Anzeige

Apple stellt HomeKit vor: Eine Zentrale für Heimaccessoires

Was Apples HealtKit mit Gesundheitsdaten der Nutzer macht, soll HomeKit für Heimaccessoires werden: eine zentrale Sammelstelle, um das Zuhause zu verwalten. HomeKit bietet ein gemeinsames Protokoll, sichere Kopplung sowie die Möglichkeit, einzelne Geräte oder Geräte-Gruppen im gesamten Haus einfach zu bedienen inklusive der Integration von Siri. Dadurch könnte man zum Beispiel dem Sprachassistenten Siri mitteilen, dass man sich ins Bett legt und sie könnte daraufhin das Licht dimmen, die Türen verriegeln, das Garagentor schließen und den Thermostat einstellen.

Bildschirmfoto 2014-06-02 um 20.36.33

„Wir freuen uns Teil des nächsten Schritts zu sein, der Heimautomatisierung Wirklichkeit werden lässt – auf eine sichere und integrierte Art und Weise,“ so Eric Rondolat, CEO von Philips Lighting. „HomeKit wird es uns erlauben das Philips Hue Beleuchtungs-Erlebnis weiter zu verbessern, da es einfacher wird Geräte im gesamten Haus sicher miteinander zu koppeln und mittels Siri zu steuern.“

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Super, dann wissen NSA/BND/MAD/Verf-Schutz/GCHQ&Co zukünftig, wann ich garantiert nicht zu Hause bin, und können noch ruhiger kompromittierendes Material in meiner Wohnung verteilen, um mich später zu erpressen…

    Gekauft! Edathy hätte sicher auch zugeschlagen, wenn’s das schon gegeben hätte… 😉

    P.S.:
    Ich unterstelle in dem vorigen Absatz mal einfach, dass Apple die Heimautomation nicht so sicher ausgestaltet hat, wie iMessage (Ende-zu-Ende-Verschlüsselung).

  2. Kleiner Tipper: healt statt „healthkit“

  3. iPhone als Bediengerät für die Heimautomation? Gerne. Was von Apple als Steuerzentrale dafür? Muahaha, nie im Leben!

  4. Nevereverever.
    Bei mir kommt kein google, kein Apple und auch kein anderes Cloud basiertes System ins haus.
    Irgendwann wenn ich aufm klo sitze und spülen will, kommt dann die Meldung.
    „Ihr Abo für Sanitäranlagen ist abgelaufen, sie können nun zwischen. 1, 6, oder 12 Monate Abo Wählen“

    Oder noch schlimmer, wenn kein netz zuhause gibt, wird dann nicht mal möglich sein die Tür aufzumachen?

    Und damit wohl google, Apple NSA, werbebranche usw jedes mal wissen ob ich zuhause bin, in welchem Zimmer ich mich aufhalte und was ich da so mache?
    Ja ne ist klar,
    In einem schrecklichem Albtraum vielleicht.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.