Android verliert in den USA an Boden – wegen dem Apple iPhone 5

31. Oktober 2012 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von:

Gestern hat Caschy hier noch erklärt, was er von dem Meilenstein 700.000 Apps hält, die es bei Google zu bejubeln gibt. Damit hat man Apple auch in diesem Punkt endlich eingeholt, das sagt aber so circa nichts darüber aus, wie die Situation „draußen“ am Markt ist. Neuen Zahlen zufolge hat nämlich Android zumindest in den Vereinigten Staaten trotz vieler Apps und toller Smartphones an Boden verloren. Der Grund dafür: der Start des iPhone 5 und die guten Verkaufszahlen desselben.

Herausgefunden hat das das Unternehmen Kantar Worldpanel ComTech – eine Marktforschungs-Klitsche in Großbritannien. Laut deren Erkenntnissen ist Android sowohl in Europa als auch in den Vereinigten Staate das dominante mobile Betriebssystem, daran kann auch das iPhone 5 nicht rütteln. Mit über 67 Prozent Marktanteil haben mittlerweile zwei von drei Smartphones in Europa Android an Bord. Da iOS im gleichen Zeitraum jedoch nicht mal ein Prozent Marktanteil  verloren hat, kann man erkennen, dass sich Android diese gewonnenen Prozentpunkte bei den anderen Systemen wie Windows wegknuspert.

In den USA liegt Android wie gesagt auch klar vorne, hat aber seit dem iPhone 5-Start ordentlich eingebußt. Es ging runter von 66,4 auf 57,5 Prozent, während gleichzeitig iOS von 21,5 Prozent auf 35,7 zulegen konnte. Für BlackBerry hingegen geht der Absturz weiter: Mittlerweile ist man bei gerade mal zwei Prozent Marktanteil angekommen in den USA und musste nun Window Phone passieren lassen, welches sich mit 2.9 Prozent aber auch nur minimal verbessern konnte.

Speziell bei Windows Phone erwarte ich mir im vierten Quartal, spätestens aber im ersten Quartal 2013 einen ordentlichen Schub. Mittelfristig kann ich mir vorstellen, dass Microsoft mit seinem Betriebssystem auch iOS einholen kann, aber bis dahin ist es noch ein ordentlicher Weg.

Quelle: TechCrunch


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1477 Artikel geschrieben.