Twitter-Client Fenix landet im Play Store

17. April 2014 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

Ich schrieb es schon häufig: es gibt unzählige Twitter-Clients auf der Android-Plattform, aber so wirklich überzeugt bin ich bislang von keinem. 10 Euro für einen Client wie Tweetbot unter iOs würde ich zahlen – stattdessen habe ich schon mehr für diverse Clients wie Talon, Robird, Falcon Pro oder jetzt auch Fenix ausgegeben. Fenix beobachte ich seit seiner Betaphase, seit heute ist der Client für 1,99 Euro im Google Play Store zu haben.

fenix

Pixelmator: Mac-Bildbearbeitung zum halben Preis

17. April 2014 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Pixelmator, richtig tolles Bildbearbeitungsprogramm, welches ich bereits seit 2009 auf meinem Mac habe. Viele Funktionen, wahrscheinlich mehr, als ich persönlich brauche und sicherlich auch ausreichend für viele, die nicht in der professionellen Photoshop-Ecke unterwegs sind. Heute kündigte man die kommende Version 3.2 an, die bald erscheinen soll.

Download @
Mac App Store
Entwickler: Pixelmator Team
Preis: 13,99 €

Hervorstechendes Feature soll das automatische Entfernen von Störungen in Bildern oder Scans sein – so kann man zum Beispiel automatisiert Staub, Kratzer und Co entfernen. Das Update auf Pixelmator 3.2 wird kostenlos sein und als kleines Goodie hat man jetzt auch noch die aktuelle Version für eine Woche um satte 50 Prozent reduziert. Pixelmator ist deshalb jetzt für 13,99 Euro zu haben. Jeden Cent wert, wenn man auf der OS X-Plattform eine solche Software sucht. Eine 30 Tage-Testversion für die Unsicheren steht auf der Homepage zur Verfügung.

Dropbox: mit Loom geht die Einkaufstour weiter

17. April 2014 Kategorie: Internet, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Die Shoppingtour von Dropbox geht weiter, ganz aktuell hat man sich den Dienst Loom geschnappt, dies gab das Unternehmen heute im Blog bekannt. Loom war bislang ein Anbieter, bei dem ihr eure Fotos lagern konntet, die App wurde gerne als “der bessere Foto-Stream für den Mac und iOS” bezeichnet, da sie Fotos aller Plattformen sammelte und überall bereitstellte. Ich persönlich habe nie den Vorteil zu irgendwelchen existenten Lösungen gesehen – aber das war ja nur meine Meinung.

20140408_blog_announce_01_0Das Team von Loom wird jetzt anscheinend an Carousel, der Video- und Foto-App von Dropbox mitarbeiten. Neue Nutzer nimmt man ab sofort nicht mehr an. Bis zum 16. Mai läuft der Betrieb für bereits existente Nutzer des Dienstes. Daten können in dieser Zeit leicht heruntergeladen oder zu Dropbox exportiert werden.

Facebook führt Nearby Friends ein

17. April 2014 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

Facebook hat kurz vor Ostern noch eine neue Funktion vorgestellt. Um euch vorab den Schrecken und vielleicht die Hoffnung zu nehmen: das neue Feature ist erst einmal nur in den USA nutzbar, zum anderen ist es optional – standardmäßig ist es also nicht aktiviert. Nearby Friends erinnert ein wenig an die Funktion, die einige von euch sicher kennen: ein Freund ist in der Nähe und man wird benachrichtigt.

nearby

Breeze: iOS-Schrittzähler der RunKeeper-Macher

17. April 2014 Kategorie: iOS, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: RunKeeper werden sicherlich einige von euch kennen, eine App zum Tracking eures Laufens. Die Macher haben nun eine weitere App an den Start gebracht, die sich nicht an den Sportler als solches richtet, sondern vielleicht den Menschen, der nicht wirklich Sport macht, wohl aber ein Ziel in Schritten ablaufen will.

