Apple feilt an Gesichtserkennung

29. Dezember 2011 Kategorie: Backup & Security, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Ich bin ja bekennender Fan des Fortschritts. Ich versuche nicht immer Gefahren oder Probleme zu sehen, sondern Lösungen und Möglichkeiten. Die Zukunft sieht für mich auch ein wenig nach anderen Eingabemethoden aus. Schaut euch heutzutage Gestensteuerung, PS3  Move oder auch Xbox Kinect an – alles eine Weiterentwicklung. Gesichtserkennung zum Freischalten von PCs und mobilen Geräten ist nichts Neues, ist bekanntlich auch bei Android Ice Cream Sandwich eingebaut, lässt sich aber relativ leicht knacken. Apple will in Zukunft vielleicht auch das Unlocken (oder mehr?) eines Gerätes per Gesicht möglich machen, eine entsprechende App wurde Patenttechnisch eingereicht.

Das Neue soll wohl die Art der Erkennung sein, die drinnen, wie draussen problemlos funktionieren soll. Dabei werden unter anderem Hautfarbe und besonders markante Gesichtspartien wie zum Beispiel Mund und Augenstellung mit bereits auf dem Gerät vorhandenen Accounts und ihren Bildern verglichen, was besonders lastarm vonstatten gehen soll. Man könnte sich so zum Beispiel dem Gerät nähern, welches die Annäherung registriert, euer Gesicht abtastet und schon ist es freigeschaltet.

Naja, sind ja erste Anträge auf das Patent, da kein neues iOS im Anrollen ist, behaupte ich mal, dass es noch eine ganze Weile dauert bis es soweit ist. (via, via, via, via)



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22914 Artikel geschrieben.