Amazon AutoRip in Deutschland freigeschaltet

25. Juni 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Im Januar 2013 begann Amazon in den USA damit, das AutoRip-Programm einzuführen. Dieses sorgte dafür, dass Kunden ihre erworbenen CDs auch als MP3 bekamen, automatisch und kostenlos via Cloud. Den Spaß realisiert man nicht nur mit halbwegs aktuellen CDs die vor der Ära Cloud Player gekauft wurden, man geht dabei bis ganz in das Jahr 1998 zurück. Diese MP3-Dateien sind, wie erwähnt, kostenlos und sollen automatisch in den Cloud Player eingespeist werden, mehr als 50.000 Alben hatte Amazon mit dem AutoRip-Feature im Januar 2013 in petto.

AutoRip

Der Teufel steckt bekanntlich im Detail, denn AutoRip funktioniert nur mit den verkauften AutoRip CDs, was man am Logo auf der Produktseite erkennen soll. Leser Ulrik wies uns heute morgen darauf hin, dass die Funktion nun auch in Deutschland nutzbar ist, was man zum Beispiel an dieser CD und deren Logo erkennen kann. Die MP3-Dateien sollten mittlerweile automatisch bei euch aufgetaucht sein. Die Frage die ich mir stelle: Ich habe CDs zum Verschenken gekauft und bekomme nun dafür auch noch kostenlos die MP3-Dateien dazu. Auch nett. Dennoch ist zu beachten: Einige Plattenfirmen verlangen, dass Amazon eine Kennung in die Metadaten einpflegt, die den MP3-Versionen von diesen Unternehmen beigefügt sind, damit ersichtlich ist, dass Kunden die Musik von Amazon erhalten haben („Eindeutige Kennung“). Die MP3-Version des Albums kann eine solche eindeutige Kennung beinhalten.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25450 Artikel geschrieben.