Audi erklärt Komponenten mittels Augmented Reality

12. August 2013 Kategorie: Mobile, geschrieben von:

Augmented Reality ist so ein Thema, mit welchem ich irgendwie mal 2009 viel zu tun hatte. Der erwartete Hype ist anscheinend ausgeblieben, irgendwie schwimmt man im Nicht-Erfolgsmeer mit Poken und QR-Codes herum. Lediglich bei Nokia hat man das Gefühl, dass sie Augmented Reality konsequent nutzen.

Audi

Auch Audi geht in die Richtung und lässt Bauteile von Fahrzeugen –  hier speziell im A3, S3 und im A1, mittels Augmented Reality greifbar erleben. Audi eKurzinfo heißt die App und sie erkennt, was ihr erklärt haben wollt. Quasi als elektronische Alternative zum gedruckten Handbuch. Sehr nischig, aber dennoch ein Zusatz-Service.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25417 Artikel geschrieben.