Revisions: Dropbox Dateiversionen lokal unter OS X in den Griff bekommen

28. Juli 2014 Kategorie: Apple, Internet, geschrieben von: caschy

Cloudspeicher gibt es mittlerweile einige, jeder hat da so seine Vorlieben, besonders günstig und gut dürften die Lösungen von Google und Microsoft sein, doch gefühlt ist der Branchenprimus immer noch Dropbox. Viele Apps synchronisieren ihre Datenbestände über Dropbox, sodass auch hier momentan noch ein Vorteil gegenüber anderen Diensten vorhanden ist.

Revisionen

Chrome: Benachrichtigungen aktivieren oder deaktivieren

28. Juli 2014 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: caschy

Google Chrome 36 ist seit Mitte Juli 2014 zu haben und Google hat auch etwas im Bereich der Benachrichtigungen nachjustiert. Seit einiger Zeit gibt es unter OS X und Windows diverse Information im Benachrichtigungsbereich des Browsers, dies können nicht nur Benachrichtigungen aus Web-Apps oder Diensten sein, sondern auch Google Now-Karten, wie zum Beispiel eine Route oder das Wetter an eurem Standort.

chrome_ausblenden

Bislang musste man, sofern man die Benachrichtigungen oder die Benachrichtigungsglocke nicht sehen will, in di verborgenen Einstellungen hinter chrome://flags/ eintauchen, doch dies gehört nun der Vergangenheit an. Unter OS X kann man nun einfach aus dem Chrome-Menü die Option “Benachrichtigungssymbol ausblenden”. Unter Windows kann man nun auch auf das Benachrichtigungssymbol in der Taskleiste klicken und dort unter “Anpassen” den Punkt “Symbol und Benachrichtigungen ausblenden” auswählen.

Apple schnappt sich angeblich Swell Radio

28. Juli 2014 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Apple

Apple scheint weiter in die eigenen Musikdienste investieren zu wollen um so vielleicht das bislang noch nicht in Deutschland gestartete iTunes Radio zu verbessern. Nach Medienberichten soll Apple seine Fühler nach Swell ausgestreckt haben, eine Radio- und Podcast-App, die ihren Fokus auf News gelegt hat. Sie funktioniert ähnlich diversen Musikdiensten, die mit Genre-Vorschlägen arbeiten. Nutzer können zum Beispiel Comedy auswählen und bekommen dann entsprechendes Programm serviert. Laut der Berichte, die ihre Informationen aus “gut informierten Quellen” haben, soll die Transaktion Apple 30 Millionen US-Dollar kosten. Zu den Geldgebern, die schon in Swell investierten, gehört auch Google Ventures. Jüngst erst hat Apple den Bücherempfehlungs-Dienst Lamp übernommen.

Enpass Password Manager für iOS, Windows und OS X kostenlos, Android-Version mit IAP

28. Juli 2014 Kategorie: Android, Apple, Backup & Security, iOS, Windows, geschrieben von: caschy

Den Passwort Manager Enpass kennen vielleicht einige von euch. Es handelt sich hierbei um einen Manager, der auf den Plattformen OS X, Windows, Android, Blackberry und iOS zu finden ist. Innerhalb der App lassen sich diverse Kategorien anlegen, neben Web-Identitäten können auf Wunsch auch Kreditkartendaten, Softwarelizenzen, sichere Notizen und weiteres abgespeichert werden.

enpass

1Password für Android: Preismodell bekannt

26. Juli 2014 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von: caschy

Auf der iOS- und OS X-Plattform gehört 1Password für viele zur Standardausstattung für die Verwaltung von Identitäten, Seriennummern oder Passwörtern. Das Programm, auch für Windows zu haben, gibt es schon lange als reinen Reader der Passwortdatei unter Android, eine von Grund auf neu gestaltete App sollte dann für die identischen Funktionen sorgen, die auch der iOS-Nutzer vorfindet.

