Blogs und Mail: My Opera schließt am 01. März 2014

3. November 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von:

My Opera startete bereits 2001 als Anlaufstelle für alle Opera-Nutzer, die sich austauschen wollten. Das Support-Forum und die Community wuchs und 2006 hatte man die Idee, dass man den Benutzern eine weitere Plattform bieten könne. So entstanden die My Opera-Blogs, die jeder Benutzer für seine geistigen Ergüsse und Fotos nutzen konnte.

facade

Mittlerweile müssen sich die Betreiber des Dienstes aber auf andere Dinge fokussieren, was ihnen einen anderen Blick auf My Opera gab, ebenfalls ist man der Meinung, dass der Content der Benutzer woanders besser aufgehoben sei. Nun teilt man mit: My Opera schließt zum 01. März 2014. In den kommenden Monaten gibt man den Benutzern Zeit und Werkzeuge in die Hand, mit denen sie ihre Fotos und Blogs exportieren können.

So stehen bereits zwei Werkzeuge zur Verfügung, einmal ein Export-Tool für My Opera Blogs, damit man zu WordPress, Squarespace, Typepad, Movable Type, Drupal und Co umziehen kann, ferner gibt es eine Möglichkeit, sämtlichen Content in einem Paket herunterzuladen.

My Opera E-Mail ist ebenfalls hinfällig, hier weist man darauf hin, dass man bereits jetzt schon zu vielen anderen Anbietern wie Fastmail, Gmail, Outlook, Yahoo, AOL und Co umziehen sollte.

Mal schauen, was bei Opera noch so passiert. Ich sah den Anfang vom Ende gekommen, als man auf Chromium als Engine wechselte. 300 Millionen Nutzer hatte man im Februar 2013, ich persönlich glaube, dass die Anzahl dieser in der Zwischenzeit weit gefallen ist und dieser Trend wird sich fortsetzen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Danke Leo! |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25442 Artikel geschrieben.