Android: Ice Cream Sandwich nun Open Source – Firmen können Gas geben

15. November 2011 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von:

So schnell kann es gehen: Heute Nacht um 2:00 Uhr deutscher Zeit gab man unter anderem via Google+ bekannt, dass man Android 4.0 aka Ice Cream Sandwich nun als Open Source freigegeben hätte. Man betont, dass im Gegensatz zu Honeycomb die Version 4.0 den vollständigen Code nebst Logs beinhaltet. Was heißt das für uns? Wir können uns freuen und hoffen, dass möglichst viele Geräte, die bislang nur die Vorgängerversion nutzen, auch Android 4.0 aka Ice Cream Sandwich leistungstechnisch vertragen.

Viele Hersteller wie LG, ASUS, Samsung und HTC haben in den letzten Wochen schon verlauten lassen, dass man sofort mit der Arbeit beginnt, sofern das Paket Open Source verfügbar ist. Hier sollte man für zukünftige Käufe vielleicht mal beobachten, wie die Hersteller mit der neuen Android-Version umgehen. Selbst wenn der Hersteller eures Gerätes, sei es Smartphone oder Tablet, nicht dabei ist, so kann man zumindest hoffen, dass die Bastler der vielen Custom ROMs sich gleich an die Arbeit machen und uns mit Android 4.0 beglücken. Freue mich wirklich auf die neue Version, hier schrieb ich schon einen etwas längeren Beitrag, worauf wir uns bei Android 4.0 freuen dürfen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25480 Artikel geschrieben.