1pass

Kein Erfolg? Tolino Tablets massiv im Preis gesenkt

25. Juli 2014 Kategorie: Android, Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Andere Anbieter außerhalb der Google-, Amazon- und Apple-Blase haben es oft sehr schwer, digitale Inhalte an den Mann zu bringen. Thalia, Weltbild, Hugendubel, Club Bertelsmann und die Deutsche Telekom haben das Ganze mal versucht und die Tolino-Reihe auf den Markt gebracht. Meiner Wahrnehmung nach ist der Reader eher ein Nischenprodukt, dennoch zeigten sich die Unternehmen im April 2014 “zufrieden“.

tolino

Nach dem reinem Reader versuchte man es noch einmal mit den Tolino Tabs, hierbei handelt es sich um ein 7 Zoll und ein 8,9 Zoll großes Tablet auf Android-Basis. Wie Boersenblatt.net vermutet, scheinen diese Geräte wohl nicht die Überflieger zu sein. Bei Bertelsmann sind die Geräte gar nicht mehr zu finden und bei Weltbild hat man die Tablets nun noch einmal reduziert. So kostet das Tolino Tab 7 nun 99 Euro, statt der bisher ausgerufenen 179 Euro, während das 8,9 Zoll Tolino Tab nun 149 Euro kostet – vorher waren es noch 249 Euro. Ich denke, dass es sich nicht zwingend um einen Rausverkauf handelt, bekanntlich zieht Amazon seine Tablets auch preislich oft in ungeahnte Tiefen. (danke Maurizio!)

Lenovo K920: 6 Zoll-Bolide kommt Anfang August

25. Juli 2014 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: caschy

Kein Tag ohne einen frischen Leak. Dieses Mal hat es ein neues Smartphone von Lenovo geschafft, direkt groß rauszukommen. Groß ist dabei das Stichwort, denn das Lenovo K920 soll mal eben satte 6 Zoll groß sein und damit sicherlich den Spagat zwischen Smartphone und Tablet hinbekommen. Nachdem das Gerät auf einem Event in China gezeigt wurde, ist nun alles bekannt.

Bildschirmfoto 2014-07-25 um 17.36.06

Any.do: ToDo-App mit neuen Funktionen

25. Juli 2014 Kategorie: Android, Internet, iOS, geschrieben von: caschy

Any.do, Anbieter einer ToDo-App, die sich per Android, iOS und im Web bedienen lässt, hat neue Funktionen zu vermelden, die man aktuell im Web freigeschaltet hat, bald aber schon in Android und iOS zu finden sein sollen. Zu diesen Neuerungen gehören unter anderem besser justierbare Wiederholungen. Nun kann man explizit regeln, wie oft eine Aufgabe wiederholt werden soll – ob alle zwei Tage oder alle vier Monate – egal. Auch gibt es nun die Möglichkeit, Dateien im Web anzuhängen.

Bildschirmfoto 2014-07-25 um 13.45.17

Free Music Download Plus for SoundCloud: Sperriger Name, nette iOS-App für Soundcloud

25. Juli 2014 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Wie viele unserer Leser bin ich großer Fan von Soundcloud. Hier finde ich unfassbar viel Musik, die ich sonst bei Spotify und Co nicht hören kann. Mixe, Remixe und Mashups – Soundcloud ist eine reine Goldgrube. Was Soundcloud nicht so mag, sind Apps, die den Download von Tracks ermöglichen. Auf der Android-Plattform findet man zig Apps vor, die es möglich machen, Soundcloud-Songs zu hören – unter iOS sieht es da anders aus.

soundcloud

Recht auf Vergessenwerden: 91.000 Anträge wollen 328.000 Links gelöscht sehen

25. Juli 2014 Kategorie: Google, geschrieben von: caschy

Das Recht auf Vergessenwerden ist in der EU mittlerweile durchgesetzt und soll sicherstellen, dass das Auffinden von bestimmten Informationen mit Personenbezug über Suchmaschinen nicht möglich ist. Seit längerem steht bereits ein Formular bei Google bereit, über welches man ein Lösch-Ersuchen einreichen kann und auch BING hat schon nachgezogen. Laut einem Bericht des Wall Street Journals erfüllt Google über die Hälfte aller Löschwünsche der Antragsteller, in 15 Prozent der Fälle hat Google weiterführende Informationen angefordert und 30 Prozent wurden bislang nach Prüfung abgelehnt.

Google Office

Nach eigenen Aussagen hat Google bis Mitte Juli insgesamt 91.000 Anträge entgegen genommen, die sich auf 328.000 Links in der Suchmaschine beziehen. Der Gerichtshof der Europäischen Union hatte im Mai geurteilt, dass Google sensible Daten zu Personen unter Umständen aus seinem Suchindex löschen muss. So hieß es im Urteil: “Der Betreiber einer Internetsuchmaschine ist bei personenbezogenen Daten, die auf von Dritten veröffentlichten Internetseiten erscheinen, für die von ihm vorgenommene Verarbeitung verantwortlich”. Google bot daraufhin ein entsprechendes Formular an, um dem Urteil zu entsprechen.



Seite 1 von 1.652123456...Letzte »