Bing it on: Microsoft möchte, dass wir Bing und Google miteinander vergleichen

7. September 2012 Kategorie: Google, Internet, geschrieben von: Gastautor

Wenn man sich seiner Sache sehr sicher ist, lässt man unabhängig sein Produkt mit dem der Konkurrenz vergleichen. Scheint so, als ist das bei Microsoft der Fall, wenn es um die eigene Web-Suche Bing geht. Mit dem Projekt Bing it on lässt Microsoft dort die Puppen tanzen, sprich: die Suchmaschinen Bing und Google gegeneinander antreten.

Damit möchte man logischerweise beweisen, dass man in der Lage ist, die besseren, zielführenderen Ergebnisse zu liefern. Hintergründe über die Studie findet ihr auf dieser Seite. Ihr sucht insgesamt fünf Mal nach einem Begriff und könnt dann entweder für die linke Seite oder die rechte Seite abstimmen bzw entscheidet euch für unentschieden.

Ich hab das gerade spaßeshalber gemacht. Genauer gesagt habe ich es gleich drei mal getan – zwei Mal gefielen mir demnach die Bing-Ergebnisse besser, einmal hatte Google das bessere Ende für sich. Damit scheine ich im Trend zu liegen, denn Microsoft versichert uns, dass im Schnitt im Verhältnis von knapp 2:1 zu Gunsten von Bing abgestimmt wurde. Ich frag einfach mal in die Runde: wer von euch hat diesen Test gemacht und welches ist für euch die bessere Web-Suche?

Quelle: Mashable


Über den Autor: Gastautor

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1430 Artikel geschrieben.