Apple Webseite und Apple Store zusammengelegt: „Einkaufen so einfach wie nie zuvor“

7. August 2015 Kategorie: Apple, geschrieben von:

Apple verkauft so gut wie kaum ein anderes Unternehmen auf dieser Welt. Marketing und Verkauf sind eine Paradedisziplin von Apple, vor allem im Offline-Bereich. Dies möchte Apple nun auch auf den Online-Service ausdehnen. Dazu wurde der bisher eigenständige Online-Store in die Webseite integriert. Informationen zu und der Kauf von Produkten läuft so nahtlos ab. Man muss nachdem man sich informiert hat, nicht erst extra in den Store wechseln.

Apple_web

Zur Zusammenlegung gibt Apple folgendes Statement ab:

„Wir haben apple.com mit dem Wissen überarbeitet, dass Kunden es bevorzugen, an einem einzigen Ort zu stöbern, zu entdecken und einzukaufen. Die neue apple.com kombiniert das Beste unserer bisherigen Webseite und unserem Online Store. Kunden haben ab sofort eine einzige Anlaufstelle, um sich zu umzusehen und einzukaufen, ohne zwischen zwei verschiedenen Seiten hin- und herspringen zu müssen. Zusätzlich haben wir eine Vielzahl von Funktionalitäten der Webseite verbessert, um dem Kunden das Einkaufen so einfach wie nie zuvor machen.“

Die neue Seite sieht eigentlich ganz nett aus, auch wenn mich persönlich die Trennung zwischen Store und Seite nie gestört hatte. War ja bisher auch schon immer sehr nah zusammen, sodass man nicht Gefahr lief, ein Produkt nicht kaufen zu können, falls man dies vor hatte. Interessant wird die Zusammenlegung sicher auch bei neuen Produkten. Bisher war der Online-Store immer für mehrere Stunden offline, wenn neue Produkte kamen, das würde nun bedeuten, dass man dies entweder anders löst oder die komplette Seite vom Netz nimmt. Letzteres ist eher unwahrscheinlich.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9413 Artikel geschrieben.