Android 4.3: ein paar Neuerungen, ab heute für alle Nexus-Geräte verfügbar

24. Juli 2013 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

Wie erwartet hat Google auch Android 4.3 vorgestellt, das System, das mit dem neuen Nexus 7 ausgeliefert wird. Es gibt auch größere Neuerungen, wie Bluetooth Smart, Open GL ES 3.0 und Restricted Profiles. Die gezeigten Demos wurden alle mit dem neuen Nexus 7 gezeigt und konnten durchaus beeindrucken.

Bildschirmfoto 2013-07-24 um 18.20.23

Multi-User war bereits vorher für Tablets verfügbar. Diese Funktion wurde mit Restricted Profiles noch einmal aufgebohrt und dürfte für viel mehr Anwendungsbereiche passen. Zum einen können Ausstellungstablets so beschnitten werden, dass Nutzer nicht mehr jeden Mist damit anstellen können, zum anderen können Eltern aufatmen, deren Kinder auch gerne einmal ein Spiel mit In-App-Käufen zocken.

Profile können so restriktiert werden, dass In-App-Käufe nicht mehr angezeigt werden. Eltern haben die volle Kontrolle, per In-App-Kauf freigeschalteter Content wird angezeigt, nicht gekaufter nicht. Gezeigt wurde dies am Beispiel vom Beauty & The Beast Story Book, welches sehr viele In-App-Käufe beinhaltet. Genannt wird das Ganze App-Access und kann, wie bereits erwähnt, vom Hauptprofil aus gesteuert werden.

Bildschirmfoto 2013-07-24 um 18.21.20

Der nächste Punkt ist Bluetooth 4.0 (Bluetooth Smart oder Bluetooth Low-Energy). Wie auch immer man es nennen mag, es sorgt dafür, dass zum Beispiel Fitness-Tracker einfach und vor allem energiesparend mit Android-Geräten verbunden werden können.

Die Implementierung von Open GS EL 3.0 sorgt für fotorealistische Grafikmöglichkeiten auf mobilen Geräten. Android 4.3 ist das erste mobile Betriebssystem, das Open GS EL 3.0 an Bord hat. Für Gamer sicher nicht uninteressant, da es neue grafische Möglichkeiten bietet.

Ebenfalls hervorgehoben hat Google, dass es eine Netflix-App mit 1080p HD Streaming gibt. Ebenfalls vorerst exklusiv für das Nexus, das das erste Gerät ist, das die App unterstützt. Gleichzeitig gibt es auch neue DRM-APIs, die eine Hardware-basierte Verschlüsselung erlauben. Vielleicht schafft es dann auch einmal Sky auf Android-Geräte.

Des Weiteren gibt es neue Sprachen und eine einfachere Texteingabe. Dies wurde allerdings nicht näher erläutert.

Android 4.3 rollt heute aus und kommt auf alle Nexus-Geräte ab dem Galaxy Nexus. Ihr dürft also offiziell ab jetzt den Update-Check-Button in Eurem System malträtieren. Alternativ könnt Ihr Euch bei Google bereits die Factory-Images für die entsprechenden Geräte herunterladen und manuell installieren.

Und, was meint Ihr, hat sich das Warten auf Android 4.3 gelohnt oder hättet Ihr Euch mehr gewünscht?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.