F-Droid-Appstore Anwendungen für Android-Geräte herunterladen. Dort tummeln sich zahlreiche Open-Source-Apps, welche es nicht im Play Store gibt. Jetzt ist mittlerweile nach einer Frischzellenkur für die Optik die finale Version erschienen.

Voice Recorder Pro gibt es für Android gerade kostenlos

8. Mai 2017 Kategorie: Android, Software & Co, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Als Kind war ich immer fasziniert von Diktiergeräten. Einer brabbelt was rein, die arme Sekretärin im Büro muss das dann abtippen. Das waren noch Zeiten. Heute braucht man nur noch in den seltensten Fällen ein tatsächliches Diktiergerät, denn Aufnahmen kann man auch mit einem Alltagsbegleiter einfach anfertigen, dem Smartphone. Android selbst bietet ab Werk keine Möglichkeit einer Diktierfunktion, auch wenn viele Hersteller eine solche über ihre eigene Oberfläche integrieren.

Google will Family-Link mit bestehenden Konten kompatibel machen

8. Mai 2017 Kategorie: Android, Google, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal

Über Googles App „Family Link“ können Eltern die Google-Konten ihrer Kinder verwalten. Die App richtet sich an Familien mit Kindern im Altern von 13 Jahren oder jünger. Allerdings gibt es einen Haken: Das ganze funktioniert nämlich nur dann, wenn das jeweilige Google-Konto auch via „Family Link“ erstellt wurde. Bereits angelegte Konten sind also nicht kompatibel. Genau das könnte sich laut Google aber nun bald ändern.

MaterialFBook ist ein alternativer Facebook-Client für Android

7. Mai 2017 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

Dem Facebook-Client für Android wird viel nachgesagt. Zum Beispiel, dass er viele Ressourcen aus dem Akku zieht. Beobachtet man dies bei seinem Gerät, so muss man abwägen. Will ich die Annehmlichkeiten, die die App bietet, nicht aufgeben? Oder muss ich den Client gar nicht nutzen, um mit dem Social Network zu interagieren? Alternativen zum Facebook-Client unter Android gibt es einige. Simple Methode: Einfach eine Verknüpfung auf den Startbildschirm legen, der die mobile Seite aufruft. Hier sind viele Funktionen bereits enthalten, um mit der Außenwelt zu kommunizieren.

Hangar: Smarter Launcher gibt Zugriff auf häufig genutzte Apps

6. Mai 2017 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Ich habe unter Android mal eine ganze Weile Zusatz-Launcher benutzt. Bis ich dann merkte: „Brauchste irgendwie doch nicht“. Warum die Erkenntnis? Tja, schwer zu sagen. Ich mag einen aufgeräumten Startbildschirm und hatte da immer nur wenig Apps gelagert. Und manchmal reichte mir das nicht aus, sodass ich einen nicht immer sichtbaren Zusatz-Launcher nutzte, um bei Bedarf Zugriff zu haben. Völliger Blödsinn eigentlich, auf meinem iPhone habe ich ja auch alles griffbereit auf dem Startbildschirm.