Apple veröffentlicht iOS 8 SDK: 4.000 neue APIs für Entwickler

2. Juni 2014 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von:

Ein mobiles Betriebssystem wird erst durch die Drittentwickler zum Erfolg oder nicht. Dass Apple auf dieser Linie sehr erfolgreich ist, zeigen sowohl die Inhalte des AppStores, als auch dessen Umsätze. Einen Teil des Erfolgs hat sicher Apple mitzuverantworten, schließlich bietet das Unternehmen mit seinem Software Development Kit (SDK) einen recht einfachen Zugang zum System.

iOS8_SDK

Das SDK für iOS 8 ist ab sofort verfügbar und bietet Zugriff auf über 4.00 neue APIs. Entwickler haben somit die Möglichkeit, ab sofort auch Widgets für die Benachrichtigungszentrale oder alternative Tastaturen erstellen. Neu sind auch die Frameworks für HealthKit und HomeKit, in denen die Bereiche Fitness-Gadgets oder Home Automation zusammenlaufen. So können Apps Informationen an andere Apps weitergeben, wenn der Nutzer dies erlaubt.

In iOS 8 findet sich auch Metal, eine neue Grafiktechnologie, die die Leistung des A7-Chips maximiert. Und wäre dies noch nicht genug, kommt Apple auch noch mit einer neuen Programmiersprache um die Ecke. Swift heißt diese für iOS entwickelte Programmiersprache, die vieles in der Programmierung von Apps vereinfachen soll.

Entwickler erhalten zudem Zugriff auf TouchID, um den Fingerabdruck innerhalb einer App als Authentifizierungsmöglichkeit nutzen zu können. Weiterhin erhalten Entwickler Zugriff auf PhotoKit. Das ermöglicht die gleichen Funktionen wie Apples Foto-App, also Bearbeitung ohne Originalverlust und Lesen/Schreiben in die Galerie. Auch stehen neue Kamera-APIs zur Verfügung, die für eine bessere Feinabstimmung bei Belichtung und Weißabgleich sorgen. Mit CloudKit erhalten Entwickler hingegen eine Back-End-Lösung, die das Schreiben von Server-Codes und die Instandhaltung von Servern überflüssig machen.

Mitglieder des iOS Developer Programms können das iOS 8 SDK ab sofort herunterladen. Apps, die mit der neuen Programmiersprache Swift erstellt werden, können allerdings erst nach Erscheinen von iOS 8 (Herbst) in den AppStore eingereicht werden.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.