Browserauswahl: Microsoft muss 561 Millionen Euro Strafe zahlen

6. März 2013 Kategorie: Windows, geschrieben von:

Uiuiui, das ging ja mal wieder fix. Microsoft ist wieder mal von der EU verdonnert worden. Satte 732 Millionen US-Dollar, das sind knapp über 561 Millionen Euro, muss der Gigant aus Redmond zahlen, da dieser bei seinen Betriebssystem vergessen hatte, den Benutzern den berühmten Browser-Auswahlbildschirm zu präsentieren.

Microsoft Logo

Wie häufig der Bildschirm nicht angezeigt wurde? 28 Millionen Mal angeblich -so die Aussage im Juli letzten Jahres, das Urteil spricht von 15 Millionen. Bei dieser Summe fehlte das “gesetzlich angeordnete” Auswahlfenster zur Browserwahl. Microsoft wurde von der EU verurteilt, den Benutzern von Windows 8, 7, XP und Vista einen Auswahlbildschirm zu präsentieren, der auf Alternativen zum Internet Explorer hinweist.

Microsoft erklärte sich aber in der Zwischenzeit: durch einen technischen Fehler sind damals Systeme mit Windows 7 SP1 ausgeliefert worden, die eben nicht die Browserchoice-Geschichte enthielten.

Browserchoice-590x342

Microsoft hatte direkt danach bereits erklärt, sich weiterhin 15 Monate der Aufsicht der Wettbewerbsbehörde zu unterziehen. Doch dies soll nicht alles gewesen sein, in Brüssel hatte man letztes Jahr sogar angestrebt, dass Microsoft bis zu 10 Prozent des Jahresumsatzes als Strafe zahlen müsse, eine Stange Geld für den Software-Giganten, der in vergangenen Fällen bereits knapp 1.7 Milliarden Euro locker machen musste.

Nun wird Microsoft wieder in die Tasche greifen müssen, das Urteil ist hier noch einmal aufgeschlüsselt. Ich selber hatte mich dazu schon einmal geäußert: ich halte diese Anordnung für absoluten Schwachsinn, Microsoft bietet ein System, welches es den Leuten ermöglicht, auch einen anderen Browser zu installieren und diesen zu nutzen. Das ist eben der Nachteil der Markt-Dominanz, die Microsoft innehat.

Was sagt ihr zur Strafe gegen Microsoft? Seid ihr meiner Meinung oder empfindet ihr die Browser-Auswahl als Muss? (via)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25447 Artikel geschrieben.