Sofern der Nutzer das iPhone 5s sein Eigen nennt, kann dieses Ziel mittels App und den Daten aus dem M7 Co-Prozessor realisiert werden. Dieser sammelt bekanntlich stets und akkuschonend den gelaufenen Schritt. Breeze greift – wie viele anderen Apps (zum Beispiel Argus oder Moves) – auf diese Daten zu und zeigt euch dann euren persönlichen Erfolg an. Breeze möchte euch ermuntern, etwas zu laufen, so gibt es ein tägliches Ziel, welches sich aus dem Schnitt der letzten sieben Tage errechnet.

Twitter bringt den App-Download in den Stream

17. April 2014 Kategorie: Android, iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

Kurz notiert: Twitter hat heute verkündet, dass Werbetreibende und Entwickler ihre Apps noch einfacher über Twitter vermarkten können. Twitter, welches in den eigenen Clients Werbung anzeigt, bietet ab sofort die Möglichkeit, dass Apps beworben werden können. Dieser App Download ist mit dem entsprechenden Downloadlink versehen und würde euch dann direkt in den jeweiligen Store bringen.

Bildschirmfoto 2014-04-17 um 17.15.20

Flickr 3.0: Neue Flickr-App für iOS und Android-Geräte

17. April 2014 Kategorie: Android, Internet, iOS, geschrieben von: caschy

Yahoos Fotodienst Flickr hat heute neue Apps für Android und iOS spendiert bekommen. Die neue Version bietet Anwendern unter anderem die Möglichkeit, Videos mit einer Länge von bis zu 30 Sekunden in HD-Qualität direkt über die App aufzunehmen und zu bearbeiten – hier haben die Nutzer diverse Bildbearbeitungs-Tools und Filter (14 sind es auf der iOS-Plattform) zur Verfügung, die nicht nur auf die Videos, sondern natürlich auch auf die Fotos angewendet werden können.

Bildschirmfoto 2014-04-17 um 16.52.14

Sonos: bald Nutzung ohne Bridge oder Kabelverbindung des ersten Lautsprechers möglich

17. April 2014 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Neues von Sonos, dem Anbieter von Multiroom-Lautsprechern. Jüngst erst gab man für Google Play Music die Loslösung von der eigenen Software bekannt, nun informiert man über Zukunftspläne. Bislang ist es so, dass eine Bridge von Sonos oder aber ein Lautsprecher am Router des Nutzers angeschlossen sein muss, damit dieser das Mesh-Netzwerk – das so genannte Sonosnet – aufspannt.

Lifestyle2013PlaybarSubLiving_Large

Samsungs Kindle-App online, kostenlose Bücher auch auf anderen Geräten nutzbar

17. April 2014 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: caschy

Heute berichteten wir an dieser Stelle bereits über den Samsung-Deal mit Amazon. Eine eigene Lese-App namens Kindle für Samsung soll den Galaxy-Kunden einen echten Mehrwert bieten. 12 eBooks kostenlos im Jahr, hierbei kann man im Monat April aus einer Vorauswahl von vier Titeln jeweils einen gratis beziehen – Kosten ansonsten: 4,99 Euro.

samsung kindle app

Personensuchmaschine 123people geht vom Netz

17. April 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Seit Anfang April informiert die Personensuchmaschine 123people.com auf der Homepage, dass das Projekt eingestellt ist. So heißt es: “Nach sechs spannenden und erfolgreichen Jahren mit dem Personensuchservice 123people haben wir uns entschieden, dieses dauerhaft vom Netz zu nehmen und uns auf andere Projekte zu konzentrieren.” Hinter 123people steht bislang das Unternehmen Yelster digital aus Österreich. Die Personensuchmaschine kam oft in die Kritik, gewann 2009 sogar den Big Brother Award. Via Twitter informierte das Unternehmen darüber, dass es angeblich keine Fakemeldung vor einem Relaunch sei. (danke Peter)

Bildschirmfoto 2014-04-17 um 14.13.55



Seite 1 von 1.544123456...Letzte »